Deutscher Windows Media Player 10 veröffentlicht

Microsoft hat parallel zum offiziellen Launch der Windows XP Media Center Edition 2005 (MCE), der zeitgleich in mehreren europäischen Ländern und den USA erfolgte, die deutsche Version des Windows Media Player 10 (WMP) sowie den Windows Media Player 10 Mobile veröffentlicht. Letzterer wird beispielsweise mit Dells neuer PDA-Topklasse ausgeliefert. Die US-Version hatte Microsoft bereits Anfang September zum Download bereit gestellt. Abgesehen von der Sprache unterscheidet sich der deutsche WMP durch die hierzulande integrierten kommerziellen Musikdienste von seinem US-Pendant. In Deutschland sind die beiden OD2-Shops MSN Music und Tiscali.Music SonicSelector mit von der Partie. Bei ersten Versuchen von heise online war jedoch keiner der beiden Shops aus dem WMP heraus zu erreichen.

Beide Musikportale sollen auch bequem per Fernbedienung über die Bedienoberfläche der Windows XP Media Center Edition 2005 zu nutzen sein. Bei der Launch-Veranstaltung im Hamburger Restaurant "Rialto" hieß es außerdem, dass auch T-Online sein kommerzielles Musikportal Musicload in WMP und MCE 2005 integrieren wolle. Über die Media Center Edition sollen darüber hinaus die Video-on-Demand-Angebote (VoD) T-Online Vision und Arcor VoD zugänglich sein.

Außerdem teilte das Redmonder Unternehmen weitere Details zu der in die Media-Center-Edition integrierten DVD-Brenn-Engine mit. Demnach kann die MCE 2005 in der Grundausstattung lediglich Daten-DVDs brennen, also die TV-Aufnahmen in Microsofts proprietärem DVR-MS-Format auf Scheiben archivieren. Tatsächlich kann die MCE wiederum nur mittels eines Plug-ins Video-DVDs erstellen, der AuthorScript-Engine von Sonic Solutions. Diese soll es dann dank "Fit-to-Disc"-Mechanismus auch erlauben, die Größe der Aufnahme an den Rohling anzupassen, damit überlange Aufnahmen auf eine Scheibe passen.

Parallel zur Ankündigung der MCE 2005 haben Microsoft und seine Partner auch den Startschuss für die europäische Einführung der Portable Media Center gegeben -- tragbare Audio/Video-Player, die nahtlos mit der MCE 2005 zusammenarbeiten, aber auch ohne diese auskommen. Bereits auf der diesjährigen CeBIT präsentierten beispielsweise iRiver und Creative diese Produkte. Auf der Launch-Veranstaltung am heutigen Abend begeisterte indes nur Creatives Zen Portable Media Center die Anwesenden.

Während in den USA ab sofort die bereits auf der CES 2004 und der CeBIT präsentierten Streaming-Clients für Wohnzimmer namens "Media Center Extender" von HP verkauft werden, peilen Microsoft und seine Hardware-Partner laut Andreas Schöneberger, Produkt-Manager für Windows-Clients bei Microsoft Deutschland, hierzulande das "nächste Jahr" für die Produkteinführung an. Verschiedene andere Hersteller sind bereits jetzt seit einem guten Jahr mit entsprechenden Geräten auf dem deutschen Markt vertreten. (sha/c't) / (vza/c't)


Zum download:
http://www.microsoft.com/windows/win.../download.aspx
http://www.microsoft.com/windows/win...0/default.aspx

mfg
Cyber Sonic
Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!