Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Die größten Kinoflops Top 10

  1. #1
    Kaiser(in) Avatar von Happy
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Hamburch'
    Alter
    25
    Beiträge
    2.191
    Danke
    1
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    5

    Standard Die größten Kinoflops Top 10

    Da wir ja den Thread mit den größten Kinohits haben, habe ich mal zum Vergleich die Top 10 der größten KinoFLOPS rausgesucht.
    Mich überrascht am meisten Platz 5...
    Mal sehen was ihr dazu meint.

    Wenn ihr wollt, dann kann ich euch auch noch Platz 11 - 20 posten.


    Platz 1 – Der größte Flop der Kinogeschichte: Cleopatra (1963)

    Verlust: 105 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Elizabeth Taylor, Richard Burton u.a.
    Regie: Joseph L. Mankiewicz
    Gefloppt, weil sich das Filmstudio bei der Produktion völlig übernommen hat, um das Konkurrenzprodukt "Ben Hur" zu übertrumpfen. Liz Taylor konnte als "Cleopatra" zwar Filmpartner Richard Burton bezaubern, aber nicht das Publikum. Das Sandalen-Opus stürzte das Filmstudio Fox fast in den Ruin.
    Platz 2: Stadt, Land, Kuss (2001)
    Verlust: 98, 3 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Warren Beatty, Diane Keaton, Goldie Hawn, Andie MacDowell u.a.
    Regie: Peter Chelsom
    Gefloppt, weil das Marketing schlecht war und der Filmstart immer wieder verschoben wurde, sagen die einen. Wegen Warren Beatty, sagen die anderen
    Platz 3: Der 13te Krieger (1999 )
    Verlust: 65,2 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Antonio Banderas, Diane Venora, Omar Sharif u.a.
    Regie: John McTiernan
    Gefloppt, weil die Story verworren ist und Antonio Banderas als Araber nicht besonders überzeugt. Außerdem, so wird jedenfalls gemunkelt, zog ein Streit zwischen Produzent und Autor Michael Crichton und Regisseur John McTiernan die Produktion in die Länge, was wiederum am Budget nagte.
    Platz 4: Final Fantasy – Die Mächte in dir (2001)
    Verlust: 62,6 Millionen US-Dollar
    Animationssprecher (Original): Ming Na, Alec Baldwin, Donald Sutherland u.a.
    Regie: Hironobu Sakaguchi
    Gefloppt, weil der Film nicht das an Spannung hält, was die Videogames versprechen, die längst zum Kult geworden sind. Man staunt zwar über die real erscheinenden computersimulierten Menschen, schläft dabei aber leider über der Story fast ein.
    Platz 5: Postman (1997)
    Verlust: 62,4 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Kevin Costner, Larenz Tate, James Russo u.a.
    Regie: Kevin Costner
    Gefloppt, weil außer drei Stunden Langeweile nicht viel geboten wird.
    Platz 6: Die Piratenbraut (1996)
    Verlust: 58, 5 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Geena Davis, Matthew Modine u.a.
    Regie: Renny Harlin
    Gefloppt, weil Renny Harlin, damals frisch Angetrauter von Geena Davis, den ursprünglich vorgesehenen Hauptdarsteller Michael Douglas vertrieb. Nachdem das Budget um 30 Millionen Dollar überzogen wurde, musste die Produktionsfirma Carolco Konkurs anmelden.
    Platz 7: Battlefield Earth (2000)
    Verlust: 58,5 Millionen US-Dollar
    Darsteller: John Travolta, L. Ron Hubbard (Scientology-Sektengründer) u.a.
    Regie: Roger Christian
    Gefloppt, weil - Gründe gibt es viele: wegen der hanebüchenen Scientology-Science-Fiction-Story, wegen des riesigen Budgets und miserabler schauspielerischer Leistungen. Travolta erhielt sogar die "Goldene Himbeere".
    Platz 8: Ali (2001)
    Verlust: 50 Millionen
    Darsteller: Will Smith, Jamie Foxx, Jon Voight, Ron Silver u.a
    Regie: Michael Mann
    Gefloppt, weil die Story leider unheimlich langatmig erzählt wird. Im Film geht es nicht nur ums Boxen, sondern auch um den Menschen Muhammad Ali, der zwar allseits beliebt ist, dessen Lebensgeschichte aber nicht genug Zuschauer ins Kino lockte, um die hohen Produktionskosten wieder einzufahren.
    Platz 9: Liebe mit Risiko – Gigli (2003)
    Verlust: 48 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Ben Affleck, Jennifer Lopez, Al Pacino u.a.
    Regie: Martin Brest
    Gefloppt, weil die Publicity nicht stimmte. Trotz oder gerade wegen "Benniffer" wurde der Film schon im Vorfeld so verrissen, dass niemand mehr ins Kino ging. Missglückte Heiratspläne, Affären und Zickenalarm – das Ex-Pärchen war einfach zu präsent in den Medien, wer will sich das auch noch im Kino ansehen?
    Platz 10: Hudson Hawk (1991)
    Verlust: 45 Millionen US-Dollar
    Darsteller: Bruce Willis, Andie MacDowell u.a.
    Regie: Michael Lehmann
    Gefloppt, weil das Budget explodierte und der Regisseur überfordert war. Außerdem wurde der Film schon im Voraus in Hollywood verrissen, was den Flop absehbar machte.
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    Wenn der Postman der Film ist, den ich aus dem TV kenne (eine Endzeitstory), dann wundert mich das auch. Ok, vielleicht nicht unbedingt fürs Kino geeignet, aber ich mag den Film irgendwie.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  3. #3
    Kaiser(in)
    Themenstarter
    Avatar von Happy
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Hamburch'
    Alter
    25
    Beiträge
    2.191
    Danke
    1
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    das ist der postman aus dem tv...
    sieht man ja an den schauspielern

    ihr müsst auch so mal auf die schauspieler achten.
    es zeigt sich: nur weil ein promi mitspielt, muss der film nicht gleich ein erfolg werden...

  4. #4
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    naja, also wenn ich mir so die begründungen ansehe. da haben die meisten
    flops ja eher mit äußeren umständen zu kämpfen. dass der film wirtsschaftlich
    floppte muss ja nicht umbedingt was mit der qualität der story zu tun haben
    bzw mit dem film selbst.

    ich fand postman oder auch hudson hawk jetzt nicht unbedingt als schlechte.
    auch ali oder der 13te krieger warn im tv durchaus sehenswerte filme. wenn ich
    da z.b. an "von lämmern und löwen" (denk so hieß der) denke (mit u.a. tom cruise),
    da wurde auch nur den ganzen film lang über politik geredet....


    btw. ich hab den link oben entfernt da dort scheinbar nur waren ab 18 angeboten
    werden (besonders erotikfilme), soll ja net unbedingt mit uns in verbindung gebracht
    werden...
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  5. #5
    Kaiser(in)
    Themenstarter
    Avatar von Happy
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Hamburch'
    Alter
    25
    Beiträge
    2.191
    Danke
    1
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    oh entschuldigung... das habe ich nich gesehen!
    ich finde es gibt echt filme, die in die liste gehören sollten! anstatt anderer

    z.b. finde ich, dass "der love guru", um mal einen etwas aktuelleren film zu nennen, auch nich unbedingt DER bruner war. da war postman 1000x besser!

  6. #6
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    oder "meine frau die spartaner und ich" (oder so ähnlich). hatte ihn mir damals
    im kino angesehen und ich hätte am liebsten mein geld zurück verlangt (wie so
    ziemlich 90% der besucher) - der film war einfach nurn haufen mist...
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  7. #7
    Kaiser(in)
    Themenstarter
    Avatar von Happy
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Hamburch'
    Alter
    25
    Beiträge
    2.191
    Danke
    1
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    ich hab den neulich bei nem freund gefunden.

    schon der satz am anfang: "war das kind vietnamesisch, hob man es für brangelina auf." hat mich derbe aufgeregt!
    ich meine, okay da waren 2-3 gute witze dabei, aber der rest war echt müll!

  8. #8
    Sweet_Angel
    Gast

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    "ali" den film wollte ich sehen, dachte wenn will smith mitspielt muss es gut sein, aber gähn ..wobei hätte nicht gedacht, das der zu den grössten kinoflops zählt

  9. #9
    König(in) Avatar von NyctalusNoctula
    Registriert seit
    07.08.2006
    Beiträge
    1.316
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    Die Piratenbraut solltet ihr euch mal ansehen. Mindestens so gut wie Fluch der Karibik. Action Popcorn Kino vom feinsten. Carolco hat vor allem in den 80ern geniale Actionfilme gemacht. Ich finds echt schade, dass die Pleite gegangen sind.

  10. #10
    Youngster
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    malta
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard AW: Die größten Kinoflops Top 10

    hmm . .. also - der 13te krieger ist eigentlich ein nicht so übler film .. finde ich, ali war auch nicht soo schlimm und hundson hawk war damals eigentlich recht nett.

    da gibts eigentlich viel schlimmere filme (meiner meinung nach), sämtliche mission impossible (ausser dem 1.) haben eher das prädikat "moneymaker" als sonst was.
    speed (stallone) ist meiner meinung nach eine der grössten katastrophen die es filmtechnisch je gab. planet der affen (m. walenberg) ist derartig seltsam, das öffentliche vorführungen verboten werden sollten.

    lg
    j

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •