Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: probleme mit behinderten schwester

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Ausrufezeichen probleme mit behinderten schwester

    Hallo ihr lieben,

    ich habe ein problem und zwar geht es um meine Schwester. Vor 12 Jahren hatte sie einen Autounfall (sie ist jetzt 30J.) Sie erlitt dort ein Schädelhirntrauma, ihre rechte seite ist gelähmt aber sie läuft und sie kann nicht mehr sprechen zumindest verstht man sie sehr schlecht.. Sie lag dann 3 monate im Wachkoma............... dann kamen verschiedene Therapiezentren und letztenendes landete sie dann im einem Behindertenheim, denn sie zu Hause aufzunehmen war für meine Eltern aufgrund ihres Verhaltens ihnen und ihren geschwistern gegenüber untragbar!
    Was aber nicht heißt das sie bei uns unwillkommen war.
    Jedes mal wenn sie das bedürfnis hatte nach Hause zu kommen hat sich mein Vater auf den weg gemacht und sie aus dem 80 Km entfernten Heim abzuholen. Sie blieb dann meist auch mind 1 woche. Aber jedes mal eskalierte die situation zwischen uns . man musste immer aufpassen was man zu ihr gesagt hat, denn war es das falsche hatte man gleich eine ohrfeige sitzen. im nachhinein stellte sich raus (was ja klar st), dass sie mit der situation unzufrieden war. sie behindert und ihre schwester gesund! die kämpfe ließen langsam nach.

    In der zwischenzeit hat sie durch das Internet einen Partner gefunden. ("Gesund")
    Sie waren kaum 1 mon. zusammen schon wurde sie schwanger!!!!wir rieten zur abtreibung. aber sie wollte es behalten. kann man ja auch verstehen. Fast jede Frau wünscht sich ein Kind.
    Jetzt wollte sie auf eigenen beinen stehen d.h. eine eigene Wohnung, halt ein selbstständiges Leben führen. Um ihr das zu ermöglichen haben meine Eltern sie im betreuten Wohnen angemeldet. obwohl die warteliste so voll war wurde meine schwester vorgezogen. Sie und ihr Freund hätten dann dort Leben können, allerdings hätte sie die schwangerschaft erstmals verheimlichen müssen und sagen müssen das sie auf fremde hilfe angewiesen ist. Als es zum Gespräch zwecks der Wohnung kam entschied sich meine Schwester aber anders. Sie meinte sie braucht keine Hilfe! Ach und Im übrigen bin ich schwanger.
    Nun war die Chance auf die Wohnung gestrichen....
    Was nun? Meine Eltern boten den beiden an das sie zu Ihnen ziehen können. aber das lehnten sie ab sie nahmen sich eine normale Wohung. Bei besuchen der beiden wurde dann das thema KIND auf den Tisch gelegt. Der Mann hätte Arbeiten müssen um für die Familie sorgen zu können. Somit beschlossen sie das sich meine Schwester ein HAus baut ( in der zwischenzeit hat sie viel angespart!) Bei uns in der Nähe damit immer jemand zur stelle sein kann falls etwas passiert. Das Grundstück wurde gekauft.
    4 mon. später als meine schwester in 7 mon. schwanger war, kam eine SMS von ihrem Freund.
    Der bat darum das wir meine schwester im 80 Km entfernten ort an der Bushaltestelle abholen, weil er nicht mehr zu ihr zurück will. Er hat sie verlassen und nun steht sie da allein mit Kind.

    Sie zog bei meinen Eltern ein. Das HAus wurde nach den Wünschen meiner schwester gebaut. mit extrazimmer für eine dame die ihr beim Kind und HAushalt geholfen hätte.

    Der Kleine kam zur welt und wir hatten die hoffnung das er ein ansporn für sie ist weiterzukämpfen, gesund zu werden. wir ließen ihr die zeit sich um ihren sohn selbst zu kümmern (natürlich haben wir sie unterstützt wenn sie es wollte) überall erzählte sie rum das sie jetzt einen sohn hat, sie hat sich sehr gefreut. nur was für Arbeit auf sie zukommt das hatte sie wohl nicht bedacht. der kleine wurde ihr zur last. sie vergaß ihn zu füttern ihm die windeln zu wechseln. hat man sie dann daraufhin angesprochen wurde sie sehr sauer und hätte am liebsten wieder um sich gecshlagen. Auf eigenen Wunsch wollte sie wieder ins Heim! Der kleine blieb bei meinen Eltern. Die sind nun mittlerweile aber auch 57 J. und beide Berufstätig. Naja das konnte man nun nicht mehr ändern. Einige Jahre lief es so weiter wie vorher. Meine schwester kam häufig zu besuch. um den kleinen kümmerte sie sich gar nicht. sie kam zwar mit allerhand geschenken aber ihrem sohn schenkte sie keine aufmerksamkeit. das Handy, Kaffee und das Internet waren ihr wichtiger.

    In der zwischenzeit wurde das Haus fertiggestellt. Es war dann auch bezugsfertig.
    Meine Schwester äußerte den wunsch dort einzuziehen. Gar kein Problem, wie immer wurde ihr jeder wunsch erfüllt. Also sind mein Bruder, mein Vater und mein MAnn zu ihr gefahren um den Umzug zu starten. 2 Tage wohnte sie im Haus. Dann wollte sie wider zurück aber aus dem Heim hat sie sich abgemeldet. Also wohnte sie für eine kurze weile wieder bei meinen Eltern bis ein neuer Heimplatz für sie gefunden wurde. Dort suchte sie sich das kleinste Zimmer aus, aus dem Grund das die Betreuer dann nicht sehen wer sie besuchen kommt.( Sie war von anfang an immer gegen die Betreuer und beschuldigte sie häufig etwas aus ihrem Zimmer entwendet zu haben z.B. ihre Unterwäsche)
    Nun erneut der Umzug.

    Das Haus stand leer. Da mein Vater so viel wie möglich an dem Haus allein gemacht hat hing er sehr dran und überlegte das Haus von meiner Schwester abzukaufen. um auch eine Absicherung für die Zukunft des kleinen zu haben.
    aber meine eltern sollten die letzten sein die das Haus bekommen sollten. sie wollte es für einen spottpreis an ehemalige Freunde verkaufen. Da gab es ziemlich viel Theater, denn egal was war, meine Eltern waren und sind für sie das schlimmst überhaupt.
    Aber es kam dazu das meine Schwester ihnen das HAus für einen sehr hohen Preis verkauft hat. im Vertgrag steht das sie das Geld aber erst in 10 J. bekommen kann, so das meine Eltern dies auch abbezahlen können.

    Seither herrscht krieg zwischen ihr und meinen Eltern. Der aber von der seite meiner schwetsre aus kommt. sie schreibt jeden Tag total gemeine Sms. beschimpft , beleidigt meine eltern auf dem niedrigsten niveau. beschuldigt meinen Vater das er zu ihr gefahren ist um bei ihr Papiere die das Haus betreffen zu entwenden. Er hat ihr angeblich auch schon geld geklaut. eine summe von 30.000€ Ach ja und wegen Käse ist er auch extra 80 Km gefahren um es ihr dort zu klauen.^^ das ist aller so lächerlich. nur erzählt sie soetwas einem fremden glaubt er ihr natürlich die geschichten die sie verbreitet.
    beim sommerfest ist mein Vater mit einem schlechten gefühl zu ihr zu fahren, er hat den kleinen mitgenommen. er hat gehofft das das ein ruhiger tag wird und meine schwetsre sich auf den kleinen fixiert. aber es ging mal wieder ums liebe geld. Also hat mein vater ihr mal wieder zum x-ten mal die rechnungen für das HAus gezeigt, alles vor ihrere nase ausgerechnet. jeglichen papiere die mit ihrem geld zu tun haben auf den tisch gelegt. so das sie sieht was mit ihrem geld passiert ist. alles stimmt die rechnung geht 100% aufgeht. Alles ist dokumentiert, alles. aber das reichte ihr immer noch nicht.
    sie situation eskalierte und meine schwester wurde mal wieder handgreiflich. das traurige an der situation ist nur das der kleine genau daneben stand. er ist fast 5 Jahre alt und natürlich auch total auf meine eltern fixiert, da die es ja sind die ihn erziehen. wenn er meine schwetsre jetzt sieht sagt er immer: die hat meinen Opa geschlagen.... und so etwas muss doch nicht sein!

    die situation spitzt sich nun immer mehr zu. von seiten meiner schwester.
    sie hat mal wieder jemanden im internet kennengelernt und wir haben die befürchtung das er damit drin steckt. denn sie ist erst so extrem bösartig seitdem sie mit ihm kontakt hat.auch der leiter des heimes hat uns vor ihm gewarnt. er wollte sie auch heiraten gleich nach 1 woche. da kann doch etwas nicht stimmen.

    er ist wirklich unerträglich mit ihr. ich habe nun meinen eltern geraten auf die sms die sie schickt nicht mehr zu antworten und den kontakt abzubrechen, denn es ist wirklich schlimm!!!!! sie hat gedroht zur zeitung zu gehen und dort die ganzen geschichten zu erzählen die wir angeblich gemacht hätten. und das sie angst hat das mein Vater bei ihr aufschlägt um sie umzubringen.
    auch eine gesetzliche betreuung im finanziellen sinne haben wir in erwägung gezogen um sie vor solchen abzockern zu schützen. es ist echt nicht leicht. mittlerweile weiß ich nicht mehr wie ich meinen eltern helfen kann.

    die beiden sind nur noch psychisch angeknaxt, denn soetwas hatten sie von ihr nicht gedacht. sie wollen oder wollten ihr wirklich helfen. wir sind eine familie die in jeder lage zusammen hält. alles was meine schwester wollte haben sie gemacht, sie waren immer für sie da, sie haben auch den kleinen aufgenommen. sie sind wirklich gute eltern und haben nicht böses im sinn. dafür lege ich meine hand in feuer.

    Um das nochmal deutlich zu sagen. Keiner von uns will sie in irgendeiner art und weise abzocken.das hört sich nämlich immer so an. wir unterstützen sie wo wir nur können, auf uns kann sie sich immer verlassen. wir versuchen den kontakt mit dem kind so gut wie möglich zu ihr aufrechtzu erhalten.

    ich habe das gefühl das meine schwester eine Antisoziale persönlichkeitsstörung hat.
    viele zeichen deuten darauf. nun bin ich kein artz aber die anzeichen dafür sind da.
    als sie noch ein kind war hat sie die küken von meiner Oma mit einer schere getötet. sie war auch schon immer so bösartig. vielleicht ist das einfach unentdeckt geblieben. aber auf hilfe seitens eines psychologen verzichtet sie. sie lässt einfach keine hilfe zu.

    sie ist die glückliche die eie op in köln bekommen hat. diese bekommen nur ganz wenige man kann es schon fast an einer hand abzählen. dort hat sie so etwas wie ein "hirnschrittmacher" bekommen. das gerät leitet stromstoße an das gehirn, und dort werden die regionen angeregt die durch ihren unfall zerstört wurden. sie kann mittlerweile auch besser laufen, aber mit mehr übung wäre sie schon um einiges weiter.
    leider will sie das teil wieder ausbauen lassen, weil ihrer meinung nach die ärtze nur pfusch gemacht haben. jeder der ihr helfen will tritt sie mit füße.

    vielleicht könnt ihr mir ja ein paar ratschläge geben wie wir mit ihr und der situation umgehen können.
    und welche schritte wir einleiten müssten um im falle eines kompletten kontaktabbruchs sie in irgendeinerweise schützen zu können.

    so ich denke nun ist genug geschrieben.
    vielen dank im vorraus.

    Lieben Gruß Kiara
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    Puh, was für eine harte Nuss! Also dass hier jemand DIE Lösung für Dich/euch hat, wage ich zu bezweifeln, ich glaube die gibt es nicht. Ihr habt schon so viel unternommen ohne dass es funktioniert hätte. Mir fehlen da echt die Ideen. Wir alle hier sind ja auch nur Laien. Als einziger Strohhalm fällt mir da noch ein, einen Psychologen/Sozialdienst/Schiedsmann zu fragen, ob er helfen kann. Einen Profi eben.

    Vielleicht müßt ihr euch auch mit dem Gedanken anfreunden, dass ihr Deiner Schwester nicht helfen könnt, sie nicht schützen könnt. Wer sich nicht helfen lassen will dem ist nicht zu helfen.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  3. #3
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    ja n psychologen hatten wir in erwägung gezogen aber sie will nicht. sie meint sie ist ja nicht "bekloppt".
    ich hatte auch schon gedacht das sie einfach mal auf die klappe fliegen muss. um auch mal zu sehen das sie etwas falsch macht und ihre gemeinheiten sich keiner mehr länger gefallen lässt.

    nächsten monat fahren meine eltern zu einem seminar bezüglich meiner schester ich bin gespannt was da rauskommt.

    trotzdem vielen dank^^

  4. #4
    Sweet_Angel
    Gast

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    ich denke das es das beste ist den kontakt "erstmal" ruhen zu lassen, deine schwester will ja eh nicht und es eskaliert sowieso früher oder später. deine eltern brauchen sich deswegen dann keine vorwürfe zu machen. sie haben alles getan.
    mir tut vor allem der kleine sohn leid. er hat ein schweres los so eine mutter zu haben, die ihn nicht will.
    ich denke in ein paar jahren kommt deine schwester vielleicht zur besinnung wenn sie merkt ups ich habe alle vergrault. sie muss echt erst merken was sie an euch hat/hatte. sonst begreift sie das nie.

  5. #5
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    Du hast geschrieben, dass Deine Eltern inzwischen auch psychische Probleme bekommen und Dich belastet die Situation vermutlich auch sehr. Deswegen dachte ich für euch an ein Gespräch mit einem Psychologen, damit ihr es besser verkraftet und evtl. Tipps bekommt, wie ihr besser damit umgehen könnt. Angehörige müssen oft mit "therapiert" werden, weil/wenn sich Situationen aufschaukeln. Du hast vermutlich schon von den "Selbsthilfegruppen für Angehörige von ... " gehört. So in der Art eben.

    Das Seminar klingt gut. Hoffentlich können Deine Eltern (auch) für sich Nutzen daraus ziehen.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  6. #6
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    Zitat Zitat von Sweet_Angel Beitrag anzeigen
    ich denke in ein paar jahren kommt deine schwester vielleicht zur besinnung wenn sie merkt ups ich habe alle vergrault. sie muss echt erst merken was sie an euch hat/hatte. sonst begreift sie das nie.
    Funktioniert nicht. Dann sind es die bösen Eltern, die sie im Stich gelassen haben und ihr das Kind weggenommen haben. Oder sonst irgendwelche unsinnigen Vorwürfe. Solange da nicht was gravierendes passiert wird die Schwester immer anderen die Schuld geben, immer einen Sündenbock finden. Manche leben ihr ganzes Leben lang so.
    Geändert von Carolyn (17.08.2009 um 18:14 Uhr)
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  7. #7
    Thonixx
    Gast

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    Ein Gespräch mit Eltern und Tochter (Schwester) ist, wie ich gelesen habe, sinnlos.
    Ich würde ebenfalls empfehlen sie zu einem Psychologen zu locken, um ein klärendes Gespräch mit der Familie zu führen.
    Unter professioneller Leitung wird hoffentlich nichts eskalieren und vielleicht findet ihr so die Gelegenheit eine relativ optimale Lösung zu erarbeiten, die allen passt.

    Aber ich verstehe nicht, wieso deine Schwester so extrem gemein ist, wo sie doch schon einen schlimmen Unfall erlebt hatte.

  8. #8
    König(in) Avatar von crAzywuLf
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.175
    Danke
    1
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    puh... übel ... Da weiss man echt nicht was man sagen soll...
    Gruß crAzywuLf

  9. #9
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    erstmal vielen dank für die zahlreichen antworten.
    ja die lage ist ganz schon verzwickt.
    auf meine eltern hat sie schon immer böse reagiert auch schon vor dem unfall. das hat die sache wohl noch verstärkt.

    ich hab auch totales mitleid mit ihr, schließlich war sie ja damals auch gesund....aber wenn ich sie momentan sehe, dann könnte ich (tu ich aber nicht) aus der Haut fahren weil sie so unfair ist. wenn ich meine eltern vor mir weinen sehe dann zerreißt es mir das herz.....

  10. #10
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: probleme mit behinderten schwester

    Vielleicht solltest Du mal aus der Haut fahren und keine Rücksicht mehr auf ihren Unfall damals und die Folgen nehmen! Damit kann sie nicht alles entschuldigen, was sie aber offenbar tut. Sie ruht sich darauf aus. Sie muss merken, dass irgendwann Schluß ist, und Du und Deine Eltern müßt ihr diese Grenze deutlich machen. Sie braucht wie alle Kinder (und ihr Verhalten entspricht dem eines bockigen Kindes) eine feste Grenze und feste Regeln.
    Das ist eines der Dinge, die ich damit meinte, dass auch euch eine Beratung durch einen Psychologen gut tun würde. Beide Seiten beeinflussen ihr Verhalten gegenseitig. Ändert eine Seite ihr Verhalten, muss es auch die andere tun. Man muss nur wissen wie. Und das kann euch der Psychologe sagen. Wenn das "Opfer" nicht mehr bereit ist, seine Rolle zu spielen, dann steht der "Täter" plötzlich ziemlich hilflos da und muss sich eine neue Taktik überlegen.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

Ähnliche Themen

  1. probleme mit pc
    Von theberndi im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 00:17
  2. probleme mit smf
    Von crishnak im Forum Webanwendungen - Webapplikationen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 16:58
  3. Div Probleme
    Von mauk im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 09:08
  4. Private Homepage meiner kleinen Schwester
    Von Beatz im Forum Eure Homepages und Foren - Vorstellung und Bewertungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 14:31
  5. Probleme, Probleme, Probleme....
    Von Der Udo im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2004, 20:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •