Kummer mit dem Kater :-((

  • Wollte nur mal wissen, ob eine(r) von Euch eine Katze oder eben einen Kater hat.



    Ich habe einen Kater, der mir jetzt große Sorgen bereitet. :cry:


    Ich weiß nicht, ob es die Hitze ist, oder was auch immer :smilie033: , aber seit ein paar Tagen geht es ihm überhaupt nicht gut - er übergibt sich ständig und ist irgendwie total traurig :smilie201: .
    Die Tropfen, die ich von der Tierärztin bekommen habe, helfen irgendwie nicht wirklich, was tun sprach Zeus????????


    Also ich könnte heuen :smilie027::smilie027::smilie027: , wenn ich das Tierchen so leiden sehe und hoffe, daß Ihr Euch da ein wenig auskennt!!!!!

  • Tut mir leid, Pfeffi, aber wir haben gar kein Haustier.


    Ich hoffe aber, dass es Deinem Kater bald wieder gut geht! Kann schon sein, dass das an der Hitze liegt....! :D


  • Liebe Pfeffi,


    als Hundebesitzerin mit Katzenallergie habe ich lieder auch so gar keine Ahnung.


    Hoffe allerdings das es dem Kätzchen bald besser geht


    smilie01 für Dich und das Kätzchen

  • Pfeffi - es tut mir sehr leid, daß es Deinem Kätzchen so schlecht geht. Ich selbst habe keine Katze. Geht Deine Katze auch nach draussen weil dann könnte sie schon etwas gefressen haben was ihr jetzt Probleme macht? Hoffe sehr, daß es Deinem Kätzchen ganz schnell wieder gut geht !


    Alles Gute!

  • Danke Tiffy,



    nö, Du ist eine reine Wohnungkatze!! Läuft aber auch am Balkon rum und fängt sich da schon irgendwelche Vieher, vielleicht hat er da auch was gefressen, die Tierärzin meint es wäre nur eine Magenverstimmung bzw. Magenschleimhautreizung - wäre nicht so schlimm - sollen Katzen schon mal eben haben, aber es fällt mir totall schwer zu sehen wie er leidet.

  • Also wir haben zwei Katzen - bzw. eine Katze und einen Kater. Die sind im Moment zwar faul, aber das ist auch schon alles.
    Und kotzen tun die unseren auch gelegentlich, wenn sie sich überfressen haben, aber nicht tagelang und sind auch ansonsten fit!
    Hast Du denn den Kater zur Tierärztin mitgehabt, daß sie ihn untersuchen konnte? Oder ihr nur die Symptome beschrieben und was geholt?
    Als unser Kater mal auf magenschonende Diät gesetzt werden mußte, hat er nur Hüttenkäse bekommen. Hat ihm gar nicht geschmeckt, aber er hat's überlebt. :wink:

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Den hatte ich schon mit bei der Ärztin und sie hat ihn ja richtig untersucht.
    Gestern im Laufe des Tages hat es mit der Kotzerei aufgehört, nur schrecklich träge und traurig ist er noch - ich hoffe es wird heute besser.

  • Bis er wieder fröhlich durch die Gegend hüpft, kann es wohl noch ein paar Tage dauern. Schließlich muß zuerst alles wieder ausheilen und er wieder Kräfte sammeln.
    Wenn ich über der Kloschüssel gehangen habe, hab ich auch mehrere Tage lang ziemlich starke Schmerzen, weil die Magensäure ja die Speiseröhre verätzt hat. Fühlt sich gut an... :(

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Da hast Du schon Recht, ein Weilchen wird schon dauern, aber ich würde ihn so gerne aufmuntern wollen.


    Na ja klar, ist ja nur ein Tier - aber ich habe ihn echt lieb!!!!


  • Nun sind ja schon ein paar Tage verstrichen zwischenzeitlich, wie schaut es den aus mit dem Katerchen ???


    Können wir mitleidenden Forumer mal bitte informiert werden?

  • Oh wie lieb von Dir :knuddel::smilie045: Wölfi!!



    Ne, Du so recht weiß ich es selber noch nicht, er ist zwar nicht mehr so aphatisch, bewegt sich mehr und die Welt scheint ihn wieder zu interessieren, aber mit dem Fressen klappt es noch nicht, bzw. die Kotzerei hat noch nicht aufgehört.


    Heute morgen habe ich mit einem Tierarzt ( habe ich heute neu aufgegabelt )
    telefoniert, also der Arzt war total lieb, er meinte ich soll dem Kater mal eben 24 Stunden nichts zu fressen geben und dann mit ganz kleinen Portionen versuchen.


    Mal schauen!!!

  • Nur wer selbst Tiere hat, kann diesen Kummer hier wirklich nachvollziehen. Es hat mir schon wirklich schlaflose Nächte bereitet :smilie201:


    Ich habe meinem Süßen Euere Genesungswünsche ausgerichtet, vielleicht hat er sie verstanden :wink:

  • Also wenn ich an unsere beiden Schlitzohren der Gattung Felidae denke, könnten sie bei sowas durchaus noch ein wenig länger "leidend" sein, um mehr Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten abzubekommen. Wäre nicht das erste Mal ... :wink:

    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  • Oh ja, auch meiner läßt sich viel einfallen damit man sich mit ihm beschäftigt, ist schon wahr, aber in diesem Fall glaube ich nicht, daß er das alles nur vortäuscht, denn die K......ei und Sch....rei gibt es leider wirklich. :cry: