Beiträge von CompuTerminator

    Hi,
    jetzt habe ich es ganz umgemodelt, und habe diesen Stack angegeben: "Lucida Sans Unicode", "Lucida Sans","Trebuchet MS", sans-serif;
    Die beiden Lucidas sind mit über 95,xx % vertreten, laut Statistik. Lucida Sans Unicode sieht, wenn man es etwas größer macht, echt gut aus (finde ich).


    Danke und Gruß, Andreas

    Hallo und Danke, :)
    ähnliches hatte ich mir gedacht, obwohl Lucida Grande z.B. nicht auf meinem Rechner ist. Gehört das evtl. zu MS Office? Das habe ich noch nie benutzt, habe 2 andere Office-Suiten zur Wahl und da ist Softmaker Office 2010 mein Favorit, allein schon wegen der Geschwindigkeit.
    Werde das so machen, wie Du sagst, "Trebuchet MS", Tahoma, sans-serif".


    Danke und Gruß, Andreas

    Hi,
    ich möchte, weil das bei dem Projekt sehr gut passt und aussieht, als Font Trebuchet MS nehmen. Bleiben, nach den Statistiken, 1,3%, die diese Schrift nicht auf dem Rechner haben.
    Habe schon alle Mögliche probiert, Lucida & Co., Tahoma, Verdana, Calibri, sieht aber nicht aus.
    Was könnte ich den 1,3% als Alternativschrift anbieten? Habe schon gegoogelt, bis der Arzt kam.:p
    Hat jemand von Euch freundlicherweise einen Tipp für mich?
    Ein dickes Danke vorab. :)


    Gruß, Andreas

    Hi....
    .... und Danke für die Antwort. War wesentlich plausibler als im Buch.
    Ich lagere meine JavaScripts sowieso (fast) immer aus, aber interessiert hatte es mich schon.
    Habe jetzt, beim "Quelltext-Schmulen", auch einen Style-Block gesehen, der per CDATA 'versteckt' war.
    Jedenfalls leuchtet es mir jetzt ein.

    Danke
    und Gruß, A.:)

    Hallo,
    bin zwar in PHP gut in Form, habe aber noch reichlich Defizite in JavaScript. Das versuche ich jetzt aufzuholen und bin in einem Buch (von 2011) auf etwas Seltsames gestoßen, dass ich woanders noch nicht gesehen habe.
    Wenn ich einen JavaScript-Bereich in einer XHTML-Seite definiere, wird das '<' und das Ampersand (wo auch immer es dort vorkommen mag) als XML erkannt und nicht als JavaScript.
    Aus eben jenem Grund soll man dieses Konstrukt verwenden:
    <script type="text/javascript">
    <![CDATA[


    ]]>
    </script>

    zur Sicherheit auch noch in einzeiligen Kommentarzeichen (//) vor dem <![CDATA[ und den abschließenden eckigen Klammern.
    Das Ganze soll, laut diesem Buch, für Browser sein, die nicht XHTML-kompatibel sind! :shock:
    Frage A: Stimmt dieses Konstrukt?
    und
    Frage B: Welcher Browser kann heutzutage kein XHTML interpretieren?
    Bin zwar in JS nicht der Hellste, hört sich für mich aber doch etwas krude an.
    Kann mir jemand von Euch da eine eindeutige Antwort drauf geben? Ich habe mehrere Bücher über JavaScript, aber das habe ich dort noch nie gesehen.


    Danke vorab, Andreas

    Hallo,
    und Danke für die zahlreichen Antworten.
    Ich bin nun mal schreibfaul, deshalb werde ich weiter, wie in den letzten Jahren, Webocton-Scriptly benutzen. Hat Alles, was man braucht, nicht mal weniger als Aptana & Co., beherrscht nur leider bis jetzt kein UTF-8. Ist aber auch kein Problem, nach Fertigstellung eines Projekts 30 oder 40 Seiten 1 x mit PSPad oder Notepad++ zu öffnen und dann wieder als Unicode/UTF-8 zu speichern.
    Ich denke, ich habe alles, was es auf dem Markt als Freeware, OpenSource und bezahlbarer Shareware* gibt (außer Dreamweaver), mit WS kann keines der Programme auch nur annähernd mithalten (meist sind meine Seiten sowieso für den deutschen Markt).
    Mich interessierten eben nur mal am Rande "hspace" und "vspace".


    Danke an Euch und Gruß, Andreas


    * (früher) Adobe GoLive, Netobjects Fusion, phpDesigner, Rapid PHP 2010 & 2011, etc. etc. Ich kaufe immer Lizenzen wie ein Blöder und lande immer wieder bei Freeware....:p

    Hi und Danke für die Antwort,
    ich dachte, dass das klar erkenntlich ist, meine 'Danksagung' für die vielen Antworten. Vllt. sollte ich mal an meiner Art des Humors arbeiten. Bis dahin: Sorry, war überhaupt gar nie nich ernst gemeint.:):):)
    Ich dachte bis dahin, dass Webocton-Scriptly, PSPad und Rapid PHP halbwegs zum Standardrepertoire gehören, es arbeiten doch wohl inzwischen nicht alle mit Dreamweaver, oder doch? :confused:
    Jedenfalls noch einmal Danke.


    Gruß, Andreas

    Hallo,
    arbeite schon lange nicht mehr mit, habe aber ein kostenloses Update auf Rapid PHP 2011 erhalten und ein bisschen mit 'herumgespielt'.
    Bei der Funktion "Bild einfügen" gibt er als einzige Werte "title" (alt fehlt) "vspace" und "hspace" an (eigentlich nicht schlimm, man kann den Rest nachtragen oder per CSS positionieren).
    Nun kann ich aber überall nachlesen, dass diese Werte deprecated sind (peinlicherweise muss ich gestehen, dass ich noch nicht einmal kannte). Sind sie das irgendwo vielleicht nicht, z.B. im Zusammenhang mit JavaScript?
    Im Großen und Ganzen bin ich von Webocton-Scriptly in Zusammenarbeit mit PSPad sowieso Besseres gewohnt, habe damals die Lizenz wohl in einem Zustand geistiger Umnachtung erworben.:p
    Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort. :)


    Gruß, Andreas


    PS: Ach ja, frohe Weihnachten und so. :confused:

    Hallo,
    ich bin entweder zu blöd zum Suchen oder zu doof, das zu finden.
    Ich möchte die CSS-Deklaration 'p:first-letter' (fett und 105%) für bestimmte Paragraphs außer Kraft setzen, bekomme es aber nur mit einem <span> und noch einer* selbst definierten Klasse hin. :confused:
    Kennt irgend ein Crack von Euch eine elegantere Lösung?
    Ich wäre ehrlich sehr dankbar. :)


    Gruß, Andreas


    * Ich hasse es, meine Stylesheets wg. so 'nem Kram aufzublähen.

    Hi,
    Eines vorneweg, ich bin ein absoluter Handymuffel, habe deshalb nur 2 "altmodisch normale", die ich nie einschalte (nur, wenn ich mal den ADAC brauche :p).
    Wollte jetzt mal 2 Projekte aus Sicht von mobilen Endgeräten testen, habe dafür den Opera Mobile Emulator benutzt. Sehen auch richtig gut aus, aber sollte ich noch eine andere (Emulations-)Software nutzen?
    Meine Arbeitsrechner sind Win XP und da muckt wohl das Android SDK. Mein Netbook ist Win 7, aber mit der Winz-Auflösung? Kommt ja auch nicht einer Auflösung im Handy/Smartphone nahe.
    Hat jemand von Euch da irgend einen Tipp für mich?
    Danke vorab.:)


    Gruß vonne Spree, Andreas

    Hallo ...
    ... und vielen Dank an Euch für die Mühe. :)
    Dann finde ich es wirklich am Einfachsten, das wirklich nur mit einer eigenen Klasse im <span>-Element zu machen. Noch mehr PHP-Code brauche ich wirklich nicht, da ich sonst schon fast Alles mit PHP erzeuge.
    Zugegebenermaßen bin ich nicht unbedingt der JavaScript-Crack, ausserdem geht dabei evtl. bie Barrierefreiheit/-armut flöten.
    Werde mal noch 'ne Nacht drüber schlafen.


    Danke und Gruß, Andreas

    Hallo,
    Google, Self HTML und CSS4You bringen nix, deshalb frage ich ein Mal hier.
    Ich will in bestimmten Divs den 1. Buchstaben eines Satzes groß, bzw. fett haben. First-letter, first-child, etc. bringen hier nix, da ich nicht immer einen neuen Absatz (<p>) anfangen will.
    Gibt es in CSS irgend eine Klasse, Pseudoklasse, etc. dafür oder müßte ich das "manuell" mit <strong> oder einer eigenen Klasse innerhalb eines Inline-Elements wie <span> machen?
    Ein dickes Danke, falls jemand von Euch etwas weiß (... und auch, wenn er nur kurz 'drüber nachdenkt :)).


    Gruß, Icke

    Hi,
    jepp, glaube ich gern. Habe aber jetzt den Tipp bekommen, wie es PSPad auch kann. Kann ich also UltraEdit (ältere Chip-Edition 15.6) und Notepad++ wieder "entsorgen".
    Trotzdem Danke für den Tipp. Hatte GEdit schon mal drauf, aber jeder hat, gerade bei Editoren, so seine 'Vorlieben':


    Gruß, Andreas

    Hallo,
    Eines vorneweg: Google spuckt nicht das aus, was ich suche.
    Hat PSPad eine Funtion, ähnlich wie Notepad++, eine Latin1-Datei in eine UTF-8-Datei zu konvertieren? Ich finde nicht das Richtige.
    Danke für evtl. Antworten.


    Gruß, A.


    Edit: Hat sich erledigt. Funtioniert bei PSPad unter -->Format-->UTF-8-->Speichern. :)