Seite 1 von 17 1234567811 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 170

Thema: Eine Warnung vor einem Trojaner! ukash bundeskriminalamt

  1. #1
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    23.10.2010
    Beiträge
    80
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Eine Warnung vor einem Trojaner! ukash bundeskriminalamt

    Es gibt ja schon so mansche schlimme Trojaner!
    Aber dieser hier Übertrifft alles!

    1ed8fe429fedbb4a.png

    Potsdam (ots) - Die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt warnen Internetuser vor einem aggressiven Computervirus. Die Schadsoftware lädt sich automatisch beim Surfen im Internet herunter und installiert sich dann selbstständig auf dem infizierten Computer. Nach der Installation öffnet sich ein bildschirmfüllendes Pop-Up-Fenster. Der darin erscheinende Text behauptet, dass der Computer an strafbaren Handlungen, insbesondere im Zusammenhang mit der Verteilung kinderpornografischen Materials sowie dem Versand von E-Mails mit terroristischem Hintergrund beteiligt gewesen sein soll. Aufgrund dieser Umstände sei der Computer gesperrt worden. Zur Entsperrung soll der Benutzer des Computers nunmehr binnen 24 Stunden eine "Strafe" in Höhe von 100 Euro mittels des digitalen Bezahldienstes "uKash" entrichten. Sollte der geforderte Betrag nicht entrichtet werden, würde die Festplatte des Computers gelöscht werden (siehe unter www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7). Das Pop-Up enthält zur weiteren Untermauerung der Authentizität der Meldung Angaben über den betroffenen Computer, dessen Betriebssystem sowie der verwendeten IP-Adresse und dessen Provider. Besonders dreist: Um den Eindruck einer polizeilichen Handlung zu erwecken bzw. zur Bekräftigung der Drohung nutzen die Täter rechtswidrig die Logos des Bundeskriminalamtes und der Bundespolizei sowie von verschiedenen bekannten Antiviren-Herstellern.

    Hierzu erklären die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt: Weder das Bundeskriminalamt noch die Bundespolizei sind Urheber einer solchen Meldung. In dem vorliegenden Fall handelt es sich um einen Betrugsversuch. Die Polizeien in Deutschland nutzen in keinem Fall Pop-Up-Fenster, in denen zur Zahlung bestimmter Beträge aufgefordert wird.

    Das Bundeskriminalamt und die Bundespolizei raten: Internetuser, die eine derartige Pop-Up-Meldung auf ihrem Computer erhalten, sollten den geforderten Betrag auf keinen Fall bezahlen. Der Rechner ist bereits mit der Schadsoftware infiziert, die wesentliche Teile des Betriebssystems verändert hat, um das Pop-Up zu generieren. Ein normaler Zugriff auf das Betriebssystem ist auch nach der rechtswidrig geforderten Zahlung nicht möglich. Die Sicherheitsbehörden arbeiten derzeit gemeinsam intensiv an einer Empfehlung, wie durch die Benutzer eine Bereinigung des infizierten Rechners erfolgen kann.

    Generell gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht - Halten Sie deshalb den Update-Status ihres Betriebssystems und Ihrer genutzten Anti-Viren-Software immer auf dem aktuellen Stand. Dies erhöht die Chancen, dass es erst gar nicht zu einer Infektion mit der Schadsoftware kommt.

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeipräsidium (Potsdam) Kristian Veil Telefon: (0331) 9799 79410 o. Mobil 0173/2553172 Fax: (0331) 97 99 93 895 E-Mail: presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

    Wenn ihr das seht und ihr seht die Email:
    bundeskriminalamt@yahoo.com
    wisst ihr sofort das es Ein Trojanisches Pferd ist!

    MFG;
    Ossikenn
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Kaiser(in) Avatar von Happy
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Hamburch'
    Alter
    25
    Beiträge
    2.191
    Danke
    1
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    krass! O.o

  3. #3
    Azubi(ne)
    Themenstarter

    Registriert seit
    23.10.2010
    Beiträge
    80
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    Jo, mein kolege hat den sich auch eingefangen er hatte PC direkt neugemacht

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    hallo,
    habe heute mittag auch die bekanntschaft dieses trojaners gemacht.
    die email die bei mir angegeben wurde lautete: ukash.bundeskriminalamt@org
    über den rechner meines mannes habe ich die telef.-nr. der firma ukash erfahren und dort angerufen. dort sagte man mir, das es alleine heut über tausend anrufe wegen dieses trojaners gegeben hätte und riet mir bei der polizei anzeige zu erstatten. naja...gegen unbekannt...
    war kurz davor alles zu löschen und betriebssystem neu aufzuspielen, wußte nur nicht wie... da es mir nicht möglich war irgendwo und wie auf den rechner zu kommen (absoluter pc knoob)
    habe es dann irgendwie geschafft einen wiederherstellungspunkt zu erstellen. und..... es funktioniert wieder. er ist weg.

    Ich sag euch , das war echt erschreckend, frage mich was die leute, die so ein sch.... fabrizieren, davon haben.

    mfg
    Brigitte

  5. #5
    Kaiser(in)
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    1011 1111 1011 WorldWideWeb
    Beiträge
    2.439
    Danke
    2
    Bekam 6 mal "Danke" in 6 Postings

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    Ich hatte den Virus zwar noch nicht, aber sollte es nicht möglich sein, dem Teil mit (Strg+Umshalt+Esc in Win7/Strg+Alt+Entf ale anderen) nahzurücken oder zur not mit ner Linux LiveCD? Es sollte ja im teresse des OS´s liegen, derartig blockierende "PopUps" umgehbar zu halten.
    Der, der weiß dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß.
    Wer nach etwas fragt, geht grundsätzlich das Risiko ein, es auch zu bekommen!

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    Fuck hab den Virus wie bekomm ich ihn bei xp wieder wag??
    Bitte schnell helfen
    MfG Andre'

  7. #7
    Kaiser(in)
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    1011 1111 1011 WorldWideWeb
    Beiträge
    2.439
    Danke
    2
    Bekam 6 mal "Danke" in 6 Postings

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    Ich weiss nicht, ob das klappt, aber es sollte. Einfach mal Strg+Alt+Entf und wenn du in den Taskmanager kommst, fahr darüber runter. Beim hochfahren drückst du immerwider F5. An einer bestimmten stelle kannst du dann auswählen zwischen:
    - abgesicherter modus
    - abgesicherter modus mit netzwerk
    - normal starten

    Hier wählst du den ersten Eintrag aus.
    Hier ist der Punkt, an dem ich nicht weiss, ob das bei dem Virus funktioniert. Wenn nein, wirst du warscheinlich das Virusfenster wieder sehen, wenn ja, siehst du die Windows oberfläche. Von dort, lass nen Virenscan laufen, wenn das gehtt. An sonsten eben von einem Anderen internetzugang per USB-Stick einen draufladen.
    Der, der weiß dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß.
    Wer nach etwas fragt, geht grundsätzlich das Risiko ein, es auch zu bekommen!

  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Idee AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    Hallo, ich habe eine Lösung für dieses Problem gefunden. Hatte gerade erst einen Computer von einemFreund bekommen, der diesen Trojaner hatte. Ichhabe es auch mit der Avira Notfall CD probiert, aber das hat nicht geholfen. Aber man braucht einfach nur eine Systemwiderherstellung zu machen. Aber dieses kann man nur aus dem abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung machen. Wenn dann also Windows (in meinem Fall XP) im abgesicherten (mit Eingabeaufforderung) Modus hochgefahren ist, öffnet man den Taskmanager mit Strg+Alt+Entf, dann "neuer Task" , dann "msconfig", dannSystemwiderherstellung starten. jetzt öffnet sich die normale Sytstemwiderherstellung und man wählt einen Eintrag vor ein paar Tagen. Nach nach Widerherstellung sollte alles normal laufen. Jetzt natürlich unbedingt Virenschutz updaten und nochmal Festplatte auf Viren überprüfen. Bei mir funktioniert jetzt wider alles einwandfrei. VIEL ERFOLG

  9. #9
    nino2603
    Gast

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    LÖSUNG!!!

    1.Windows mit (eingabeaufforderung)starten
    2.(explorer.exe) eingeben
    3.Malwarebytes-Anti-Malware installieren zb von:
    Malwarebytes Anti-Malware - Download - CHIP Online
    4.quick suche laufen lassen und alle funde entfernen
    5.neustart(normal)
    6.Malwarebytes-Anti-Malware updaten und nochmal volle suche(langsam) laufen lassen.
    7.WINDOWS (alle versionen) weiter liebhaben

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: EIne Warnung vor einem Trojaner!

    Das war der beste Tipp mit dem Wiederherstellungspunkt! Hatte schopn so viel versucht, vergeblich.

Ähnliche Themen

  1. Wie erstelle ich eine Internetconnection in einem mobilen Java-Applett
    Von Unregistriert im Forum Forum für alle anderen Programmiersprachen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 21:53
  2. Trojaner Warnung
    Von w.white im Forum Webanwendungen - Webapplikationen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.12.2007, 21:20
  3. Aus einem Flashfilm eine .exe-Datei machen...
    Von Kaervekk im Forum Flash Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 16:33
  4. eine Id einem Array geben
    Von Mitti im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 16:45
  5. Einbauen von einem flashgame etc in eine highscore
    Von kola im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 17:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •