Gehaltsvorstellung Webentwickler PHP, Niedersachsen

  • Hallo liebe Community!


    Ich hätte gerne ein paar Einschätzung bzgl. meiner Gehaltsvorstellung da ich zwar schon recht erfahren bin würde ich sagen aber auch noch nie in Festanstellung gearbeitet habe.


    Mit der Webentwicklung habe ich vor 9 Jahren angefangen. Seit ich 18 bin (seit 7 Jahren) verdiene ich Geld damit. 2008/09 habe ich ein Jahr lang als Praktikant in einer Softwarefirma (ca. 50 Mitarbeiter) gearbeitet und mehr oder weniger vollwertig als PHP-Entwickler mitgearbeitet. Danach wollte mich der Chef auf eine Berufsakademie für ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik schicken, was ich abgelehnt habe weil mir das einfach zu elitär und karreriefokussiert war. Stattdessen habe ich dann gut 3 Jahre selbstständig als Freelancer gearbeitet, für verschiedenste kleine und größere Kunden, hatte viel mit CMS-Entwicklung (Joomla, Drupal, Wordpress und andere firmeneigene) zu tun. Seit August 2013 bin ich nun in einer Werbeagentur um meine Ausbildung als Fachinformatiker nachzuholen was so ziemlich die dümmste Idee meines Lebens war, da ich nun als vollwertiger (und in den geforderten Bereichen auch kompetentester!) Programmierer in diesem Unternehmen arbeite, verschiedenste Softwareprojekte alleine und im Team umsetze (CMS, Buchunugssystem, Agentursoftware, Facebook-Apps, Resposive UIs, usw.) und unsere Infrastruktur auf ein ordentliches Deployment via Git und Composer umstelle. Außerdem habe ich Symfony2 als PHP-Framework für alte und kommende Projekte eingeführt und werde zukünftig auch den anderen beiden Entwicklern unter die Arme greifen müssen dabei mitzukommen. Wie gesagt,... ich mache dort eigentlich nur meine Ausbildung.
    Und hier noch mein Profil auf Stackoverflow: http://stackoverflow.com/users…96/markus-kottl%C3%A4nder (Da kann man glaube ich mehr mit anfangen als mit jedem IHK Zeugnis :P)


    Nun habe ich vor die Ausbildung abzubrechen, da mir das doch sehr zeitverschwenderisch vorkommt und ich für 750 € Netto nicht so wirklich einsehe weiter zu arbeiten. Außerdem habe ich ohnehin vor in ca. 5 Jahren (mit 30) die Branche komplett zu wechseln... ein Abenteuer außerhalb der IT-Branche. ;-)


    Also nun zu der Frage was eine angemessene Gehaltsvorstellung wäre wenn ich nun in dem aktuellen Unternehmen oder einem anderen eine Festanstellung haben möchte. Ich denke 2.5 Brutto sollte wirklich schon die unterste Schmerzgrenze sein oder was meint ihr?


    Vielen Dank für jedes Feedback!


    Gruß,
    Markus

  • Also, wenn ich das richtige verstehe, hast du außer einem Pratikum nichts nachweisbares gemacht. Freelancer sind so eine Sache, da kann jeder viel erzählen, dass ist für einen Personalchef tote Zeit. Deine Ausbildung willst du schmeißen, weil es in deinen Augen Zeitverschwendung ist. Da stellt sich mir die Frage, welches Unternehmen dich überhaupt einstellt. In den USA hättest du bessere Chancen, da fragt kaum keiner nach Zeugnissen, aber hier ist das anders. Wirklich vorzuweisen hast du nichts, da dürfte es schwer werden, wenn 2.500 € deine unterste Schmerzgrenze ist.

  • Ich arbeite ja bereits in dem Unternehmen und meinem Chef ist durchaus klar das ein Ausbildungsgehalt absolut unverhältnismäßig ist für das was ich mache. Ich gebe allgemein einfach absolut nichts auf irgendwelche Abschlüsse sondern mehr auf nachweisbare Berufserfahrung womit ich bisher gut gefahren bin. Erfordert natürlich ein gewisses Auftreten und das nötige Selbstbewusstsein, daran scheitert es aber nicht. Ich habe auch bereits zwei andere Unternehmen, die mich definitiv einstellen wollen anhand meiner Referenzen, nur über das Gehalt wurde noch nicht gesprochen.