Vergleiche von Webhostern

  • Kennt jemand noch andere Portale in dem Stil von Hosttest auf denen man Webhostingprovider vergleichen kann?
    Ich bin dabei mir ein neues Webhostpaket herauszusuchen, aber bei der schier endlosen Anzahl an Anbietern, weiss ich garnicht so recht worauf ich mich festlegen soll.

    Der Fortschritt der Menschheit besteht in der Zunahme ihres problematischen Charakters.

  • Ja ja, du hast ja recht :-)
    Aber ich würde mich über persönliche Empfehlungen freuen, da viele dieser Portale, die man in der Suche findet, irgendwie nicht so seriös scheinen, vielleicht hab ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt :-)

    Der Fortschritt der Menschheit besteht in der Zunahme ihres problematischen Charakters.

  • Persönliche Erfahrungen sind ebenso Mist. Wer kann schon auf mehr als 2-3 Hoster Erfahrung zurückgreifen.


    Ausserdem würde keiner zugeben dass sein Hoster nichts taugt, denn dann müsste man ja zugeben dass man selber unfähig ist den besten Hoster auszuwählen.


    Du siehst also, dass selbst das nichts taugt.


    Eine gute Adresse zum Vergleichen ist meiner Meinung nach http://www.webhostlist.de/
    Dort gibt es mehr persönliche Erfahrung als jedes Forum dir bieten kann.

  • Ich denke nicht, dass persönliche Erfahrungen Mist sind, ich habe in den letzten neun Jahren schon mehrere Hoster gehabt und auch viele schlechte Erfahrungen gemacht, könnte auch eine Liste der "guten" erstellen, das geht aber wahrscheinlich im Forum nicht, also wenn ich nun stellvertretend einen wählen müsste, ist das mein aktueller, der Webhosting Anbieter Internex. Allgemein sollte bei der Wahl die Frage, ob der Support einwandfrei ist, an erster Stelle stehen, denn da scheidet sich die Spreu vom Weizen. Dann natürlich die Verlässlichkeit und der Preis.

  • Hallo.


    Ich bin der Meinung, dass nur persönliche Erfahrungen weiter helfen. Aber das Problem ist u.a. dass einige Provider einen Haufen Geld dafür ausgeben, das Web nach negativen Einträgen über sie ab zu suchen und den Betreibern der entsprechenden Foren dann einen Haufen Ärger machen. Webhostlist ist ein Beispiel für eine völlig ungeeignete Informationsquelle. Wenn ein Provider den Betreiber von Webhostlist auffordert, die negativen Bewertungen über ihn zu löschen, werden die widerspruchslos gelöscht. Das kann man bei den meisten dieser Portale auch verstehen. Die Dienste sind kostenlos. Die Betreiber können es sich natürlich nicht leisten, permanent Rechtsanwälte mit der Wahrung ihrer Rechte zu beauftragen. Dazu kommt, dass viele User einfach zu blöd sind, um Bewertungen ab zu geben. Wenn jemand nie Probleme hatte und den Support nie gebraucht hat, kann er nicht beurteilen, wie dort Probleme gelöst werden.


    Bei den meisten Providern ändern sich die Zustände auch ständig. Es wird immer so lange gespart, wie die Kunden gerade eben noch mitmachen. Und da die Konkurrenz in der Branche sehr groß ist und die Gewinne nicht gerade üppig sind, wir das ständig "optimiert".


    Hosttest ist offensichtlich auch nicht gerade optimal. Wenn man z.B. Webspace mit 100 MB mit Php sucht, bekommt man nur Angebote mit genau 100 MB angezeigt. Für den User ist es aber doch kein Nachteil, wenn er bei gleichem Preis mehr Webspace bekommt. Und immer ist auch der billigste Anbieter kostenpflichtig, dabei gibt es gute, kostenlose Angebote.


    Deine Frage ist so aber kaum beantwortbar. Wenn ich nicht weiß, was du brauchst, kann ich dir auch nicht sagen was für dich gut ist. Das ist wie bei Autos, nur ist das Beispiel mit Autos für viele anschaulicher. Ich fahre einen Dacia Logan mit Dieselmotor und 86 PS, mit 7 Sitzen und mit Anhängerkupplung. Das Auto ist sehr sparsam und praktisch. Man hat viel Platz und fährt recht günstig. Kratzer sind mir ziemlich egal. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder und bin Handwerker. Ich habe das Auto vor 5 Jahren neu gekauft und bisher noch nie gewaschen. Ein Bekannter von mir hat keine Kinder und ist wohlhabnder Rentner. Er hat ein 40 Jahre altes Capriolet (vor 3 Jahren gekauft) mit viel Chrom und fast 200 PS. Wir sind beide mit unseren Autos sehr zufrieden, jeder von uns könnte mit dem Auto des anderen aber nicht viel anfangen.


    Wenn du Website-Neuling bist, solltest du dir erst mal kostenlosen oder sehr billigen Webspace nehmen. Beim nächsten Wechsel wirst du etwas besser wissen, was du haben willst. Und schiebe den Wechsel nicht vor dir her! Je früher man wechselt, desto einfacher ist es. Und der erste Wechsel ist am schwersten. Wenn dich das Thema wirklich interessiert, wirst du vielleicht schon bald keinen Webspace mehr wollen, denn mit einem eingenen Server hat man natürlich viel mehr Möglichkeiten, und das gibt es ja auch schon zu Preisen, die teilweise unter den für Webspace liegen.


    mfg


  • haha, sehr gut gesagt, ich war bei hostgator, und das war die schlechteste Entscheidung meines Lebens...

  • Ich suche auch grad noch nach einem guten Provider, würde auch gern wissen, was da schief lief.


    Aber ja, die ganzen Meinungen bringen im Endeffekt gar nicht so viel, wer hat schon in diesem Bereich so viele Vergleichsmöglichkeiten..

  • Ich habe 3 Domains bei 3 verschiedenen Hostern, klar gibts auch Momente wo es gerade nicht so gut läuft, dennoch ist und bleibt der beste keyweb.de ! Die Jungs haben es technisch sowie verbal einfach drauf! Support kann man sich immer drauf verlassen!


    Grüße

  • Friedel


    Das webhostlist.de auf Zuruf negative Meinungen löscht ist mir noch nicht zu Ohren gekommen und halte ich erstmal für eine grobe Unterstellung deinerseits. Um es klar zu sagen, wir reden hier von negativen Bewertungen und keine Haßtriaden mit Beleidigungen eines Benutzers. Aber selbst diese bleiben z.B. im dortigen Forum auch mal stehen.


    Auch halte ich es für bedenklich hier Neulingen einen eigenen Server zu empfehlen. Das sollten nur diejenigen tun, die auch ganz genau wissen, was sie machen. Es gibt schon genug unsichere konfigurierte Server oder vServer in der Welt da draussen, da brauch nicht auch noch nach Frischfleisch gerufen werden. Um einen Server zu administrieren muß man sich täglich intensiv damit beschäftigen, sich am besten mit dem Betriebssystem bis ins kleinste Detail auskennen und genug Arsch in der Hose mitbringen es zu riskieren. Ich kenne einen Fall, da wurde der Server gehackt und KiPo draufgeladen. Der Besitzer hat da die Arschkarte gezogen und muß für solche Eingriffe haften. Deshalb sollte sich wirklich jeder vor der Bestellung eines Servers oder vServers ehrlich überlegen ob er tatsächlich die Fähigkeiten mitbringt, diesen auch professionell und ausdauernd zu administrieren. Sonst steht der Ärger quasi schon im Haus.

  • Huhu,


    ich sehe es gibt eine ganz schöne Diskussion über dieses Thema. Ich denke auch, das Beste ist es, wenn Benutzer ihre persönlichen Erfahrungen zu den einzelnen Hostern untereinander austauschen. Jeder hat schließlich andere Vorstellungen und Anforderungen und genau das macht die Sache so interessant.


    Als Alternative zur bereits genannten webhostlist.de kann ich auch das Forum hosttalk.de empfehlen. Auch dort kann man sich mit anderen Usern über das Thema Hosting und Server austauschen. Und umso mehr verschiedene Meinungen man einholen kann, desto besser.


    Gruß, uritiri

    Der Fortschritt der Menschheit besteht in der Zunahme ihres problematischen Charakters.