Beiträge von Ed Home

    nicht ganz. overflow ist auf Block-Elemente anwendbar, deren Größe die sie umgebenden Elemente übersteigt.
    Bei CSS4you steht zwar, sie seien auf TD anwendbar, aber das kappt dann mit einem innenliegenden Element, P oder DIV.


    ok, Beispiel:


    Code
    1. <table border="1">
    2. <tr >
    3. <td><p style="width:300px; height:150px; overflow:auto;" >text blah.....</p></td>
    4. </tr>
    5. </table>


    Besser noch, du nähmst einen DIV statt Tabelle, kommt darauf an, wofür du das brauchst.

    Zitat

    Des Weiteren wirst Du title="" nicht innerhalb des img-Tags einsetzen können. Wenn dann nur im a-Tag - im Zusammenhang mit einem Link.
    @Themenstarter: Entweder alt="" oder auf eine JS-Lösung zurück greifen.


    Nein, das title-Attribut kann auf (fast) jedes HTML-Element angewandt werden. Also auch korrekt für Images!
    'Alt' steht ganz richtig für alternativen Text (und wird nur fälschlich im IE als tooltip angezeig), zum Beispiel lesen screenreader den alt-text aus, der als bildersetzender Text gestaltet sein sollte.
    Sollten mal diejenigen drüber nachdenken, die als Navigation nur Bilder haben...

    Zitat von Steven

    Aloa Leutz! Wie man lesen kann, möchte ich gerne einen Bereich anlegen, bei dem ein wenig geschwungenes sein soll! Quasi wie ein Rechteck, aber mit abgerundeten Ecken! Gibt es da einen Befehl oder mehrere für, um das zu ereichen??????


    Danke!


    Ahoi, Steven.


    Es gibt etliche Tutorials dafür. Hier zum Beispiel:


    zum Bastian klicken

    Stellt euch mal vor, ihr hättet keinen Monitor und müsstet euch eure schicken webseiten vorlesen lassen. Was liest ein screenreader bei tabellen....? Na? Wie findet ihr euch zurecht, wenn die Navigation nur aus (nicht alternativ beschrifteten) Bildern besteht?


    Oder eure Maus ist defekt und ihr hüft per Tastatur durch die Tabellen... Viel Spass dabei.


    Es gibt nichts, was nicht auch mit Layern realisiert werden kann...


    Wysiwyg-Editoren sind nur so gut wie der Wissensstand des Users, der ihn bedient.


    Tabellen sind für tabellarische Inhalte gedacht und sollten nicht zum Webdesign missbraucht werden.


    amen. :-)

    Richtig wäre sowohl einen A-nchor ( <a name...) zu verwenden als auch eine ID zu vergeben. ID wird von modernen browsern verlangt, weil - wie schon gesagt - NAME veraltet ist und einige browser haben eh ein Problem, wenn der link über mehrere DIVs vertikal angesprungen werden soll. Der veraltete IE(6) checkt das aber manchmal nicht mit der ID, deshalb ist laut W3 beides (ID + name) nebeneinander erlaubt.


    Übrigens kann es mit modernen browsern einen unschönen Effekt geben, da die auch gerne die 'unsichtbaren' anchors anzeigen. Bei Unsicherheiten auch immer mal den Validator befragen: http://validator.w3.org/


    greetz

    Tobi, du willst dass die jeweils geöffnete Seite in deiner Navigation hervorgehoben wird?


    Kommt darauf an, wie deine Seiten aufgebaut sind, Frames Listen-Navigation...? Mit PHP-Seiten wäre es ganz einfach.


    ps: :active, visited etc.. sind Pseudo-Klassen, keine Funtionen.

    es geht doch nur darum, dass der Mauszeiger OnClick als A HREF erkennt und da reicht ein "cursor:pointer" für die TR.
    also der TR eine Klasse verpassen: <tr class="mausi" onclick...
    und im HEAD der Datei oder in der externen CSS-Datei:


    tr.mausi {cursor:pointer}


    view-source:http://www.network54.com/Forum…orumid=261248&messageid=0

    a:active und a:focus ist genau richtig (zumindest für den IE, richtige browser kennen auch für andere Elemente die pseudoklassen :hoover, :active...). Du musst nur die Größe des links angeben, sollte derselben Größe wie td entsprechen.
    Wieso eigentlich eine Tabelle für eine Navigation? Na, ist ja nicht mein Problem. good luck

    Weder noch. das ist nur mit dem IE sichtbar und funktioniert über Filter.
    Der iFrame hat als Hintergrund als Farbe: Lime #00FF00, und die scrollbars (-track-color...) haben dieselbe Farbe. dann kommt der Chroma-Filter ins Spiel:
    <iframe src="main.html" name="frame" width="272" height="180" frameborder="0" style="filter: chroma(color=#00FF00)" allowTransparency></iframe>


    Sieht übrigens im FireFox grausam aus.
    Und wieviel diese bekloppte RechtsKlickSperre wert ist, kannst du an dem Auszug aus dem Quelltext ersehen :-)

    Zitat von Anonymous

    Hallo!
    Folgendes Problem: Unsere Seite (http://www.ajodestedt.de.vu) arbeitet mit iframes.
    Wenn nun in einer Suchmaschine (Bsp. Google) ein Eintrag auf einer Unterseite gefunden wird, die normalerweise im iframe erscheint, so ruft derjenige ja nur die Seite auf und nicht die eigtl. Page (die Navigation fehlt dann).
    Ne normale "Weiterleitung" hilft ja nicht, denn es darf ja nur dann auf die hauptseite weitergeleitet werden, wenn man eine Unterseite extern, also einzeln aufruft.
    Kann jemand helfen?
    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.


    Also soll das Frameset dazu nachgeladen, oder was?
    Das war schonmal Thema hier im Forum.... Findest du das selber?
    Aber "in action" sieht das in etwa so aus: EinzelSeite mit Javascript, Framset nachgeladen

    und warum keine Tabelle?


    Schließe aus der vagen Angabe "Leerzeichen", dass ein tabellarischer Lebenslauf erstellt werden soll... 8)