Wikipedia wird 15 Jahre --> die Wikipedia und ihre Zunkunft

  • Moin moin,


    kürzlich las ich, dass Wikipedia zu seinem 15-jährigen Bestehen einen massiven Autorenrückgang zu beklagen hat.


    Der Beitrag ließ zudem durchscheinen, das Wikipedia eine Kampagne zur Anwerbung neuer Autoren plant, was sicherlich auch sehr kostspielig sein wird.



    Hier zum Beitrag:
    http://www.spiegel.de/netzwelt…rticle-comments-box-pager



    Die Leserkommentare ließen unmißverständlich durchscheinen, wo das Problem liegt.


    Ich hatte selbst auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass ich in Wikipedia zu einem Begriff einen Artikel verfasst hatte, da bislang dazu noch kein Artikel existierte.
    Es hatte nicht lange gedauert, bis Admins(?) diesen Beitrag zerrissen hatten und mich einer Urheberrechtsverletzung verdächtigt und beschuldigt hatten, bei einem zu 100% selbstverfasstem Text.
    Durch das dabei suggerierte Gefühl, im Wiederholungsfall eine Klage zu riskieren, hatte ich damals die Idee, als Autor bei Wikipedia mitzuwirken, auch ganz schnell wieder verworfen.



    Welche Erfahrungen habt Ihr über die Passivnutzung hinaus mit Wikipedia gemacht?


    Was glaubt Ihr, wie die Zukunft von Wikipedia in 5 Jahren aussehen wird?


    Wird Wikipedia.de dann als nicht weiter gepflegte Seite in Form einer Karteileiche im Netz verbleiben oder wird das Portal irgendwann sogar gänzlich verschwinden?


    Oder wird Wikipedia doch noch einmal die Kurve kriegen?


    Was wäre, wenn Wikipedia tatsächlich irgendwann vom Netz geht?


    Wird es Nutznießer geben, die daraufhin eine eigene Enzyklopädie nach Vorlage von Wikipedia auf die Beine zu stellen versuchen?


    Wie müsste Eurer Meinung nach eine solche Projektseite aufgezogen werden, wenn nicht wie Wikipedia?




    Bin mal auf Eure Meinungen gespannt.

  • Ähnliche Erfahrungen hatte ich vor etwas mehr als 10 Jahren mal mit einem von mir verfassten Artikel über ein Gerät namens Permolyt gemacht und bin seither nur noch passiver Nutzer. Der Artikel wurde nie freigeschalten/veröffentlicht. Ich habe geklaut. Es war im Grunde meine genaue Gesellenprüfung, also alles auf eigenen Mist gewachsen, Bilder selber gemacht etc.


    Ich finde es schade wenn die Idee sterben würde. Aber ich denke, die Leute von Wikipedia sind nicht unschuldig daran wenn es so weit kommen sollte. Eine Karteileiche wird Wikipedia sicher nicht werden -> Serverkosten.


    Übrigens sind Crosspostings in diesem Forum verboten ;)

    Gegen Mods kommt man nicht an, die haben immer Recht. Sind scheinbar nicht kritikfähig.

    Einmal editiert, zuletzt von Gastl ()

  • Hallo


    Zitat

    Die Leserkommentare ließen unmißverständlich durchscheinen, wo das Problem liegt.


    Nein, leider nicht.


    Zitat

    Was glaubt Ihr, wie die Zukunft von Wikipedia in 5 Jahren aussehen wird?


    Genau so wie jetzt auch.


    Zitat

    Wird Wikipedia.de dann als nicht weiter gepflegte Seite in Form einer Karteileiche im Netz verbleiben oder wird das Portal irgendwann sogar gänzlich verschwinden?


    Weder ... noch.


    Zitat

    Oder wird Wikipedia doch noch einmal die Kurve kriegen?


    Wikipedia wird seinen Stellenwert behalten. Von daher muss es keine Kurve kriegen um seinen Stellenwert zu behalten.


    Zitat

    Wird es Nutznießer geben, die daraufhin eine eigene Enzyklopädie nach Vorlage von Wikipedia auf die Beine zu stellen versuchen?


    Ja klar - falls Wikipedia wirklich verschwinden sollte. Die Frage ist, ob sie einerseits ähnlich professionell aufgezogen werden und / oder die grundsätzlichen Fehler vermeiden können.


    Zitat

    Wie müsste Eurer Meinung nach eine solche Projektseite aufgezogen werden, wenn nicht wie Wikipedia?


    Technisch? Kann einiges unternommen werden. Grade in Hinblick auf aktuelle Geräte wie Smartphones und Tablets. Und auf einen vereinfachten Editor.


    Wirkungsvoller, aber auch schwieriger umzusetzen und mit dem größten "Brett vorm Kopf"-Faktor wären jedoch Änderungen in den Grundlagen und im menschlichen Bereich.


    Das läßt sich ja auch in vielen Kommentaren zum Spiegel-Artikel nachlesen, bei denen Besserwisser über "bessergestellte" Besserwisser meckern und jammern. Und beide sind nicht an wirklichen Verbesserungen interessiert, sondern wollen nur ihre persönliche Wahrheit durchsetzen.


    Gruss


    MrMurphy

  • Ja klar.


    Angesichts dessen, wie Wikipedia sich über Autorenmangel beklagt und fast jährlich um Spenden bettelt, scheinen sie sich nicht dessen bewusst zu sein, dass sie selbst das Problem sind und nicht die angedeutete Müdigkeit der Autoren.


    Ich glaube wenn Wikipedia sich auf eine gegenteilige Weise präsentiert hätte, als sie es in der Vergangenheit getan hatten, dann hätte Wikipedia heute sicherlich noch mehr Autoren als vielleicht noch vor 10 Jahren.

  • Besten Dank!


    Dieses Video ist ein sehr guter Beitrag und mittlerweile verstehe ich auch, warum an Universitäten Quellenangaben aus Wikipedia nicht zugelassen oder zumindest nicht anerkannt werden.


    Das schlimme ist tatsächlich, das Wikipedia von der breiten Masse in Punkto Wissens- und Informationswert als Autorität angesehen und anerkannt wird und das endet nicht einmal darin, wenn über die Wikipedia Personen öffentlich diskreditiert werden und dies den Lesern als Information verkauft wird.


    Hier wird das eigentliche Grundkonzept, Wikipedia allen Menschen als Archiv für frei zugängliches, gesammeltes Wissen zur Verfügung zu stellen, dadurch ausgehebelt, in dem ein Zusammenschluß von Administratoren und Sichtern die Enzyklopädie für gezielte Meinungsbildung mißbrauchen.


    Enzyklopädien und Lexikas sollten nach meinem Verständnis neutral und nur rein sachlich und faktisch Begriffe und Themen erklären und erläutern.
    Das ist bei Wikipedia offenkundig ja nicht gegeben. Und das obwohl Wikipedia in den Regeln eindeutig auf die Verpflichtung zur Sachlichkeit, Neutralität unter Ausschluß persönlicher Meinungsinteressen hinweist.


    Aber wie es doch so schön in den allermeisten Systemen zu beobachten ist:


    Nur die, die die Regeln selbst aufgestellt haben, dürfen sie auch brechen.