Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Kauf einer Einbauküche - was beachten

  1. #1
    HTML Newbie
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Frage Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Hallo,

    ich ziehe sehr bald aus, und schau mich aktuell nach einer Küche für meine Wohnung um da leider keiner drin ist.

    Auf was muss ich bei dem Kauf der Küche achten? Muss ich nur darauf achten, dass sie von den Maßen in das Zimmer bzw. die entsprechende Ecke passt oder müssen die Geräte genau an die Stelle wo der Wasser bzw. Stromanschluss ist?
    Das habe ich nämlich so erzählt bekommen, aber ich verstehe nicht wo denn das Problem liegen würde mit nem Schlauch z.B. an die benötigte Stelle zu gehen wenn sie nicht ganz genau da ist wo die Anschlüsse sind.

    Also auch allgemein auf was sollte ich achten?
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    die maße sind schonmal wichtig. zwar kannste viele küchen beliebig zusammensetzen
    - aber ein herd is nunmal x breit ... und der muss reinpassen. die anschlüsse sind meistens
    in der wohnung verlegt - und sollten dort auch bleiben. wennst z.b. vom waschbecken
    dann nen schlauch quer durch die küche legen musst .. irgendwann macht die physik nimmer mit.

    dann kannst auchmal schauen was alles dabei is. also ob ne microwelle eingebaut is,
    n kühlschrank, n gefrierschrank, n backofen, herdplatten oder ceranfeld, dunstabzugshaube usw...
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  3. #3
    HTML Newbie
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Hatte so wieso vor mir eine Komplettküche zu kaufen, also in der alles drin ist. Wobei es mir recht wäre wenn kein Kühlschrank dabei wäre, aber da hab ich wohl schlechte Karten die sind fast immer so wieso dabei. Würde da lieber auf ein separat gekauftes Markengerät setzen.

    Also kann man sagen, solange die Küche von den Maßen her rein passt geht es mal immer prinzipiell, aber es ist nicht zu empfehlen großartig Schläuche hinter der Küche zu verlegen?

  4. #4
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    so würd ichs sagen. normalerweise sind die meisten anschlüsse ja schon ideal auf die
    küche ausgerichtet. daher würd ich da nicht viel verändern. wichtig sind halt die maße.. jup.
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  5. #5
    HTML Newbie
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Zitat Zitat von driver Beitrag anzeigen
    so würd ichs sagen. normalerweise sind die meisten anschlüsse ja schon ideal auf die
    küche ausgerichtet. daher würd ich da nicht viel verändern. wichtig sind halt die maße.. jup.
    Vom Aufbau und der Anordnung der Geräte her gibt es aber große Unterschiede zwischen den einzelnen Küchen.
    Ich mach mir da sowieso ein bisschen Sorgen ob das alles nachher so passt, aber ich denke mal da war vorher mal ne Küche drin dann wird auch ne neue irgendwie rein passen .

  6. #6
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    naja, meistens kannst ja alles selber beliebig anordnen. also ob z.b. jetzt der schrank
    mit den topfen neben dem herd steht, oder erst noch ein schmälerer mit schüben kommt.
    wichtig is halt zum schluss, ob die arbeitsplatte dann auch drauf passt.

    leichter is des ganze, wenn man ne "normale" gerade küche hat. wennst eine um die ecke
    hast musst vermutlich weng flexibler sein...
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  7. #7
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Schläuche machen gerne mal Probleme und die gilt es soweit möglich zu vermeiden. Einen kurzen Schlauch wirst Du vermutlich sowieso als Anschluß brauchen, aber wenn der Abwasserschlauch der Spüle z.B. durchhängt, bleibt Wasser drin stehen und das wirst Du riechen. Auch altern Schläuche irgendwann und können dann z.B. porös werden. Deswegen gilt da, so viel als nötig, so wenig als möglich.
    Ähnlich ist es auch bei Stromanschlüssen, gerade wenn Du mal Geräte austauschen oder reparieren musst, können lange Kabel eingeklemmt werden. Andererseits müssen sie so lang sein, dass Du die Einbaugeräte rausziehen kannst.

    Je nachdem, welche Küche Du kaufst (wieviel Geld Du zur Verfügung hast bzw. ausgeben willst), ist es kein Problem, ein oder mehrere Elektrogeräte nicht mitzukaufen, sondern nur den Platz dafür zu reservieren. So etwas ist durchaus üblich. Falls Du jedoch eine kleine Küche hast, in der nur 50 cm Tiefe möglich sind (Standard ist heute 60 cm), ist die Auswahl an Einbaugeräten nicht besonders groß. Auch musst Du auf die Breite achten.

    Mein Tipp wäre, den Raum sorgfältig (!) auszumessen, auch die Anschlüsse, Fenster und Türen zu berücksichtigen und einen massstabsgetreuen Plan zu zeichnen. Damit kannst Du Dir dann eine Küche planen lassen, das gehört zum Service, wenn jemand eine Küche verkaufen will.

    Ich habe mir meine Küche (vor ca. 10 Jahren) von Miele gekauft und auch da planen lassen. Die Dame war nicht nur auf ihr Produkt bezogen kompetent, sondern auch erfahren, was Vor- und Nachteile in der täglichen Verwendung betraf. Mit dem Ergebnis ihrer Planung bin ich noch heute hochzufrieden!
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  8. #8
    HTML Newbie
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Zitat Zitat von driver Beitrag anzeigen
    leichter is des ganze, wenn man ne "normale" gerade küche hat. wennst eine um die ecke
    hast musst vermutlich weng flexibler sein...
    Ich brauche eine Küche um die Ecke, aber sollte dann ja kein so großes Problem sein wie Du schreibst.

  9. #9
    HTML Newbie
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Zitat Zitat von Carolyn Beitrag anzeigen
    Je nachdem, welche Küche Du kaufst (wieviel Geld Du zur Verfügung hast bzw. ausgeben willst), ist es kein Problem, ein oder mehrere Elektrogeräte nicht mitzukaufen, sondern nur den Platz dafür zu reservieren. So etwas ist durchaus üblich. Falls Du jedoch eine kleine Küche hast, in der nur 50 cm Tiefe möglich sind (Standard ist heute 60 cm), ist die Auswahl an Einbaugeräten nicht besonders groß. Auch musst Du auf die Breite achten.
    OK, also so weit wie möglich auf Schläuche verzichten.
    Haben alle neuen Küchen dann automatisch diese 60 cm Tiefe oder muss ich darauf extra achten beim Kauf?
    Ich habe noch überhaupt keine Küche, muss mir noch eine kaufen. Was das Geld angeht sag ich es mal so, ich achte nicht auf den Euro und hab genug Geld für die Einrichtung zur Verfügung. Allerdings lebe ich in der Wohnung alleine und werde da ich viel beruflich zu tun habe wohl nicht so oft da was kochen. Deshalb will ich es mit den Ausgaben auch nicht übertreiben.

  10. #10
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Kauf einer Einbauküche - was beachten

    Es gibt immer noch 50er Küchen, weil es manchmal eben vom Platz her nicht anders geht. Du kennst sicher diese Miniküchen, in denen man sich kaum umdrehen kann... Deswegen gibt es in jedem Möbelhaus sicherlich ein oder zwei 50er Küchen bzw. Serien, die in beiden Tiefen lieferbar sind.

    Ich lebe auch allein und koche kaum. Aber mich nervt eine schlechte Organisation bzw. unpraktische Anordnung auf Dauer tierisch und ich will meine Küche noch viele Jahre haben. (Ich wohne nicht zur Miete.) Deswegen habe ich dafür einiges Geld investiert. Voll ausziehbare Schubladen statt (billiger) Fächer mit Türen, hochwertige, lang haltbare Oberflächen, optimale Raumausnutzung, kurze Wege machen eine "gute" Küche aus.

    "The bitterness of poor quality remains longer than the sweetness of a low price."
    Oder, wie synaptic in einem anderen Zusammenhang mal sinngemäß sagte: "Ich habe nicht genug Geld, um mir billigen Schrott zu kaufen!"

    Ach ja: Es gibt Spülmaschinen, die nur halbe Breite haben (also ca. 40 cm), so eine reicht Dir vollkommen. Ich stelle sie auch nur etwa einmal die Woche an. Im Übrigen würde ich Dir empfehlen, einfach mal durch verschiedene Küchenausstellungen oder Möbelhäuser zu schlendern und Dir die Küchen anzusehen, um dabei Ideen zu sammeln, was möglich wäre. Stell Dir anhand des Raumplans auch vor, wie Du beim Kochen vorgehst, wie Du also am besten Töpfe, Kühlschrank, Herd, Spüle, Arbeitsfläche anordnest, damit Du nicht kreuz und quer läufst. Gerade, wenn Du nicht viel Zeit hast, willst Du ja keine Zeit verschwenden, oder? Mit den Küchenplanern in Möbelhäusern habe ich diesbezüglich nicht die besten Erfahrungen gemacht, die können zwar verkaufen und (hoffentlich) Abmessungen berechnen, aber es sind keine Praktiker.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

Ähnliche Themen

  1. Vorsicht beim Kauf einer heutigen Mikrowelle....
    Von Küchenfreund im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 18:13
  2. beachten bei überweisung!!
    Von inNot im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 15:32
  3. Markenqualität Einbauküche zu verkaufen
    Von Maddin007 im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 22:59
  4. Firmenhomepage - was beachten?
    Von GreatStuff im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 16:55
  5. Laminat unter die Einbauküche?
    Von blondie im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 21:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •