Beiträge von Arne Drews

    Meinst Du es hilft, fremden Code, den Du aus einem anderen Forum hast und selber nicht verstehst hier rein zu werfen, damit Leute sich den Kopf zerbrechen für Dinge, die Du lernen solltest?!


    Es gibt einen Grund, warum ich Dir an anderer Stelle gesagt habe, dass Du Grundlagen lernen solltest, wenn Du so ein Projekt selber umsetzen willst.

    Ich habe die Lösung jetzt gefunden:

    Code
    1. <script language="JavaScript">
    2. var passwort = "Geheim";
    3. var eingabe = window.prompt("Bitte Passwort
    4. eingeben","");
    5. if(eingabe != passwort) {
    6. alert("Falsches Passwort!");
    7. } else {
    8. document.location.href="geheim.htm";
    9. }
    10. </script>

    Dann schau mal in Deinen Browser-Quelltext oder der Entwickler-Konsole Deines Browsers.

    Passwörter sollten serverseitig als Hash oder zumindest verschlüsselt vorliegen.


    Aber im Client hat das mit Sicherheit absolut nichts zu tun.

    Ich habe nur eine 100er Leitung, aber über das Kabel Deutschland Netz. Die Qualität ist gleichbleibend stabil, ich habe seit Januar 2015 keinen nicht geplanten Ausfall ( Wartungsarbeiten, Modernisierung ) gehabt. Der Download liegt stabil mit 98 bis 106 Mbit an. Zahlen tue ich weniger, wie andere für eine 50er der Telekom.

    Also ich finde das Dashboard sinnvoller. Das ist wohl eher eine Benutzer definierte Sache.

    Sollte man lieber mal schauen, ob man das im Benutzerkontrollzentrum für sich selbst einstellen kann, was als Startseite definierbar ist.


    So würdest Du das für einen Benutzerkreis einstellen, was einem anderen vielleicht nicht so gut gefällt.

    Recht machen kann man das auf globaler Ebene nie allen.

    Ich arbeite nicht mit GIMP, könnte mir aber vorstellen, dass dort der Verlauf auch elliptisch erstellt werden kann.
    Der Farbverlaufsdialog müsste dann eine Einstellung für die Art oder Form haben.


    Zumindest funktioniert das so bei Photoshop, Affinity und Kira. Ich denke nicht, dass GIMP es anders macht.

    Ja, das stimmt wohl.... Aber ich kann ihn auch verstehen, würdest Du mir Zugang zu Deinem Server geben?! :-)
    Aber wie gesagt, ich sehe das nicht anders wie Du, versuche halt nur das beste daraus zu machen.

    Ich bin absolut bei Dir, aber das ist hier leider nicht großartig einschränkbar.


    Das liegt daran, dass die vBulletin Version zu alt ist, die ist bekannt für diese Art "Lecks", die so etwas zulassen, daher sind die meisten ja auch bereits vor Jahren umgestiegen auf vBulletin5 ( vom Regen in die Traufe ) oder andere Forensoftware. Ist das gleiche Prinzip, wie bei WP. Die Lücken sind allzu bekannt und es werden Bots entwickelt, die diese stupide nutzen und natürlich ausreichend Erfolg haben.


    Es ist ja unumstritten, dass hier viel gespammt wird, aber ich finde im Grunde sollte man froh sein, dass sich überhaupt jemand kümmert, genauso wie ich froh bin, dass mir diese Dinge gemeldet werden.
    Einen Ansprechpartner zu haben ist aus meiner Sicht schon einiges Wert.


    Sicher könnte man den Quellcode der Software etwas modifizieren und das etwas eindämmen, aber dazu habe ich keine Berechtigungen, das liegt in der Hand des Websiten-Betreiber.
    Wir haben zwar guten und netten Kontakt hier über das Forum, aber er kennt mich verständlicher Weise nicht ausreichend, um mir einen FTP- bzw. SSH Zugang für diese Anpassungen zur Verfügung zu stellen. ;-)

    Hi,


    cleverer wäre es, die Funktionen mit Parametern zu versehen.
    Am elegantesten ist das mit OOP-Ansatz zu lösen.


    Zudem solltest Du Dich mit Kontextwechsel befassen. Wenn man nach dem E.V.A.-Prinzip arbeitet, besteht kein Grund fü ständigen Kontextwechsel, was den Interpreter "schont".


    Mit "Kontextwechsel" ist das hin- und herspringen zwischen HTML und PHP gemeint.