Beiträge von Rüdicher

    Jetzt muss ich leider nochmal blöd fragen...


    Ich hab das jetzt mit der Tabelle versucht. Mit dem Attribut oder auch der CSS-Anweisung "width" müsste sich die Tabelle ja auf eine feste Größe einstellen lassen. Aber sie dehnt sich aus, wenn das Wort darin zu lang wird. Wie kann ich das unterbinden?


    Mit <colgroup> geht es auch nicht...

    Zitat von yeti66

    der Sinn der Sache ist mir nicht so richtig klar. Wenn ich ein Fenster mit fester Größe öffne, formatiere ich doch auch den Text auf die fixe Fenstergröße.

    Der Text soll später dynamisch sein, wie "guestbook.php" schon vermuten lassen sollte. Im Prinzip hast du Recht mit dem was du meinst. Aber stell dir vor, es trägt sich einer in das Gästebuch ein, der gerne mal Leerzeichen vergisst, oder mit Absicht so einen Sermon verfasst. Ist beides zwar nicht wünschenswert, jedoch ist man dagegen nicht gefeit und in so einem Fall sieh tes natürlich halt einfach blöd aus und ist für den Ersteller (mich) gewissermaßen peinlich.


    Zitat von sudeki05

    du willst das der text nich unendlich lang geschrieben werden kann gell? wenn ja mach halt ne tabelle mit fixierter größe - geht bestimmt auch anders..

    Du hast es erfasst. Und ich denke, das mit der Tabelle ist genau das, wonach ich gesucht habe. Um ehrlich zu sein ist mir fast schon ein bisschen peinlich, dass ich nicht selbst darauf gekommen bin. ^^
    Danke für den Tipp!


    Einen anderen Weg gibt es aber nicht, oder?

    Der Link zum Öffnen des neuen Fensters:

    Code
    1. [url='./guestbook.php']Gästebuch öffnen[/url]


    Die dazugehörige Java-Script Funktion:

    Code
    1. function OpenGuestbook(Adress)
    2. {
    3. Guestbook = window.open(Adress, "Guestbook", "scrollbars=yes,width=525,innerwidth=525,height=500,innerheight=500,left=100,top=200");
    4. Guestbook.focus();
    5. }

    (Gibt in der Vorschau meines HTML-Editors eine Fehlermeldung, die keinen mir ersichtlichen Sinn ergibt, funktioniert aber trotzdem, in Mozilla Firefox sogar fehlerfrei)


    Der Inhalt von guestbook.php ist natürlich reiner HTML-Text. Dieser könnte beispielsweise so aussehen:


    Übrigens danke für dein Engagement :wink:

    Hallo Leute!


    Ich lasse bei Anklicken eines Links mittels der Java-Script-Funktion "open()" ein neues Fenster öffnen. In diesem befindet sich eine HTML-Seite mit Text, eingeteilt in mehrere Absätze, welche durch Umrandung sichtbar gemacht sind:

    Code
    1. <p style="border: 2px solid; border-color: #1F1F1F;">
    2. Ich bin der Text des Absatzes!
    3. Dies ist eine viel zu lange Zeichenkette: blablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablabla
    4. </p>


    Das neue Fenster soll aber bestimmte Dimensionen und damit nur eine bestimmte Breite haben. Der Absatz ist idealerweise automatisch genau so breit wie das Fenster. Das Problem dabei:
    Steht in einem Absatz eine Zeichenfolge (nicht durch Leerzeichen oder Umbruch unterbrochen), so gehen alle Zeichen um die die Zeichenfolge länger (also "breiter") als die Absatzbreite ist, über ihn hinaus.
    Man kann es sich so vorstellen:
    Wenn man das offene Fenster vor sich hat, dann umfasst der linke und der rechte Rand des Fensters ganz genau den linken und den rechten Rand des Absatzes. Was aber sofort auffällt: Der Text in diesem Absatz geht über seinen Absatz und somit über den Fensterrand hinaus. Am unteren Rand des Fensters ist ein Scrollbalken, über den man erst nach rechts scrollen muss, um auch den überstehenden Text lesen zu können.


    Wie kann ich nun vermeiden, dass der Text über seinen Absatz hinaus geht und somit ein Umbrechen einer zu langen Zeichenkette erzwingen?
    Scrollen im Fenster deaktivieren kann ich nicht machen, weil horizontales Scrollen dringen notwendig sein wird. Manuell einen Umbruch einfügen geht auch nicht, weil der Text später dynamisch und seine Länge nicht vorhersehbar sein wird.


    Falls es etwas zur Sache tut: Das Problem tritt bisher in Mozilla Firefox auf. Mit anderen Browsern werde ich es erst noch testen.

    Zitat von [sG|W00tkaeppi

    ]
    Im IMG-Tag ... border="0" ... reinsetzen.


    €dit: Oder aber via css img { border: 0px; }. Damit sind die Rahmen direkt von allen Bildern verschwunden.


    Dankeschön! Ich hab nich daran gedacht, dass ein Rand entsteht, wenn man gar kein Attribut dafür angibt, geschweigedenn dass er die Farbe von den Links annimmt :roll: ehrlich gesagt finde ich das mit der Farbe auch immernoch ein bisschen verwunderlich.


    Zitat von Ronald


    So aus der Westetasche kann ich dazu nix sagen.
    Gib uns doch mal eine URL oder zumindest den Quelltext der betroffenen Dateien.


    Ein Auszug aus der CSS:
    body{cursor: url(./addit/standardcursor.gif);}


    a{cursor: url(./addit/linkkursor.gif);}


    Pfade sind wie schon erwähnt richtig, ausserdem hab ich das Ganze auch schon mit .CUR- anstatt .GIF-Dateien probiert. Die Cursor erscheinen ganz einfach nicht, was aber vorher schonmal ging und geändert hab ich seitdem eigentlich nix.

    Hi.
    Vor geraumer Zeit hab ich mir meine erste einfache Homepage programmiert. Als sie fertig war und ich sie auf einen Webspace hochgeladen hatte, hab ich mich bereits gewundert, weil plötzlich CSS-Schriftformatierungen (font-size) nicht eingehalten wurden, jedoch nur ein paar bestimmte, nicht alle. Beim lokalen Programmieren zuvor hat jedoch alles geklappt (sogar browserkonform) so dass nach dem Upload manches etwas anders aussah. :shock: Das Problem hatte ich übrigens auch mit Tabellen, aber das lies sich durch Rumprobieren lösen.


    Ich habe die Seite jetz in einen anderen Webspace verfrachtet und möchte ein paar Änderungen vornehmen. Zuvor hatten Bilder, die als Link fungierten einen roten Rand (a{ color: #FF0000;}), doch seit dem neuen Webspace ist der Rand plötzlich trotz CSS-Formatierung default blau.
    Mit welcher Möglichkeit kann ich diesen Rand komplett verschwinden lassen :?:


    Ausserdem möchte ich, wie schon zuvor, weiterhin eigene Cursor verwenden ({cursor: url(./meincursor.gif);}), was seit dem neuen Webspace auch nicht mehr geht. Pfadangabe habe ich bereits geprüft.
    Wie kann ich erreichen, dass mein eigener Cursor wieder verwendet wird :?:


    Wie kann das eigentlich kommen, dass manche CSS-Anweisungen wegen eines bestimmten Webspaces falsch interpretiert oder ausgelassen werden? Am Browser liegt es schliesslich nicht und eigentlich kenne ich mich schon einigermaßen mit CSS aus und habe im Zweifelsfall gute Nachschlagwerke. :?


    Ihr könnt mir heirbei sicherlich helfen. Wäre toll!