Buchrezension: von Kopf bis Fuß - HTML + CSS

  • [Blockierte Grafik: http://www.oreilly.de/catalog/covers/hfhtmlcssger.s.gif]
    Bildverlinkung geniest die freundliche Genehmigung des O'Reilly-Verlages.

    • Authoren: Elisabeth & Eric Freeman | übersetzt von: Lars Schulten, Stefan Fröhlich
    • Verlag: O'Reilly
    • Ausgabe: 1. Auflage August 2006
    • Sprache: deutsch
    • Umfang: 692 Seiten
    • ISBN: 3-89721-453-9



    Torty

  • Ich besitze die englische Variante des Buches - "Head First HTML - With CSS & XHTML".


    Ich bin von dem Buch sehr sehr angetan gewesen. Es hilft wirklich sehr, die Grundlagen des Webdesign schnell zu verstehen. Der Leser wird mit vielen unterschiedlichen Beispielen begleitet und man hat viele Übungen, um sich das gerade Gelesene auch gut einzuprägen.


    Ich fand die englische Ausgabe gut geschrieben und leicht verständlich und würde jedem Interessierten zu dieser raten.


    Es muss aber gesagt werden, dass sich das Buch wirklich an Anfänger richtet! Leute, die schon etwas mehr Erfahrung mit (X)HTML und CSS haben, werden mit dem Buch nicht so viel anfangen können!


    Ich stimme dem Fazit der Rezensenten zu.

  • Zitat von Torty

    Das heißt du kaufst es dir jetzt? Gut.
    Bitte gib dann etwas Feedback, wie dir das Buch gefallen hat.


    Torty


    Nein, sorry. Ich wollte mir dieses Buch kaufen, habe mir dann aber doch ein anderes gekauft (hab bestellt bevor es diese Rezension hier gab)! Kommt in den nächsten Tagen an, wenn ich Zeit finde kann ich über dieses dann berichten (es ist dieses hier: Amazon Link). Wird allerdings dauern bis ich darüber berichten kann!


    mfg
    Stefan

  • Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, aufgrund der Methode wie das Wissen vermittelt wird- nämlich sehr anschaulich. Aufgrund des m.E. etwas dünnem Gesamtinhaltes richtet sich das Buch aber eher an Leute die bisher wenig oder noch überhaupt keine Berührung mit validem (X)HTML hatten. Scherpunkt wird stets auf das Coden ohne WYSIWYG gelegt. Dabei gelingt den Autoren durch kleine Geschichten und subtilen Humor sehr gut das Wissen in den Köpfen der Leser abzulegen. Wer gerne noch etwas Hintergundwissen etwa zu den Browserkriegen, die Umrechung von HEX-Farbangaben in RGB oder die Erechnung welches CSS-Property nun das spiziefischste ist und somit Anwendung findet, von den Noch-nicht-Profis haben möchte, der sollte sich das Buch unbedingt zulegen. Allen anderen Leuten mit solidem Vorwissen oder Erfahrung würde ich raten das Geld anders anzulegen.