Transparenter Hintergrund..GIF aber wie?

  • Hmmm ... auf jeden Fall geht das mit einem vernünftigen Grafikprogramm wie z.B. Jasc PaintShop Pro oder Adobe Photoshop. Das ist allerdings Handarbeit für jede Grafik.
    Ob es eine andere Möglichkeit gibt, weiß ich nicht, da ich selbst keine Grafiken in Masse bearbeite.

  • eine andere Möglichkeit ist mir auch nicht bekannt.
    Du müsstest mit nem grafikprogramm den Hintergrund der Grafik vom Bild trennen - geht in den meissten fällen einfach mit dem "zauberstab", jedoch leider nicht immer da muss man dann ne weile rumbasteln bis man den ganzen HG des Bildes weghat dann die Hintergrundfarbe per voreinstellung auf "Transparent" machen .. fertig. Kann bei so vielen Grafiken einige stunden dauern, wenn es ordentlich aussehen soll :)

  • Wenn es ordentlich aussehen soll, dauert es vermutlich für einzelne Grafiken so lange. Das Problem ist, dass ein GIF keine Teiltransparenz unterstützt und der Antialiasing-Effekt immer eine bestimmte Hintergrundfrabe voraussetzt. So oder so wird es schwierig, etwas vernünftiges draus zu machen. Aber halbvernünftig sieht sicherlich immernoch besser aus, als mit dem tollem weißem Rand.


    Lad Dir doch am besten mal 'ne Demo von der Software runter und probiere oder noch besser, benutze GIMP dazu. Ist Freeware und bietet solche Funktionen auch.
    ::] http://www.gimp.org

  • Hm, mit GIMP komme ich irgendwie überhaupt nicht zurecht...
    Vielleicht bin ich einfach zu beschränkt für dieses Programm... ;)

    Dulden hat noch lange nichts mit Toleranz zu tun!


    Toleranz heißt akzeptieren und unterstützen, weniger ist Dulden!

  • Ich persönlich bin auch kein Freund von GIMP. Ich habe mir die Tage mal die 2er Version angeschaut, die ja seit ein paar Wochen verfügbar ist. Leider fehlen auch hier noch viele Funktionen, die einfach wichtig sind und andere sind kompliziert.


    GIMP ist aber meines Erachtens nach die einzige halbwegs vernünftige Freeware. Oder kennt hier noch jemand eine andere??

  • Ich fand es nur letztens sehr deprimierend... :(
    Hatte verzweifelt einen Grafikeditor gesucht, mit dem man eine Farbe transparent setzen kann und das dann noch im richtigen Format (jpeg, png, o.ä.) abspeichert...
    Ich hab mich nen geschlagenen Tag durch alle möglichen Softwaren gekämpft um dieses doch recht profane Problem zu lösen... :(
    Hab mich durch Hilfen, Anleitungen und Beschreibungen gekämpft, das Ergebnis => nichts zu machen bzw zu finden!!! :evil:
    In meiner Not hab ich dann sogar PowerPoint ausprobiert... und siehe da zwei klicks und ich hatte das gewünschte... :lol:

    Dulden hat noch lange nichts mit Toleranz zu tun!


    Toleranz heißt akzeptieren und unterstützen, weniger ist Dulden!

  • Hallo Macintosh,


    Also ich persönlich benutze am liebsten PaintShop Pro. In eigentlich allen mir bekannten Grafikprogrammen findest Du eine Funktion zu GIF- JPG- und PNG-Optimierung. In den Einstellungen dort legst Du ganz bequem die Transparenz fest.


    Mal ganz am Rande erwähnt, bietet JPG keine Transparenz ;-)


    Zum Thema GIF-Optimierung in Photoshop hatte ich vor ein paar Wochen ein schönes Tutorial gefunden. Allerdings nicht auf Transparenz bezogen. Möchte ich nur mal am Rande erwähnen:
    ::] http://www.lightbox.de/cms/mod…orials&pa=showpage&pid=15

  • Zitat von Beatz


    Mal ganz am Rande erwähnt, bietet JPG keine Transparenz ;-)


    Okay... Das würde einiges erklären... :D


    Photoshop hatte ich nicht probiert... Aber ich fand es haupsächlich deswegen deprimierend, dass man sich bei den anderen Programmen erst durch einen wust von verlinkungen, untermenüs und wasweißich kämpfen musste, dabei zu keinem brauchbaren Ergebnis kommt und bei PP man es per rechteMausClick einfach auswählen kann... ;)
    Wo PP doch mit Bildbearbeitung wenig zu tun hat... :D

    Dulden hat noch lange nichts mit Toleranz zu tun!


    Toleranz heißt akzeptieren und unterstützen, weniger ist Dulden!

  • Zitat von Macintosch

    Aber ich fand es haupsächlich deswegen deprimierend, dass man sich bei den anderen Programmen erst durch einen wust von verlinkungen, untermenüs und wasweißich kämpfen musste, dabei zu keinem brauchbaren Ergebnis kommt und bei PP man es per rechteMausClick einfach auswählen kann... ;)
    Wo PP doch mit Bildbearbeitung wenig zu tun hat... :D


    Gerade das wird es wahrscheinlich sein. PP bietet die Grundfunktionen der Grafikbearbeitung mit wenigen Klicks. Aber dafür kann man auch nur wirklich billige Sachen mal auf die Schnelle machen. Wenn Du wirklich Grafikbearbeitung im professionellem Sinne machen willst, brauchst Du 1.000 Funktionen und Möglichkeiten. Je mehr und umfangreicher, desto besser für diejenigen, die mehr erwarten. Das bringt natürlich mit sich, dass man nicht alles mit einem Klick erreichen kann - logisch, oder?


    Naja, professionelle Programme, die so umfangreiche Möglichkeiten bieten kann man nun mal nicht auf Anhieb verstehen und alles mit machen. Wer jedoch des öfteren damit arbeitet, für den ist es absolut kein Problem, sowas auf die Schnelle damit zu machen.