Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Verschiedene CMS-Systeme im test

  1. #1
    Forum Guru Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Ausrufezeichen Verschiedene CMS-Systeme im test

    ich werde hier in den nächsten wochen die folgenden cms-systeme testen und eine ergebnisse hier veröffentlichen.
    vorerst is das thema nur readonly, nach dem test wirds dann aber geöffnet, um allen die möglichkeit zu bieten ihre erfahrungen zu teilen!
    getestet wird handhabung(also übersichtlichkeit), communityfähigkeit bzw ~features, shopfeatures, allgemeine vor- und nachteile

    Joomla
    Ilch
    Typo3
    webspell
    Redaxo
    Textpattern
    drupal
    ModX
    open engine
    Contenido
    liferay
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!
    Geändert von synaptic (03.02.2009 um 10:41 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  2. #2
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    Joomla

    download:
    http://www.joomlaos.de/ das zip-paket hat etwas mehr als 6MB

    Vorteile:
    wizard führt durch die Installation
    es gibt viele Plugins, Module, Themes und andere kostenlose Erweiterungen
    Der Adminbereich ist übersichtlich gestaltet.
    Nach kurzer Einarbeitung einfach zu handhaben
    kostenloser Support in diversen Supportforen
    Tutorials und Fachliteratur ist verfügbar

    Nachteile:
    Pluginsuche und -installation kann sehr langwierig sein.
    Einarbeitung ins CMS dauert ne Weile.
    Redaktionelle "Seite" des CMS ist scheinbar nicht ganz durchdacht.
    Viele Plugins und deren Readme sind in englisch veröffentlicht worden
    Teilweise langsamer Seitenaufbau, Installationszeiten sind teilweise auch sehr lang.
    Auch die Plugins benötigen zum Teil lange Einarbeitungszeiten
    Es gibt nicht für alle Plugins language-packs

    Community-Features:
    Von mir getestet war lediglich der CommunityBuilder (downloadbar nach Registrierung auf http://joomlapolis.com)
    Leider benötigt der Communitybuilder auch noch diverse andere externe Plugins (hat da aber auch eine kleine Auswahl) und im Core-Modul ist nicht alles an Komponenten vorhanden was man eigentlich einstellen kann.
    Nachdem man aber diese rieseige Masse an Informationen durch hat, ist die page community-ready und es gibt Features wie:
    Profile anlegen
    Private Nachrichten
    Forum
    user zu user email-versand
    user-photo-gallery
    uvm.

    Shopfeatures:
    Getestet am, wie mir schien populärsten Plugin, "virtuemart".
    Riesen Übersicht an Funktionen die ein online-Shop brauchen kann.
    von Währungen bis hin zu individuellen Steuersätzen kann man alles einstellen.
    Sich da einzuarbeiten dauert ne ganze weile und die Anleitung zu lesen ist dort wirklich notwendig!

    Plugins, Module & Co.:
    Es gibt eine schöne Auswahl an Bildergalerien, Gästebüchern, Besucherstatistiken usw. Das alles hier aufzulisten wäre zu viel und würde den Rahmen sprengen, aber unter http://extensions.joomla.org

    Designs:
    Riesige auswahl an freien Templates unter http://www.joomlaos.de/


    Fazit:
    Alles in allem schon recht mächtig, auch wenns seine Eigenheiten hat bezüglich der Redaktionellen Seite, aber mit etwas Zeit und manchem tutorial sollte es keine Probleme mit joomla geben.
    und für alle die einen guten Einstieg mit Joomla haben wollen: http://openbook.galileocomputing.de/joomla15/
    (Dank für diesen Link geht an Bandit600)
    Geändert von synaptic (21.04.2009 um 12:40 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  3. #3
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    ILCH

    download:
    http://www.ilch.de/downloads.html das zip-paket hat etwa 650KB

    Vorteile:
    einfache und sehr kurze Installation.
    Übersichtlich gestalteter Administrationsbereich.
    wer kaum besondere Anforderungen für seine Clanpage hat wird mit dem Ilch-core-Paket schon eine gute Grundlage haben.

    Nachteile:
    Leider ein CMS nur für Gaming-Clans oder entsprechend ähnliche Vereinsysteme wo Mannschaften gegeneinander antreten.

    Community-Features:
    Out-of-the-box hat Ilch schon einige Features, jedoch leider nur auf Clans abgestimmt
    Profile anlegen
    Private Nachrichten
    Forum
    User zu user Email-Versand
    user-photo-gallery
    War-Planer
    Shoutbox

    Shopfeatures:
    Soweit mir bekannt gibt es noch keine Shopfeatures für ilch

    Plugins, Module & Co.:
    Die Übersicht von http://www.ilch.de ist für ein CMS nicht gerade berauschend jedoch ist einiges dabei was eine Gammer-Community benötigen kann

    Designs:
    mäßige Auswahl an freien Templates unter http://www.ilch.de/downloads.html


    Fazit:
    Ilch ist definitiv nicht für alle Communities geeignet und beschränkt sich nur auf einen sehr kleinen Bereich.
    Wer speziell für den Bereich Gaming oder Wettkampf eine Homepage benötigt wird mit Ilch zufrieden sein.
    Geändert von synaptic (16.01.2009 um 13:33 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  4. #4
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    TYPO3

    download:
    http://www.typo3.net/downloads/
    zip-pakete 8 bis 10 MB je nach linux oder windows-installation

    Vorteile:

    Zentral bekommt man sehr viele Plugins einige sind auch aus verschiedenen Repositories direkt vo Back-End abruf- und downloadbar.
    Das Back-End ist multilingual

    Nachteile:
    die 215-seitige Doku lesen ist definitiv Pflichtprogramm, denn ohne wird das Erstellen einer Internetpräsenz zum Desaster.
    Bedienung ist sehr sehr gewöhnungsbedürftig und man muss je nach Anforderung die cms-eigene Scriptsprache Typoscript (TS) lernen.
    Kunden würde ich das cms nicht zum Pflegen von Inhalten überlassen, denn sonst ist die Internetpräsenz ganz fix fürn Boppes.

    Community-Features:
    grundlegend sind meines Erachtens nach alle Features für eine community vorhanden

    Shopfeatures:
    diverse Plugins stehen zur Verfügung
    es gibt sogar ein Plugin für xt-commerce, damit man den Shop direkt einbinden kann.

    Plugins, Module & Co.:
    sehr grosse Auswahl unter http://typo3.org/extensions/repository/fulllist/ zu finden, jedoch ist es ähnlich wie bei Joomla nicht gerade einfach das richtige für die eigenen Zwecke zu finden.

    Designs:
    ein paar templates sind ab werk dabei doch selbst in der doku steht geschrieben, dass man sich lieber für jedes projekt ein individuelles template bauen soll. Diese Templates sind auch nicht grad hübsch anzusehen.

    Fazit:
    Typo3 kann man schon als professionelles CMS-System bezeichnen, sehr umfangreich, viele Plugins, man kann damit gute Ergebnisse erzielen, wenn man denn die Doku zur Hand hat
    Freudenfaktor in Bezug zur Erstellung von Websites mit diesem cms als note: 5
    denn es ist mehr als gewöhnungsbedürftig und für mich stehen die Vorteile der zentralen Pluginverwaltung über Repositories und das multilinguale Back-End in keiner Relation zur Einarbeitungszeit, der fehlenden Bedienerfreundlichkeit
    Geändert von synaptic (19.01.2009 um 10:27 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  5. #5
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    WEBSPELL

    download:
    http://cms.webspell.org/index.php?site=files das zip-paket hat etwa 760KB

    Vorteile:
    einfache und sehr kurze Installation.
    Übersichtlich gestalteter Administrationsbereich ohne bunte Icons

    Nachteile:
    Leider ein CMS nur für Gaming-Clans oder entsprechend ähnliche Vereinsysteme wo Mannschaften gegeneinander antreten.

    Community-Features:
    Out-of-the-box hat Webspell wie Ilch schon einige Features, jedoch leider nur auf Clans abgestimmt
    Profile anlegen
    Private Nachrichten
    Forum
    User zu user Email-Versand
    user-photo-gallery
    War-Planer
    Shoutbox

    Shopfeatures:
    Soweit mir bekannt gibt es noch keine Shopfeatures für Webspell, ist aber in Arbeit (letztes Jahr im September sollte bereits eines veröffentlicht werden, ist aber noch nichts draus geworden.)

    Plugins, Module & Co.:
    Bei http://cms.webspell.org/ gibt es nicht wirklich viel was man downloaden könnte (außer das cms an sich und ein oder zwei plugins)

    Designs:
    für free designs lohnt es sich mal google anzuschmeissen, denn es gibt dort einige zu finden.

    Fazit:
    Webspell ist wie Ilch ein Clan-CMS (im Gegensatz zu Ilch sagen die Entwickler aber auch direkt es ist ein Clan-CMS und nicht generell in Community-CMS)
    Wer speziell für den Bereich Gaming oder Wettkampf eine Homepage benötigt und nicht so viele Icons im Adminbereich sehen möchte wird mit Webspell zufrieden sein.
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  6. #6
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    REDAXO

    download:
    http://www.redaxo.de/3-0-download-redaxo-de.html zip-Paket mit 1,42MB (inklusive Demo)

    Vorteile:
    Barrierearmes Webdesign realisierbar.
    Einige Module und Addons verfügbar.
    Multilinguales Front-End und Back-End.
    Zentrale Verwaltung von Medien über den Medienpool.
    Schnelle und einfache Installation mit Hilfe eines Wizards.

    Nachteile:
    Php-Kenntnisse von nöten, wenn man die volle FLexibilität ausschöpfen will, aber nicht zwingend erforderlich für den kleinen Internetauftritt.
    Installieren von Modulen/Addons ist recht simpel, sollte man sich aber in der Doku mal angesehen haben.
    Der Erste Blick ins Back-End erweckt ein einfaches Bild, der Blick in die Doku zeigt, dass REDAXO doch etwas komplexer ist.
    Wegen des hohen sichtbaren PHP-Anteils würde ich persönlich darauf verzichten redaktionelle Aufgaben einem Kunden zuzutrauen und eben Pflegearbeiten an ihn abzugeben.

    Community-Features:
    Außer Login/Logout/pw vergessen und Newsletter hab ich keine Communityfeatures ausmachen können.

    Shopfeatures:
    Es gibt Shopsysteme, jedoch hat mich die Pflege von Artikeln nicht gerade angesprochen.

    Plugins, Module & Co.:
    Plugins, Addons zentral downloadbar bei http://www.redaxo.de/

    Designs:
    Templates können/sollten selber geschrieben werden und der komplette Internet-Auftritt kann mit css gestaltet werden, ist also fast wie bei einer selbstgecodeten Page.

    Fazit:
    Redaxo ist eine gute CMS-Grundlage für die eigene Homepage, man erspart sich dort also das Konzept für die Eingabe von neuen Daten und kann sich getrost ans Befüllen mit Inhalt und ans Gestalten setzen. Für jeden der Ahnung von PHP hat wird Redaxo mehr bringen, da PHP-Kenntnisse die Voraussetzung dafür sind, dass man die volle Funktionalität und Flexibilität ausschöpfen kann.
    Geändert von synaptic (20.01.2009 um 14:23 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  7. #7
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    TEXTPATTERN

    download:
    http://textpattern.com/download/
    zip-paket 361KB

    Vorteile:
    Multilingualer Installations-Wizard.
    Übersichtliches Back-End
    man kann auch aus anderen Blog-CMS(b2, wordpress) die Daten importieren.


    Nachteile:
    Reines Blog-CMS

    Community-Features:
    newsletter, gallery, login-modul

    Shopfeatures:
    3 plugins gefunden die man einbinden kann, damit user fürs lesen der inhalte bezahlen können

    Plugins, Module & Co.:
    Eine für ein Blog-CMS recht grosse Auswahl an Plugins, Mods, Templates
    http://textpattern.org/

    Designs:
    designvorlagen gibt es auch bei
    http://textpattern.org/

    Fazit:
    Textpattern ist ein übersichtlich gestaltetes Blog-CMS, zwar zum aufbauen einer Community nicht grad geeignet, aber welches Blog-CMS ist das schon? Das Front-End kann man selber gestalten und es gibt genug Plugins die das fade Blog-Leben etwas schöner gestalten können.
    Geändert von synaptic (21.01.2009 um 14:07 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  8. #8
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    DRUPAL

    download:
    download: http://drupal.org/project/Drupal+project
    tar-gz-paket 1MB

    Vorteile:
    Wenn man vor der eigentlichen Installation ein Sprachpaket "installiert", hat man direkt die Möglichkeit in der gewünschten Sprache den Installations -Wizard zu starten.
    Benutzerverwaltung und Forum out of the box.
    Modul-Installation durch einfaches Entpacken in de Modules-Ordner.
    Sehr viele Module vorhanden.

    Nachteile:
    Auch wenn man Back-End und Front-End multilingual halten kann, liegen die Plugins und Modulbeschreibungen nur in englischer Sprache vor.
    Plugins zu finden ist bei der massigen Auswahl nicht grad leicht.
    Drupal wirkt etwas "komisch" weil Back-End und Front-End nicht von einander getrennt sind, sondern weil alles über Berechtigungen geregelt wird.
    Bei entsprechend grossen Projekten geht bei all den Modulen schnell der Überblick verloren.
    Übersetzung zum Teil unvollständig
    Ein weiteres Problem ist die abhängigkeit von Plugins mit anderen Plugins, da durchzusteigen und die richtige Wahl zu treffen fällt auch nicht auf anhieb leicht.
    für viele Plugins gibt es auch keine Doku oder sonstige form von Anleitung, was die Bedienung wesentlich erschwert.
    Zuletzt blöeibt noch zu erwähnen, dass es nicht immer sinn ergibt die neueste Version von Drupal zu benutzen, da viele Plugins nur mit früheren Versionen kompatibel und getestet sind

    Community-Features:
    Es gibt sehr viele Plugins
    es liegt an jedem selber herauszufinden was er/sie gut findet und brauchen kann.

    Shopfeatures:
    Es gibt sehr viele Plugins
    es liegt an jedem selber herauszufinden was er/sie gut findet und brauchen kann

    Plugins, Module & Co.:
    gibt es hier: http://drupal.org/project/Modules

    Designs:
    gibt es hier: http://drupal.org/project/Themes

    Fazit:
    Drupal ist ein sehr mächtiges CMS und in meinen Augen auch gleichwertig mit Joomla (naja evtl etwas schwieriger weil die Vermischung von Front- und Back-End ungewohnt ist).
    Man kann damit bestimmt jede beliebige Form von Website aufbauen, man muss aber der englischen Sprache mächtig sein und sich nicht scheuen evtl. mal im Forum von drupal Fragen zu stellen
    Geändert von synaptic (27.01.2009 um 14:40 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  9. #9
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    MODX

    download:
    download: http://modxcms.com/downloads.html
    zip-paket 4,13MB tar.gz-paket 3.26MB

    Vorteile:
    multilingualer Installations-Wizard
    übersichlticher Adminbereich
    deutsches Tutorial für die ersten Schritte: http://www.modxcms.de/assets/files/b...de_deutsch.pdf
    Nachdem man etwas gefestigter im Umgang mit ModX ist, kann man recht fix seine alten statischen seiten auf ModX umsetzen.
    wiki fürs Suchen von Informationen
    http://wiki.modxcms.com/index.php/Main_Page
    Umsetzen eigener Designs geht relativ schnell von statten.

    Nachteile:
    Nicht komplett intuitiv bedienbar.
    Man muss sich die Funktionsweise von ModX wirklich zu Gemüte führen, damit man die volle Leistung aus dem CMS rausholen kann.
    Einarbeitungszeit etwas länger, weil man doch schon Zeit benötigt um tuts/doku/etc zu lesen.

    Community-Features
    :
    User und Rollenverwaltung out of the box
    webloginPE (soll alles für Communityfeatures beinhalten, jedoch bin ich bisher nicht ganz durchgestiegen)

    Shopfeatures:
    -kiweecommerce
    -treasure
    (bei beiden Plugins bin ich bisher nicht ganz durchgestiegen, wie alles funktionieren soll)

    Plugins, Module & Co.:
    http://modxcms.com und http://modxcms.de
    beide seiten haben eine kleine Auswahl Plugins zur Verfügung...

    Designs:
    Eigene Templates zu schreiben und umzusetzen ist so leicht, dass ich nicht nach weiteren Free-Designs gesucht habe.

    Fazit:
    Wenn man eine klene statische Seite mal eben auf ein CMS ummünzen will, ist ModX auf jeden Fall eine gute Wahl, sofern man das Design beibehalten will.
    Man kann eigene Codefragmente selber bauen und als "chunks" abspeichern, was Wiederverwendbarkeit der codefragmente ermöglicht.
    Plugins selber schreiben sollte für einen fortgeschrittenen Php-Programmierer kein Problem darstellen, die Doku ist recht ausführlich was die einzelnen Zielgruppen und die Funktionen des CMS angeht.
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  10. #10
    Forum Guru
    Themenstarter
    Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verschiedene CMS-Systeme im test

    Open Engine

    download:
    http://www.open-engine.de/
    zip-paket 3,9 bis 4,5MB (je nachdem ob mit oder ohne demo)

    Vorteile:
    sehr einfache Templateprogrammierung, damit jedes x-beliebige Design möglich.
    edit in place (man sieht die website und an der stelle wo man sie ändern kann hat man direkt einen editorbutton), ab V2.0 auc inline-editing möglich.
    Das System ist sehr flexibel, man kann es statisch, dynamisch oder als hybrid laufen lassen.
    ab V2.0 ist das YAML-Framework mit dabei.
    Hohe Administrations-Usability, da durch edit in place intuitive Bedienung möglich ist.
    Das CMS ist beliebig erweiterbar und Module sind leicht zu programmieren.

    Nachteile:
    SEO-Urls sind nicht ohne weiteres möglich, wenn man ein teildynamisches System aufbaut.
    Das System kann je nach aufbau recht schnell unübersichtlich werden.
    Website-Nutzer-Administration ist nicht sehr gut strukturiert.
    Für eine vernünftige Sicherheitssstufe muss man die php.ini des Servers editieren.
    Um das ganze Potential ausschöpfen zu können muss man firm sein in php und mysql.
    Die Entwicklung des CMS-Core macht nur ein einziger Entwickler, obwohl eine recht grosse Community dahintersteht.

    Community-Features
    :
    user-management und newsletterfunktion out of the box

    Shopfeatures:
    keine gefunden

    Plugins, Module & Co.:
    keine gefunden

    Designs:
    durch die einfache umsetzung kann man seine eigenen designs recht zügig umsetzen

    Fazit:
    Ein CMS, das es wert ist zumindest mal ausprobiert zu werden. Wer sich mit PHP auskennt wird schnell in der Lage dazu sein seine eigenen Module zu schreiben und damit auch das volle Potential aus openengine herauszuholen.
    Geändert von synaptic (03.02.2009 um 10:40 Uhr)
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

Ähnliche Themen

  1. IQ-Test
    Von umbenannt im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 13:13
  2. verschiedene Skins für verschiedene Ordner einer Seite?
    Von tomrakete im Forum Zope & Plone - das deutsche Hilfeforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 10:48
  3. 2 Systeme 1 Login
    Von PsychoJR im Forum PHP Forum - Apache - CGI - Perl - JavaScript und Co.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 15:07
  4. Eure Systeme
    Von T0b3 im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 17:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •