Michael Jackson Umfrage

  • Michael Jackson Umfrage 0

    1. Ja, an den Anschuldigungen ist wahrscheinlich etwas daran. (0) 0%
    2. Nein, alles nur böse Nachrede (0) 0%

    Jeder dürfte über die Medien die Anschuldigungen über Michael Jackson gehört haben.
    Beweise fehlen bis heute noch,aber was ist eure Meinung ?



    Ich persönlich würde meinen Sohn nicht bei Michael alleine lassen.

  • Hallo,
    habe mit ja, wahrscjeinlich gestimmt. Obwohl mir nicht wohl dabei ist. Denke, der Jacko hat "ganz gehörig einen an der Waffel".
    Mir ist der Künstler Jacko ehrlich gesagt lieb. Aber in Sachen kindesmißbrauch gibt es kein "Jein" und Kinder sind mir allemal wichtiger und lieber, als jeder Künstler.
    Habe allerdings auch etwas dagegen, dass Eltern Verdächtigungen aussprechen, um anschließend eine oder mehrere Millionen kassieren zu können. Wenn der Mißbrauch stattfand, dann helfen diese Millionen nicht, das Geschehen ungeschehen zu machen.

  • Also ich denke, es ist wirklich schwer zu sagen, was da bei Jacko so abläuft.
    Wir wissen eigentlich nur das was die anderen so berichten, denn wer von
    uns kennt ihn schon persönlich, deswegen werde ich mich meiner Stimme enthalten.


    Seine Musik finde ich aber KLASSE!!!

  • Da ich weder ihn kenne, noch den Aussagen der Leute traue, die zumindest auch auf viel Geld hoffen, werde ich mich hüten, ihn vorzuverurteilen! Jeder Mensch ist solange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist!

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Also ich hab jetzt mal mit nein gestimmt.


    Ich weiss einfach nicht, was ich davon halten soll. Erpi hat schon recht mit der Aussage, dass Michael einen an der Waffel hat. Irgendwie ist er selbst noch ein Kind und deshalb liebt er Kinder. Er möchte mit ihnen zusammen sein, weil er sich in Gesellschaft Erwachsener wohl unwohl fühlt. Wie sonst kann man sich diese Disneyland-Kopie seiner Neverlandranch erklären? Als Böser Kinderschänder, der dieses Fantasiereich nur aufgebaut hat, um scharenweise Kinder auf sein Grundstück zu locken und anschließend zu missbrauchen, kann ich mir MJ einfach nicht vorstellen. Dafür kommt er mir viel zu wenig durchtrieben und viel zu naiv vor. Wahrscheinlich denkt er sich nichts dabei mit Kindern Pyjamaparties zu feiern oder in einem Bett mit ihnen zu liegen, weil er einfach ein Kind unter Kindern ist.


    Er hat mal gesagt, dass er so gerne mit Kindern zusammen ist, weil sie noch rein sind, der Charakter noch nicht verdorben, wie das bei vielen Erwachsenen der Fall ist. Ich denke mal, MJ ist für die meisten ein Star, für seine Manager ein Esel, den man gewinnbringend melken kann und dementsprechend ausgenützt und enttäuscht wird er in der Vergangenheit schon worden sein, damit er zu so einem Schluss kommt.


    Der Punkt ist ausserdem, dass heutzutage jedes "Über die Wange streicheln" und jeder "Klaps auf den Popo" falsch ausgelegt werden kann, wenn das sich gewisse Leute in ihren Hirnen so zurechtspinnen. Ist das nicht das eigentlich KRANKE? Da wird ein 12jähriger fast gelyncht, weil er seiner Schwester beim Wissimachen hilft und eine schizophrene Nachbarin gleich eine sexuelle Handlung darin zu sehen glaubte....?


    Bald kann ein Papa wohl nicht mal mehr mit seinen Kindern in die Badewanne, ohne dass ihm padophile Triebe vorgeworfen werden.


    Heieieiei, die Welt ist manchmal schon seltsam!!


    Ich jedenfalls finde es traurig, dass MJ so in den Medien zerrissen wird. In den USA werden wegen ihm sogar laufende Programme unterbrochen und Bush ist wahrscheinlich froh, dass endlich ein Thema da ist, dass die unzufriedenen Bürger von der Irak-Schlappe ablenkt.


    Vor allem aber sollten wir eines nicht vergessen. Michael Jackson ist ein wunderbarer Musiker, den ich persönlich sehr schätze. :)

  • He Romi,
    das nenne ich eine klare Stellungnahme.
    Ein kleiner Fehler, den nur solche "Matschoss" wie erkenne können

    Zitat

    für seine Manager ein Esel, den man gewinnbringend melken kann


    ist ja wohl eine Eselin ?
    Ansonsten gebe ich dir recht und Amiland wird uns am Ende wieder einmal zeigen, was alles möglich ist.

  • Oder Eselin... :wink:


    Ich bin jedenfalls davon überzeugt, dass an Jacko eine ganze Horde von Zecken hängt, die ihn aussaugen. Ob der Junge und seine Mutter dazugehören, wird sich zeigen.. :roll:

  • Ja, Romi, ich kann mir durchaus vorstellen, daß es genauso gekommen ist, wie Du geschrieben hast. Damit kann man dann auch die Aussage erklären, daß einer der Jungen mal "Laß mich endlich in Ruhe" ausgerufen haben will. Womöglich hat MJ die "Unart" vieler Erwachsenen, daß er Kinder herzen und drücken will, eben weil er sie zum Knuddeln findet und ... liebt, in aller Unschuld.
    Ab einem gewissen Alter können das Kinder jedoch absolut nicht mehr ausstehen, wie wir alle wissen. Eh voilà, schon kommt es zu obigem Ausruf (den irgendein Bediensteter gehört haben will, glaube ich).


    Hast Du eigentlich das Interview gesehen, in dem MJs Aussagen dermaßen zerstückelt worden sind, daß beinahe das Gegenteil rauskommt, vom Journalisten extra so hingedreht und kommentiert? Ist schon einige Zeit her. Ich habe damals nur die Gegendarstellung von MJ selbst gesehen. Nur ist halt die Frage, wie weit man dem trauen will, was er selber sagt.


    Ich glaube, MJ ist unvorsichtig und ein wenig gutgläubig. Er überlegt sich nicht vorher, was die Leute in das, was er sagt und tut alles hinein interpretieren können. Er hat immer noch nicht akzeptiert, daß eine Berühmtheit wie er kein Privatleben mehr hat, daß im Prinzip alles öffentlich ist, was er tut. Und diese Öffentlichkeit ist sensationsgierig. Leider sind in der heutigen Welt schlechte Nachrichten eine weit größere Sensation als gute.


    Es ist wohl eher die Welt, die krank ist. Auch wenn ich mir nicht wünsche, daß es bei uns sein soll wie im alten Sparta, wo jeder Junge einen Mentor hatte, der auf beiderseitigen Wunsch auch mit ihm geschlafen hat, so wäre ein wenig mehr Toleranz und Gelassenheit oft wünschenswert.


    Als Musiker finde ich MJ beeindruckend, auch wenn ich nicht sein Fan bin.

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Zitat von Carolyn

    Es ist wohl eher die Welt, die krank ist. Auch wenn ich mir nicht wünsche, daß es bei uns sein soll wie im alten Sparta, wo jeder Junge einen Mentor hatte, der auf beiderseitigen Wunsch auch mit ihm geschlafen hat, so wäre ein wenig mehr Toleranz und Gelassenheit oft wünschenswert.


    Also von Dir lernt man noch was, Caro!! :knuddel:
    Das habe ich nicht gewusst.


    Zitat

    Als Musiker finde ich MJ beeindruckend, auch wenn ich nicht sein Fan bin.


    Der Mann ist ein Genie in meinen Augen. Jemand den man getrost in einem Atemzug mit den Beatles, Queen oder Elvis nennen kann. Es gibt kaum jemanden, der ihn nicht kennt. Es ist nicht so, dass ich jede CD von ihm zuhause habe. Genau genommen besitze ich auch nur eine einzige, nämlich "Thriller". Sein Meisterwerk schlechthin. :wink:


    Vor einiger Zeit war er mal bei Thomas Gottschalk in Wetten, dass zu Gast und hat dort einen Benefiz-Song (What more can I give) vorgestellt, an dem viele namhafte Popgrößen mitwirkten (Celine Dion, Destinys Child, Timerlake etc...) Der Song hat mich echt vom Hocker gerissen, aber leider ist er bis jetzt noch nicht zur Veröffentlichung gekommen. Und so wie's jetzt ausschaut legt keiner mehr Wert auf ein Wohltätigkeitslied wenn es aus der Feder eines Kinderschänders stammt. :?


    Diese Doku über ihn habe ich damals auch gesehen und mich schon damals gefragt, wie ein normal denkender Mensch solche Aussagen über sich treffen lässt. Deshalb hat es mich nicht gewundert, dass bald die Gegendarstellung seitens Jackson kam. :roll:

  • Ich hätte da mal eine ganz andere Frage. Liegt es nicht ebenfalls in der Verantwortung Eltern ihr Kind in die Nähe eines vermeindlichen Kinderschänders zu lassen? Die Gerüchte existieren doch schon seit Jahren. Und jetzt meinen sie sich beschweren zu müssen, ich weiß ja nicht, da stimmt doch mal wieder was nicht. Jacko hat schon einmal bezahlt und wird es wieder tun, das wissen doch alle.

    Als der Wackeldackel den Kopf verlor verschwand der Dackel
    und nur noch der Wackel blieb übrig ;-).

  • Guter Punkt!


    Heute stand bei uns in der Zeitung, dass die Mutter des Jungen auch Dreck am Stecken hat. Während des Scheidungskriegs zwischen ihr und dem Ex-Mann, hat sie wohl versucht ihre Kinder dahingehend zu manipulieren, dass sie behaupteten ihr Vater hätte sie sexuell missbraucht. Das Ganze ist aber irgendwann herausgekommen und es hat sich bestätigt, dass diese Anschuldigung definitiv nicht gestimmt hat.


    Ausserdem soll sie ein Kaufhaus um 173000 $ Schweigegeld erleichtert haben, nachdem ein Sohn von ihr beim Klauen erwischt wurde und die Mutter dem Kaufhausdetektiv sexuelle Nötigung des Jungen vorgeworfen hat. Aus Angst vor Publikmachung des Falles hat das Kaufhaus die Summe gezahlt, obwohl es zu dem Fall nie eine Anhörung gab und Aussage gegen Aussage stand. :roll:


    Wenn ich das so lese, fällt es nicht schwer sich vorzustellen, dass sie diese Masche nun zum dritten Mal abzieht.

  • Ich denke er war's nicht und das Ganze war geplant. Irgend jemand braucht Geld, schickt sein Kiddy dort vorbei und will gross absahnen oder Aufmerksamkeit erregen. Kann mich aber natürlich auch irren. Wer weiss das schon...

  • Zitat von admin

    Jeder dürfte über die Medien die Anschuldigungen über Michael Jackson gehört haben.
    Beweise fehlen bis heute noch,aber was ist eure Meinung ?



    Ich persönlich würde meinen Sohn nicht bei Michael alleine lassen.

    :P:P


    Ich glaube das die Sache mit MJ von irgendwelchen Leuten heimlich im stillen Kämmerlein gekocht wurde.
    Ich kann mir nicht vorstellen,das MJ nach der ersten Anschuldigung vor Jahren dies wieder getan haben soll.
    Es gibt im Leben viele Neidhammel und das war bestimmt einer oder mehrere.
    Irgendwie muß MJ einigen nicht in ihr Konzept passen scheinbar weil er doch mit seiner Musik so erfolgreich ist.
    Das kam genau wieder zur rechten Zeit weil er sich wieder auf dem Musikmarkt gemeldet hat.
    Irgendwann kommt alles ans Licht und dann sollte man auch diese Leute
    zur Rechenschaft ziehen denn Verleumdung ist unterste Gürtellinie.

  • Zitat von Annemy


    Das kam genau wieder zur rechten Zeit weil er sich wieder auf dem Musikmarkt gemeldet hat.



    Genau wie "damals" beim ersten Fall der so breitgetreten worden ist in der Presse. Den just in diesen Tagen will doch Michael Jackson bald in neues Album präsentieren. Und was machen den nun alle Anhänger von ihm auf dieser Welt: sie kaufen das Album um ihm zu "zeigen" he Michael wir halten zu Dir und spülen so viel Geld in seine, wie man ja auch schon lesen konnte, ziemlich leeren Kassen.


    Wenn man diese Anschuldigungen unter diesen Gesichtspunkten sieht, dann könnte man spontan denken: he das ist doch alles nur ein PR "Gag", im übrigen aber ein schlechter.


    Sollte es aber wirklich als PR Gag geplant sein, dann wurde Michael Jackson sehr schlecht beraten, dann haben nämlich seine Berater die Änderung im Gesetz übersehen. Beim ersten Fall war es nämlich so: Anschuldigung der Mutter - Geld floss - Ende der Geschichte. Damals war es eine Sache zwischen den Eltern und Michael Jackson. Heute ist die Sachlage andern (genau wie hier in Deutschland): Anschuldigung und automatisch nimmt sich der Staat der Sache an. Egal wieviel Geld Jackson nun zahlen würde als Schweigegeld, der Staatsanwalt ermittelt weiter und es kommt auf jeden Fall zu einem Prozeß.


    Ergo: ich nehme nicht an das es ein PR Gag ist, den so dämlich kann man nicht sein, sich auf das Urteil von Geschworenen zu verlassen das diese Sache gut ausgeht wenn es ein PR Gag war.


    Ich persönlich bin ebenfalls der Meinung, dass da wieder mal jemand Geld brauchte und sich jemanden gesucht hat den er auspressen kann. Besonders wenn man die Hintergründe von der Mutter etwas verfolgt und erkennt das sie schon mehrmals eine Opfernummer abgezogen hat und ihr Geldbeutel darunter nicht wirklich gelitten hat.


    Außerdem finde ich es merkwürdig, dass bei Michael Jackson zum Teil Busladungen von Kindern zu Besuch sind, viele dort übernachten und nur den einen soll er belästigt haben? Warum klinken sich den nicht noch andere Mütter/Väter in diesen Feldzug gegen Jackson nun ein?


    Sehr merkwürdig ist auch, dass ein ehemaliger Angestellter auf einmal auch etwas zu sagen hat. Er will ja angeblich was gesehen haben, aber sich da nie eingemischt haben, es gehe ihn ja nichts an sondern die Eltern hätten doch was unternehmen müssen. Doch heute, wo er nicht mehr in den Diensten von Jackson steht, da kann er mitreden (was zahlen den so die Sender für so ein Interview??, diese Frage stelle ich mir).


    Alles in allem weiß ich natürlich auch nicht was nun Wahr oder Unwahr ist, aber ich bin bei solchen Berichten immer skeptisch, denn bei den Beträgen die dort gezahlt werden (sei es nun Schmerzensgeld oder Geld von TV-Anstalten für möglichst reisserische Interviews) fällt es sicherlich schwer die Wahrheit anhand von Berichten zu erkennen.

  • @an alle


    Hallo,


    MJ ist mit 7 Jahren berühmt geworden. Er hatte keine normale Kindheit. Das vermisst er immer noch. Er mag Kinder und macht vieles für sie, besonderes für kranke Kinder überall in der Welt, denen er helfen möchte. Die Leute sind so egoistisch geworden, dass sie nicht verstehen können warum MJ so viel Geld für Kinder spendet.
    Mit einem Kind im Bett liegen heißt noch lange nicht, dass man mit dem Kind schläft. Der Traum von vielen Kindern in der Welt ist einmal MJ zu treffen. MJ will diesen Traum der Kinder verwirklichen um ihnen eine Freude zu machen.
    Ich akzeptiere nicht die Meinung von den Leuten die denken, dass MJ so was machen würde. Sie haben keine Ahnung wovon sie reden. Sie werden von den Medien manipuliert. Im Fernsehen und in der Zeitung wird nur Schlechtes über MJ berichtet, und das ohne Beweise.
    Warum soll MJ leben wie Andere? Die Leute halten ihn für verrückt, weil er ein gutes Herz für arme und kranke Kinder hat. Aber er ist zu gut für diese Welt.
    MJ ist außerdem schwarz. Die Weißen tun alles um ihn fertig zu machen (kennen wir ja in Amerika). Eigenartig ist, dass die Vorwürfe gegen ihn an dem Tag erhoben wurden, an dem seine neue CD erschien, ein Schelm der sich Böses dabei denkt.
    MJ ist und bleibt der Größte in der Popgeschichte der Musik.


    Josefine

  • MICHAEL JACKSON 4-EVER!!!!!!!!!! ICH BIN EIN RIESEN FAN VON IHM! ER IST SO EIN GUTER MENSCH! WENN ICH DIESEN JUNGEN ZU GESICHT BEKOMME REISSE ICH IHM DIE GEWEIDE RAUS!!! SORRY FÜR DIESES GEREDE! ICH BIN HALT 15 UND HABE EINFACH RIESEN WUT AUF DEN .....! ICH WILL JA NICHT ÜBERTREIBEN ABER MIR WÄRE AM LIEBSTEN ER WÄRE AN SEINER KRANKHEIT GESTORBEN!!! CIAO! RAFFAEL :roll:

  • Nachdem ich jetzt alle Beiträge zum Thema hier gelesen habe, komme ich für mich nur zu dem schluß, dass wir doch eigentlich nicht in der Lage sind, die Umfrage auch nur im entfernsten beantworten zu können. Wir haben dazu weder das Recht, noch die Fähigkeit.
    Ich weigere mich einfach eine Aussage über einen Menschen zu treffen, der mir persönlich gänzlich unbekannt ist, bei dem alle sogenannten Fakten durch die Presse an mich übermittelt wurden und ich keinerlei Möglichkeit der Nachprüfung habe.
    Meine Antwort wurde hier bereits geschrieben. Sie teilt sich in zwei Abschnitte und berücksichtigt in keinster Weise irgendwelche Umständer des Lebens oder der Person Jacksons.


    Meine Antwort 1 aus dem Bauch wurde bereits vom Admin geschrieben:

    Code
    1. Ich persönlich würde meinen Sohn nicht bei Michael alleine lassen.


    Meine Antwort 2 vom Kopf her stammt von Carolyn: (Respekt übrigens!)

    Zitat

    Jeder Mensch ist solange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist!


    Alles andere lasse ich nicht gelten. Nochmal: Wir können nichts sagen, weil wir nichts wissen. Alle Mutmaßungen laufen Gefahr üble Nachrede zu werden und einen Unschuldigen zu diskreditieren. So etwas liegt mir nicht.
    Andererseits bin ich der Erste, der für lebenslange Haft plädiert, wenn sich eine Schuld nachweisen lässt. Aber ich werde nicht in Bezug auf MJ dazu Stellung beziehen. Und die Diskussion über sein Ego..., sorry, aber das geht nun wirklich zu weit. Wer will wirklich behaupten, über welche Charaktereigenschaften er verfügt? Das kann keiner von Euch. Ihr werdet geformt durch die Medien, erfahrt nur, was die Medien Euch weismachen wollen und wollt darauf aufbauend eine Analyse vollziehen? Was ist bitte Wahrheit, was Marketing, was Hetzerei? Wer kann das bitte verbindlich für jede Aussage filtern?
    Eigentlich bleibt uns doch nur übrig zu sagen, dass es eine üble Sache ist. Wer jetzt Täter und Opfer... tja, nicht mal dazu können wir selbst etwas sagen. Und dieses Geschwafel von wegen Fan und so..., hm, da habe ich gar kein Verständnis für. Sonst müsste ich auch für jeden Nazi Verständnis haben, der ist ja auch nur Fan von Hitler.... und lässt auch nix auf den kommen. Nein, da müssen schon sachliche Aussagen zu dem Thema kommen.
    Die grundsätzliche Thematik ist hier sehr umfassend behandelt worden und hat eindrucksvolle und aussagekräftige Statements hinterlassen, wirklich Respekt vor den Gedanken, die Ihr Euch gemacht habt. Aber bezogen auf MJ MÜSSEN es alles Mutmaßungen bleiben.


    webbie