Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ausziehen mit 18 (Schüler)

  1. #1
    HTML Newbie
    Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Hallo allerseits,

    Wie schon im Titel erwähnt bin ich just 18 geworden und bin grade in der zwölften Klasse. Problem: Ich verstehe mich garnicht mehr mit meiner Mutter, sie behandelt mich noch immer wie 12, kontrolliert alles was ich tue und geht mir total auf den Zeiger. Reden hilft da leider garnichts. Mein Vater der gertrennt von uns lebt ist anders, aber noch schlimmer: Von ihm bin ich im großen Stil abhängig, denn er bezahlt grade meinen Führerschein und auch sonst ziemlich viel (Kleidung, Taschengeld, Geld für die Schule etc.) mit ihm versteh ich mich oberflächlich gut, aber unser Verhältnis ist auch im Arsch. Ich hab schon länger den Wunsch weg zuziehen, da ich es zuhause, auch aufgrund meiner Geschwister, nichtmehr aushalte.
    Allerdings habe ich keine Nebenjobs und außer meinen 120 Euro Taschengeld im Monat keine Geldquellen. Klar die Kindergelder stehen noch zur Verfügung, aber ne Wohnung in meinem Ort kostet kalt, bei 30 Quadratmeter schön 290 Euro.. Also was tun?

    Ich will weg, schaff es finanziell aber nicht, will meine Eltern bzw. Verwandten nicht um Hilfe bitten, da ich den Großteil verachte. Pls Help!

    Vllt ne Ausbildung anfangen bei der man sich später dennoch weiterbilden kann um über 2000 Euro/ Monat zu kommen?
    Grüße LP
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Bandit
    Gast

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Du stehst also kurz vor dem Abi und willst die Schule schmeißen, um Geld zu verdienen? Wenn du das machst, bist du völlig bescheuert. Kneif' den A.. zusammen und beiß' auf die Zähne und mach' dein Abi fertig. Dann kannst du dir eine Ausbildungstelle suchen und während der Lehre musst du noch kleine Brötchen backen, hättest dabei aber die Chance, eine eigene Wohnung zu finden. Mal eben 2000 € im Monat wirst du beim aktuellen Stand nirgendwo verdienen, wenn es sich um legale Jobs handelt.

  3. #3
    König(in)
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    1.151
    Danke
    14
    Bekam 63 mal "Danke" in 61 Postings

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Das mit dem A.... zusammen kneifen, sehe ich genauso, gerade weil du im Augenblick beide Hände aufhältst. Beiß nicht in die Hand, die dich füttert. Abi, Lehre machen, alles andere ist Mist und hilft durch langfristig im Leben nicht weiter. Es sei denn, du wanderst aus. Hier in Schland brauchst du das alles.
    Du solltest mit 18 reif genug sein das durchzustehen. Gute Mine zum bösen Spiel.

    Es gibt Studentenjobs, mit denen du dein Einkommen aufbessern kannst. Früher ist man auch in WG's gezogen, spart auch Geld. Gibs die nicht mehr?

  4. #4
    Sweet_Angel
    Gast

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    ich sehe das wie die beiden herren über mir. es wäre recht dumm jetzt alles hinzuschmeissen. arbeiten ist nicht so toll wie es sich immer anhört. es gibt nichts besseres als schule und bei den eltern leben. auch wenn die dich teilweise nerven.
    ich würde mittlerweile recht viel geben, um nochmal eine woche bei meinen eltern zu leben, zur schule zu geben und sich einfach um kaum etwas gedanken machen.

  5. #5
    HTML Newbie
    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Mit 18 als Schüler ziemlicher Schwachsinn! Wenn du ausziehst muss du dich um den Haushalt selbst kümmern, dass heißt du hast weniger Zeit um für s Abi zu lernen. Außerdem musst du dann Nebenjobs und Ferienjobs machen um dir die Wohnung leisten zu können.
    Außer du verärgerst deine Mutter so, dass sie dich rausschmeißt, dann muss sie die Kosten für die Wohnung bezahlen, weil sie bis 21 verpflichtet ist, dir eine Wohnung zu stellen, aber ich glaube nicht, dass das in deinem Intresse wäre. Das würde das Verhältnis zwischen dir und deiner Mutter auch nicht besser machen.
    LG

  6. #6
    König(in)
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    1.151
    Danke
    14
    Bekam 63 mal "Danke" in 61 Postings

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Zitat Zitat von Joe123
    weil sie bis 21 verpflichtet ist, dir eine Wohnung zu stellen
    Die sogenannte 'Stallpflicht' läuft bis zum 25. und die Unterhaltspflicht im ersten Bildungsweg bis 27. Das ist aber nicht neu.

  7. #7
    Sweet_Angel
    Gast

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Zitat Zitat von Joe123 Beitrag anzeigen
    Außer du verärgerst deine Mutter so, dass sie dich rausschmeißt, dann muss sie die Kosten für die Wohnung bezahlen, weil sie bis 21 verpflichtet ist, dir eine Wohnung zu stellen, aber ich glaube nicht, dass das in deinem Intresse wäre. Das würde das Verhältnis zwischen dir und deiner Mutter auch nicht besser machen.
    LG
    ich hoffe du siehst das nicht als rat oder idee. denn das wäre das allerletzte.

  8. #8
    HTML Newbie
    Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    ich glaube, dass ich hier nicht auch nochmal ausführlich klarmachen muss, wieso es blödsinn wäre jetzt auszuziehen? Glaub mir, dass mag zwar alles weltbewegend schwerwiegend für dich wirken im moment, wird aber auf lange sicht harmlos und nichtig...

  9. #9
    HTML Newbie
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Mach die Schule fertig und geh dann Geld verdienen. Ich bitte dich. Alles andere ist kompletter Quatsch.

  10. #10
    HTML Newbie
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Ausziehen mit 18 (Schüler)

    Zitat Zitat von Joe123 Beitrag anzeigen
    Mit 18 als Schüler ziemlicher Schwachsinn! Wenn du ausziehst muss du dich um den Haushalt selbst kümmern, dass heißt du hast weniger Zeit um für s Abi zu lernen. Außerdem musst du dann Nebenjobs und Ferienjobs machen um dir die Wohnung leisten zu können.
    Außer du verärgerst deine Mutter so, dass sie dich rausschmeißt, dann muss sie die Kosten für die Wohnung bezahlen, weil sie bis 21 verpflichtet ist, dir eine Wohnung zu stellen, aber ich glaube nicht, dass das in deinem Intresse wäre. Das würde das Verhältnis zwischen dir und deiner Mutter auch nicht besser machen.
    LG
    Also ich stimme dir zwar zu damit das es Schwachsinn ist. Denn vor dem Abi sollte man wirklich zuhause bleiben und lernen lernen lernen. Aber wirklich seine Mutter verägern und damit dann das ganze verhältnis zu vernichten? Nein, ich finde das nicht den richtigen weg. Einfach mal mit deiner Mutter reden und das verhältnis wieder besser machen. Denn Familie ist Familie...

Ähnliche Themen

  1. Als Schüler in den USA jobben
    Von haillo im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 15:49
  2. Computerkurs für Schüler
    Von ralf-fennig im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 21:46
  3. Schüler und Jobsuche.
    Von Kate-niki im Forum Job Forum - Jobs für Grafiker, Programmierer und Webmaster
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 01:22
  4. Schüler Tricks
    Von JJAANN im Forum Eure Homepages und Foren - Vorstellung und Bewertungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 17:37
  5. Schüler helfen Schüler
    Von Gast im Forum Eure Homepages und Foren - Vorstellung und Bewertungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 12:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •