Der Gouvernator

  • Er ist da, der Gouvernator.


    Nach Auszählung von über drei Vierteln der Stimmen ist es klar.
    Arnold zieht ins Capitol von Sacramento, der Hauptstadt Kaliforniens.


    Ein gebürtiger Österreicher wird neuer Gouverneur im bevölkerungsreichsten US-Bundesstaat.


    Was Schwarzenegger sich vornimmt, schafft er irgendwie.
    So äußerten sich im Vorfeld dieser Tage zahlreiche Kommentatoren.
    Und ... er hat es geschafft.


    Antworten auf die Frage, wie er den hochverschuldeten Bundesstaat wieder sanieren will, blieb Arnold Schwarzenegger bislang allerdings schuldig.


    Man wird schaun müssen.


    Ob er auch den Sprung bis nach Washington schafft :?:


    Ich denke, das zu beurteilen hängt davon ab, wie der Terminator seine Hausaufgaben in Kalifornien erledigt.



    "Hasta la vista, … "

    Servus! Tschüß! Auf Wiedersehn
    Jogibär, der muß jetzt gehn!

  • :smilie082::smilie084::smilie082:


    Die spinnen, die Amis! Ich hatte das eher für einen gewitzten Werbegag gehalten. Naja, aber Reagan war ja auch Schauspieler ... :schuettel:

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Ich denke mal wer sich aus dem steierischen Graz über zig Mr. Universum-Titel und als anfänglicher Nichtschauspieler in den Hollywood-Olymp hocharbeiten kann, der schafft es auch als Governator! (hübscher Ausruck, übrigens :wink: )

  • Meinst Du....? Na ich weiß nicht!!!!


    Heißt das nicht: Schuster bleib bei deinen Leisten :?:



    Es soll nicht heissen, daß er nichts erreicht hat - das ist wirklich beeindruckend, aber verwechselt man hier nicht mal wieder Äpfel mit Birnen

  • Ich denke schon, dass Arnie was auf dem Kasten hat. Ausserdem hat er einen Abschluss in Betriebswirtschaft. Immerhin.


    Und wenn er wirklich so hohl in der Birne wäre, hätte er es nie zum ernsthaften Gegner des bestehenden Gouvaneurs und jetzt zum Sieg geschafft. :D

  • Ich behaupte nicht, daß er dumm wäre. Außerdem hat er jede Menge Berater. Aber ein Betriebswirt hat von Volkswirtschaft nicht wirklich Ahnung. (Bin schließlich selber einer. ;) ) Oder von Politik. Ich denke mal eher, da hat jemand eine Gallionsfigur gebraucht, der sich selbst keine großen Chancen ausgerechnet hat, gewählt zu werden.

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Ich bin auch gespannt wie er sich in dieser Rolle behaupten wird.


    Zitat

    Ob er auch den Sprung bis nach Washington schafft :?:


    Nun, dies wird uns wohl erspart bleiben, denn was sagen die dortigen Gesetzlichkeiten zur Präsidenten-Wahl ...


    "Wählbar ist jeder gebürtige US-Amerikaner, der mindestens 35 Jahre alt ist und 14 Jahre seinen Wohnsitz in den USA hat."


    Und da ist der Knackpunkt für den Terminator.


    Aber zwischen diesen beiden Jobs gibt es bestimmt noch weitere Möglichkeiten.


    Alles in allem denke ich, Arnold wird weiter für Schlagzeilen sorgen :wink:

  • Zitat von Carolyn

    Ich behaupte nicht, daß er dumm wäre. Außerdem hat er jede Menge Berater. Aber ein Betriebswirt hat von Volkswirtschaft nicht wirklich Ahnung. (Bin schließlich selber einer. ;) ) Oder von Politik. Ich denke mal eher, da hat jemand eine Gallionsfigur gebraucht, der sich selbst keine großen Chancen ausgerechnet hat, gewählt zu werden.



    Dem Letzten Satz Deines Beitrags stimme ich voll zu!!!
    Ich auch voll meine Meinung, zumal man nicht vergessen kann und darf aus welcher doch so politischen Familie seine Frau stammt!!!!!!!!

  • Das schon aber ich glaube das arnie nur der hampelmann der anderen ist. er wird nur den kopf hinhalten sonst nichts, aber das ist sein problem. ich denke auch das er bei der schauspielerei bleiben hätte solln. wenn er seine versprächen nicht hält sind alle österreicher wieder die nichtskönner. ich denke nur er ist dumm, oder machtbesessen.
    aber was soll es. wenn er glaubt dann soll er.


    Ich denke er ist für sowas nicht der richtige. und nur das er der Guvanör ist!! nein das ist nichts für ihn.


    aber ich denke die zeit lehrt uns!!

  • Arnie engagiert sich schon über viele Jahre in der Politik. Dass er dort fest einsteigen möchte, ist nicht erst seit gestern.


    Natürlich hat er politische Berater, so wie jeder andere Staatsmann in den USA. Aber ich denke nicht, dass er nur die Marionette eines anderen ist. Dafür ist er wiederum zu schlau. Er weiß sich geschickt zu vermarkten und hat bewiesen, dass er nicht der muskelbepackte Hohlkopf ist, als der er am Anfang seiner Karriere verschrien war.


    Ich denke, dass er jetzt beweisen muss, dass es nicht nur leere Phrasen waren, die er ausgespuckt hat, um gewählt zu werden. In einem Jahr können wir uns dann eine richtige Meinung bilden.