Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Hochbegabung Mathematik

  1. #1
    HTML Newbie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Hochbegabung Mathematik

    Unser Sohn ist jetzt Ende des 1. Schuljahres, er rechnet die Aufgaben vom Ende des 2. Schuljahres sicher,fehlerfrei und ohne Anleitung. Ich weiß auch, dass er durchaus bis ca. 1000 fehlerfrei rechnen kann. In Deutschdiktaten hat er überwiegend 0 Fehler, hat wohl mal einen Fehler und sagt, im Lesen ist ihm auch Langweilig. Eine Klasse überspringen möchte er nicht, da er sich in seiner Klasse sozial zu Hause fühlt. Hat jemand etwas ähnliches passiert und habt ihr euer Kind nachmittags gefördert?
    Hebro
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!
    Geändert von The User (22.06.2009 um 22:55 Uhr) Grund: Ein paar Vertipper entfernt ;)

  2. #2
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Ist denn die Hochbegabung getestet worden (von einem Psychologen)? Sowas wird meines Wissens auch kostenlos gemacht, wenn man die richtige Stelle erwischt (Caritas z.B.). Die könnten Dir dann nämlich auch sagen, wie Du Deinen Sohn fördern kannst/sollst.

    Fördern solltest Du ihn unbedingt, sonst wird er aus lauter Langweile irgendwann im Unterricht abschalten und so nicht lernen, wie man lernt oder evtl. sogar den Anschluß verlieren. Und viele Jungs werden aus Langeweile dann auch zum Störenfried in der Klasse.

    Du kannst Dich auch mal an den Verein Mensa wenden, die testen selbst zwar erst ab einem Alter von 14, aber es gibt auch Eltern hochbegabter Kinder dort.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  3. #3
    Thonixx
    Gast

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Bei mir wurde so gehandelt, dass wir zu einem Psychologen gingen, der dann abklärte, wo wir das testen lassen können.
    Dann wurde ein Intelligenztest angeordnet vom Schulbildungsamt (oder wie das heisst).
    Dieser Test war kostenlos, da vom Staat bezahlt.

  4. #4
    Forum Guru Avatar von The User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Zwischen Pazifik und Atlantik...
    Beiträge
    4.044
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Ich finde solche Tests sinnlos. Dann kann man als Eltern sagen, wie toll man ist, und sonst bringen die nichts.
    Wichtiger ist, dass das Kind was macht, Bücher liest, die ihn interessieren, neue Sachen lernt... In der Mathematik gibt es ja viele Sachen, die man auch Grundschülern erklären kann (z.B. Radizieren, Potenzieren elementarste Kombinatorik). Vielleicht kann man in der Schule ja auch mehr Sachen machen, bei mir an der Montessori-Grundschule war das auf jeden Fall so.
    Ich denke mal, Überspringen motiviert auch, aber wenn er es nicht will, ist das natürlich nichts.

    Viele liebe Grüße
    The User

  5. #5
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Zitat Zitat von The User Beitrag anzeigen
    Ich finde solche Tests sinnlos. Dann kann man als Eltern sagen, wie toll man ist, und sonst bringen die nichts.
    Genau das ist eben die falsche Reaktion. Es geht darum zu wissen, wie anspruchsvoll jemand ist. Eine Siebenjähriger wird normalerweise wie ein Siebenjähriger behandelt, klar. Ein hochbegabter Siebenjähriger steht aber ggf. auf der selben geistigen Entwicklungsstufe wie ein Neunjähriger, und das ist dann schon ein Unterschied

    Wenn Du ständig geistig unterfordert wirst, dann nervt und stresst das genauso wie wenn Du ständig überfordert wirst. Deswegen ist es wichtig zu wissen, welches Potenzial ein Kind hat. Ein IQ-Test ist eine Art Diagnose anhand derer man dann eben richtig reagieren kann. Als Eltern und auch als Lehrer. Und zu dieser Reaktion gehört dann eben auch, dass man ihm mehr beibringt, als man einem Kind in dem Alter normalerweise beibringt und es so fördert aber auch fordert.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  6. #6
    Thonixx
    Gast

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Ein IQ-Test kann einfach aufzeigen, wie eventuell der IQ ist.
    Bei einem IQ über 130 gilt man als begabt/hochbegabt.
    Richtig hochbegabt ist man ab 140.

    Bei mir wurde mein erwachsenes Verhalten in meinem Umfeld entdeckt und auch meine Leistungen waren super.
    Es wurde viel diskutiert, auch ob ich gefördert werden sollte.
    Der Psychologe meinte, ich sollte gefördert werden, die Schule lehnte aber ab und meine Eltern wussten da keinen Rat mehr.

    Vor knapp einem Jahr wurde das nochmal angesprochen und auch diskutiert.
    Ich war alleine beim Psychologen von unserer Schule und auch er meinte, meine geistige Entwicklung und Intelligenz sei fortgeschritten.
    Als nächstes wurde ein IQ-Test angeordnet und dieser brachte dann Klarheit.

    Um nicht prahlerisch zu wirken und aus Persönlichkeitsschutz möchte ich meinen IQ nicht nennen.
    Das Resultat bestätigte sich.

    DAS SCHADE DARAN:
    Ich wurde früher nicht gefördert und daher bin ich dann auch falsch behandelt worden und deswegen habe ich meine Fähigkeiten nie richtig fertig entwickeln können und trotz IQ nicht mehr so gut in der Schule als früher.
    Aber das ist eine lange schwierige Geschichte.

    Auf jeden Fall sind IQ-Tests keinen Schwachsinn.
    Ein IQ-Test alleine bringt aber nicht sehr viel und vor allem nützen die Tests aus dem Internet einen Sch****.
    Die kosten nur viel und sind seeehr ungenau.

    Das Verhalten gegenüber Mitmenschen und die Denkweise spielen auch eine grosse Rolle dabei.

    @Hebro:
    Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mich per PN fragen, kann dir auch noch mehr über die Geschichte erzählen.

  7. #7
    Forum Guru Avatar von The User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Zwischen Pazifik und Atlantik...
    Beiträge
    4.044
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Man braucht doch keinen Psychologen, um ein Kind fördern zu können. Das Kind braucht Leute, die mit ihm was machen, ihm was beibringen, der Psychologe ist ebenso egal, wie die Antwort auf die Frage, ob der IQ 120 oder 150 ist.
    Wenn man dem Jungen Sachen für Neunjährige oder Ältere gibt, dann merkt man, was er kann, aber durch den IQ-Test ist er auch kein Neunjähriger, er soll einfach die Sachen machen, die ihn interessieren, und da ordentlich viel lernen. Man muss doch nicht ohne Test geistig unterfordert sein. Dass Unterforderung Mist ist, weiß ich selber. Ein Test ist keine Förderung.

    Viele liebe Grüße
    The User

  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Bei mir muss sowas ähnliches passiert sein, nur gefördert wurde ich nie, hab lieber scheiße auf den Strassen gebaut , macht mehr fun. hahaha ja ist doch so, wen kümmert Bildung, reich bin ich eh und schlau genug auch. Und ich scheiß auf den Staat, das sollten mal mehr tun anstatt sich so verteufelnd zu bilden. Haut lieber der merkel den Kopf aber wortwörtlich

  9. #9
    Forum Guru Avatar von The User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Zwischen Pazifik und Atlantik...
    Beiträge
    4.044
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Hochbegabung Mathematil

    Bevor ich es vergesse:
    Wettbewerbe sind immer eine tolle Sache. Mathematikolympiade und Känguruwettbewerb gibt es z.B. auch für Grundschüler (Ich glaube allerdings nicht für Erstklässler, aber an Ersterem habe ich z.B. in der Zweiten mitgemacht). Für Ältere gibt es das natürlich auch und noch weitere Sachen wie Informatik-Biber, die Bundeswettbewerbe und die internationalen Olympiaden.
    Solche Sachen sind auf jeden Fall sehr motivierend.

    @Gast
    Bloß gut ankommen tut deine Einstellung nicht, insbesondere unvollständige Interpunktion und die unzureichende Verwendung von Majuskeln. Außerdem ist dein letzter Satz eine Ellipse und doppeldeutig: Es muss entweder "Haut lieber der Merkel den Kopf ab" oder "Haut lieber der Merkel auf den Kopf" heißen. Ich möchte dich auch darauf hinweisen, dass nicht jeder von Hause aus reich ist.
    Falls du auch als Gast-Poster einen Namen eingeben würdest, würde das der Zuordnung von Beiträgen zuträglich sein.

  10. #10
    Kaiser(in)
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    2.541
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Hochbegabung Mathematik

    Hallo,

    wer alle bisherigen Beiträge genau liest merkt sehr schnell, dass Carolyn ziemlich die EINZIGE ist, die die Bedeutung des Begriffes HOCHBEGABUNG wirklich versteht und daher auch im Gegensatz zu so MANCHEN hier diesbezüglich hochqualifizierte Antworten gibt.

    Hebro, falls Deine Frage wirklich ernst gemeint ist, dann solltest Du sie nicht hier im Forum, sondern in der Schule Deines Kindes stellen.
    Der Weg bei einer HB ist lang - sollte jedoch mit einem Gespräch mit dem/der Lehrer/in Deines Kindes anfangen, event. auch mit dem Schulrektor.
    Dort werden Dir mit Sicherheit entsprechende Möglichkeiten aufgezeichnet, sollte Dein Kind wirklich hochbegabt sein.
    Und wie Carolyn bereits erwähnt hat, es gibt genug Institutionen, die eine Testung kostenlos für die Eltern durchführen, Dir aber auch ohne eine solche Testung helfen Dein Kind entsprechend seiner Fähigkeiten zu fördern und zu fordern!

    Hol Dir Hilfe bei Leuten, die eine entsprechende Ausbildung dafür haben und nicht bei MÖCHTE-GERNE-HOCHBEGABTEN!
    Gruß
    Pfeffi

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •