Suche Fitnesstipps

  • Hallo!
    Ich habe seit einigen Monaten meine Ernährung umgestellt und möchte nun auch fitter werden. Allerdings möchte ich mich nicht extra im Fitnessstudio anmelden, da ich der Meinung bin, das es auch ohne geht. Wisst ihr, wo ich gute Fitnesstipps finden kann?

    Wer mit Blindheit geschlagen ist, neigt dazu, trojanische Pferde als Derbysieger zu bejubeln.

  • Hallo Julia!
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Fitnessstudio nicht unbedingt nötig ist. Man kann auch wirklich viel selbst Zuhause machen. Wir haben beispielsweise unseren Keller als Fitnessraum eingerichtet und machen dort unser Training. Im Internet gibt es wirklich viele informative Seiten, die beim Trainieren helfen, zum Beispiel welches-creatin.de.

  • Natürlich kann man auch ohne Fitnessstudio fit werden.


    Beispielsweise kann man mit Schwimmen, Rad fahren und Laufen viel für sich und die Gesundheit tun. Gerade Outdoorsport ist perfekt für das Wohlbefinden und eine gute Grundfitness.
    Wenn du noch Zubehör und Kleidung brauchst - ich habe gerade selbst eine Luftpumpe für mein Fahrrad bestellt. Für bike24.de gibt es bei Rabattino einen Gutscheincode ;)
    Viel Erfolg!

  • Hallo,
    natuerlich geht das auch ohne Fitnesstudio. Wir haben ein Trampolin im Garten, wenn man sich da eine runde auspowert, dann hat man auch schon was getan sag ich dir ;) Das ist sicher nicht nur fuer Kinder :) Natuerlich nicht einfach nur schlaff rauf und runter wippen :) Naja und dann jetzt im Sommer mit den ganzen Badeseen usw. sollte es doch eh ein leichtes sein oder? Spitze uebrigens, dass du deine Ernaehrung schon umgestellt hast. Meist ist das sowieso das A und O bei der ganzen Sache. Hab ich auch vor kurzem gemacht, wobei ich sagen muss, dass mir die reduzierung von Kohlenhydraten am schwierigsten gefallen ist. Ganz weglassen kann und mochet ich sie nicht. Aber hab hab jetzt den Trick mit dem Mandelmehl ausprobiert. Schmeckt alles trozdem lecker und man kann die Kohlenhydrate ein bisschen reduzieren. Schau mal hier, da kannst du mehr ueber das Thema finden. http://mandelmehl-wissen.info/kohlenhydrate/ Ich wuensch dir weiterhin viel Spass und natuerlich Erfolg!

  • [h=2]Das Smartphone zum Coach machen[/h]Befördert euer Smartphone zum Coach. Statt teurem Personal Trainer kommt das Handy zum Einsatz. Indem ihr nach Anleitung Übungen mit eurem eigenen Körpergewicht macht. Diese Eigengewichtübungen nennen sich Calisthenics und beinhalten unter anderem Kniebeugen, Liegestütze und Ausfallschritte. Seid ihr ambitionierter, könnt ihr euch die Freeletics-App laden, die euch mit intensiven Workouts erst an eure Grenzen und dann in Form bringt. Oder ihr verbindet Fitness mit Entspannung und treibt Yoga. Neben Apps finden sich online diverse YouTube-Videos und Kurse, mit denen ihr euch langsam an die anspruchsvolleren Übungen herantasten könnt.


    Das ist ein Auszug aus einem Artikel https://www.handyflash.de/blog…artphone-zum-coach-machen


    Die haben da auch noch mehr Tipps, aber ich fand diesen erst mal am wichtigsten und wer möchte, kann ja auch dem Link eben folgen.Kostet ja nichts.

  • Schon mal mit TRX bzw. Sypoba versucht. Ich hatte die Chance beides bei einem Personaltrainer in Bern anhand eines Schnuppertrainings auszuprobieren. Jetzt ist der Urlaub vorbei, und ich muß mal sehen ob ich irgendwo die Chance habe bei mir zuhause das weiterhin zu betreiben. Gerade nach dem ich im Internet weiterlesen konnte, was das Training bringen kann

  • Hallo,


    also ich kann dir YouTube-Channels empfehlen. Da gibt es immer komplette Workouts zu verschiedenen Themen. Ich trainiere immer mit Happyandfitfitness, aber es gibt auch ewig viele andere. Das ist halt kostenlos und man muss dazu nur von der Couch aufstehen und nicht noch aus dem haus :)


    VG Diana

    Man muss nur warten können, das Glück kommt schon.


    Paula-Modersohn-Becker

  • Fitnesstipps sind immer gut, wenn man weiß, was jemand erreichen will. Kraftaufbau? Ausdaueraufbau? Und ganz wichtig ist die richtige Ernährung, eventuell mit Nahrungsergänzungsmittel oder Vitamine. Ich persönlich habe auch etwas zur besseren Generation genommen. Ich glaube ohne, wäre ich zu Beginn meines Trainingsprogrammes nicht mehr aus dem Bett gekommen

    Einmal editiert, zuletzt von Arne Drews () aus folgendem Grund: MOD: Link entfernt, Spam verdächtig!

  • In dem Dorf, wo ich aufgewachsen bin, gab es nicht ausser Fussball. Jetzt bin ich zu Studienzwecken vor einem halben Jahr in eine Großstadt gezogen, und finde mich praktisch im Schlaraffenland, was die Möglichkeiten angeht. Als Fan des japanischen Schwertkampfes, ich glaube in meinem ersten Leben war ich Samirai, habe ich mich gleich erstmal für Kendo und Aikido angemeldet. Dazu trainiere ich jetzt für Triathlon. Ich glaube das Studium muß erstmal ein bisschen warten

  • Natuerlich geht das auch ohne Fitnessstudio. Halte das sowieso nur fuer abzocke. Man kann sich auch anderweitig sportlich betaetigen und sehr gut abnehmen. Man muss nur wissen wie. Das jetzt alles aufzuzaehlen, ginge vielleicht etwas weit, deswegen moechte ich dir gerne raten ein Forum aufzusuchen, dass sich mit sowas auskennt. Schau mal hier: http://www.abnehmen.com . Bin dort schon recht lange angemeldet und aktiv dabei und muss sagen, die lieben Leute dort helfen einem wirklich. Motivation steigt, Ergeiz bleibt, also wirklich eine tolle Sache!

  • Das Geheimnis ist Bewegung und Ernährungsumstellung.
    Ich habe aus gesundheitlichen Gründen abnehmen müssen und habe in den letzten 10 Monaten gute 30kg geschafft.


    Der Unterschied einer Ernährungsumstellung zu herkömmlichen Diäten ist der, dass kein JoJo-Effekt eintritt, denn die Umstellung kann man beibehalten.
    Ich habe nur darauf geachtet, dass ich nicht zu viele Kohlehydrate zu mir nehme und fettiges nicht so häufig.
    Bei Fleisch mehr Rind und Geflügel und dazu Gemüse-Varianten. Mal ne Pizza oder Curry-Wurst-Pommes, Döner, etc. ist vollkommen i.O., solange man eben darauf achtet, ich grundsätzlich vernünftig zu ernähren.
    Auf Cola & Co. musste ich bspw. verzichten ( Zuckerwerte ), aber man gewöhnt sich daran.
    Zwischendurch mal ist ja nichts gegen einzuwenden, wenn man die tgl. Kohlehydrat-Zufuhr in den anderen Mahlzeiten entsprechend anpasst, ist das vollkommen i.O.


    Kurzum, ich behaupte, dass man weder Fitness-Studios noch Foren oder sonst was benötigt zum Abnehmen.
    Das, was man benötigt ist Disziplin zu durchdachter Ernährung und Bewegung.


    Gruß Arne

  • Das stimmt total - im Prinzip ist es auch "einfach" ... Bewegung und Ernährung. Ich bin da allerdings ein Freund vom systematischen Vorgehen - vor zwei Jahren habe ich mir als Neujahresvorsätze wirklich einen klaren Plan geschrieben, wie viel ich wann wie machen möchte (hört sich sehr technisch an, ist es aber eigentlich nicht). Im Prinzip habe ich drei mal die Woche sport gemacht, was am Anfang nur der Heimtrainer war (weil Winter) und dann irgendwann einfaches Joggen.


    Dann habe ich zusätzlich ein paar "Ernährungsregeln" eingeführt. Diät wäre da der falsche Begriff, weil sind wir doch mal ehrlich: Jeder weiß doch intuitiv was gesund und was nicht ist. Ich habe mir einfach gesagt, dass ich unter der Woche das ganze Ungesunde wie Schnitzel, Currywurst und Chips weglasse, dafür aber am Wochenende essen darf. zusätzlich habe ich dann nur mageres Fleisch und viiiieeeel Salat gegessen. Thats it.


    Das dürfte eigentlich für die meisten komplett ausreichen. Man muss da nicht irgendwie die "80 Tage Fett weg Diät" oder "Das Healthy Body System" oder wie die alle heißen in Anspruch nehmen. "Einfach" ein wenig Disziplin und schon geht das. Das sagt sich natürlich so einfach und im Endeffekt ist die Motivation gar nicht so leicht, wie man denkt. Ich beispielsweise wollte unbedingt einen Strandkörper haben und das hattte mich motiviert. Motiviert zumindest mehr als gesund zu sein. Den Strandkörper habe ich dann übrigens nicht erreicht auch wenn ich in dem ersten halben Jahr wirklich ein paar kg verloren hatte. Aber ein Winter drauf bin ich dann ins Fittnesscenter und habe auch mit ein paar Eiweiß Supplementen http://wheyprotein.de/tnt-naked-whey/ angefangen, weil ich meine Muckies ein bisschen definieren wollte. Hab ich dann aber sein lassen, weil ich eigentich nie Body Builder werden wollte ;)

    Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre. (Konrad Adenauer)

  • Das wären gute Vorsätze fürs neue Jahr:)alles beginnt mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und reichlich trinken - dein Körper wirds dir irgendwann danken:)da ich in meiner Freizeit relativ ausgespannt bin, und ich irgendwann meine eigenen Ausreden satt war, versuche ich nun mein Fitnesstraining in den Alltag einzubauen. Ganz simple führe ich bei jeder Fernsehwerbepause ein kleines Workout durch. Statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren nutze ich nun mein eigenen ebike. Seitdem hat sich bei mir einiges getan. Man bleibt fit, schont Umwelt u. Geldbeutel, und hat eine festgefahrene Routine im Programm. Ich lease mein ebike derzeit bei <-- Link netfernt --> Sich drüber zu informieren lohnt sich :) daher hinterlasse ich an diesesr Stelle mal einen Link. Ansonsten kann ich dir nur ans herz legen, such dir eine Sportart, die dir spass macht, zum Beispiel regelmäßiges Schwimmtraining. lg