Fuel Manager, Autoplattform mit Fahrtenbuch

  • Hallo,


    Ich wollte euch kurz meine neue Autoplattform Fuel Manager vorstellen.
    Grundsätzlich geht es um ein Online Portal, bei dem Ihr eure Kosten und Betankungen einfach erfassen und auswerten könnt.
    Weiters gibt es ein Fahrtenbuch, zur Dokumentation von verschiedenen Fahrten. (Dieses Feature wird gerade noch weiterentwickelt ==> Finanzamt,..)


    Natürlich ist das Angebot kostenlos und über mobile Browser aufrufbar.
    Ein demo Account ist auch vorhanden um sich das Ganze mal anzusehen ;)


    url: http://fuel.lumetsnet.at
    demo: http://fuel.lumetsnet.at/demo


    Freue mich bereits auf euer Feedback


    lg

  • Zitat

    [h=4]Mit dem Demo Account können Sie den Fuel Manager testen und alle Features kennenlernen.[/h]


    Nö, denn...


    Zitat

    [h=1]Serverfehler in der Anwendung /.[HR][/HR][/h] [h=2]Laufzeitfehler[/h]

    Gegen Mods kommt man nicht an, die haben immer Recht. Sind scheinbar nicht kritikfähig.

  • Hallo,


    Hab mir das Problem angesehen, verwenden Sie einen Proxy?
    Ddas Problem scheint der Anti-Fälschungs-Token zu sein!


    Können Sie die Seite nochmal aufrufen, dann aktualisieren und dann auf Login klicken??


    lg

  • [h=1]So sieht die Fehlermeldung aus:


    Serverfehler in der Anwendung /.[HR][/HR][/h] [h=2]Laufzeitfehler[/h] [FONT=Arial, Helvetica, Geneva, SunSans-Regular, sans-serif] Beschreibung: Anwendungsfehler auf dem Server. Aufgrund der aktuellen benutzerdefinierten Fehlereinstellungen für diese Anwendung können die Details des Anwendungsfehlers (aus Sicherheitsgründen) nicht remote angezeigt werden. Sie können jedoch von Browsern angezeigt werden, die auf dem lokalen Server ausgeführt werden.


    Details: Sie können die Details dieser Fehlermeldung auf dem lokalen Computer anzeigen, indem Sie ein <customErrors>-Tag in der Konfigurationsdatei web.config erstellen, die sich im Stammverzeichnis der aktuellen Webanwendung befindet. Das mode-Attribut dieses <customErrors>-Tags sollte dann auf "Off" festgelegt werden.


    [TABLE='width: 100%']

    [tr]


    [td]


    <!-- Web.Config Configuration File --> <configuration> <system.web> <customErrors mode="Off"/> </system.web> </configuration>

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]

    Hinweise: Die aktuelle Seite kann durch eine benutzerdefinierte Fehlerseite ersetzt werden, indem Sie das defaultRedirect-Attribut des <customErrors>-Konfigurationstags dieser Anwendung so setzen, das es auf einen benutzerdefinierten Fehlerseiten-URL zeigt.


    [TABLE='width: 100%']

    [tr]


    [td]


    <!-- Web.Config Configuration File --> <configuration> <system.web> <customErrors mode="RemoteOnly" defaultRedirect="mycustompage.htm"/> </system.web> </configuration>

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]
    [/FONT]

  • Zitat von fuelmanager


    Cookies werden durch den AntiForgeryToken verwendet!
    siehe http://blog.bigbasti.com/asp-n…-antiforgerytoken-nutzen/
    werd mir da was überlegen ;)


    In erster Linie und ausschließlich durch deine Seite selber. Ich wurde nur nach einem Cookie für http://fuel.lumetsnet.at gefragt, welches ich geblockt habe. Danach die Fehlermeldung. Weitere Anforderungen gab es nicht.

    Gegen Mods kommt man nicht an, die haben immer Recht. Sind scheinbar nicht kritikfähig.

    2 Mal editiert, zuletzt von Gastl ()

  • Ja, genau das ist das cookie für den AntiForgeryToken, der csrf verhindert.


    Möchte den csrf Schutz beibehalten, hätte gedacht ich machs wie Amazon und schreib halt ne Info, das cookies und javascript aktiviert werden müssen.
    Es dient wirklich nur zum Schutz der User!

  • naja die Technologien nicht wirklich, doch javascript wird für das Interface benötigt und das Cookie wird für die Fälschungssicherheit genutzt..
    Meinst du ich sollte auf den csrf schutz verzichten und dafür das cookie verwerfen?


    javascript brauch ich leider sowieso!

  • Die Seite ist echt gut, schön übersichtlich, auch die Farbwahl finde ich sehr gut. Besonders aber die Idee so etwas zu ist cool.
    Finde das mit den Cookies nicht so schlimm.
    Mir ist jedenfalls nichts schlechtes aufgefallen.