Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    Hallo erstmal!
    ich heiße Jenny und gehe in ein kaufmännisches Berufskolleg!
    Ich habe am Montag eine Hausaufgabe aufbekommen die so lautete "Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?"

    Ich bräuchte dringend Ideen wie Vor-/ und Nachteile oder soetwas!
    Bitte helft mir!
    Lg
    Jenny <3
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2

  3. #3
    Unregistriert
    Gast

    Standard ja

    ja war ich schon danke!

    Lg
    Jenny <33

  4. #4
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    74
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Ich denke auf der Seite des bmz wirst du eine Menge zum Thema finden, kannst dir auch Material zuschicken lassen.
    http://www.bmz.de/de/index.html

  5. #5
    DRH-Holsted
    Gast

    Standard AW: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    Entwicklungshilfe ist auf jeden Fall sinnvoll! Sie muss nur "selbsthilfe" erzeugend sein... es reicht nicht aus einfach nur geld, nahrungsmittel oder kleidung zu schicken.... man muss den menschen beibringen wie sie landwirtschaft betreiben können, wie man auf seine gesundheit aufpasst, wie man verhütet...

    kurz und knapp: EDUCATION!!!



    (wir sind im übrigen eine schule dafür... wir bilden leute aus um sie nach afrika zu schicken!)

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    Ich halte Entwicklungshilfe für äusserst fragwürdig....im Prinzip verdienen daran die aufgeblasenen Instituitionen und die Wirtschaft......denn da wird von Entwicklungshilfe schliesslich eingekauft.
    In all den zig Jahren ist es keinem, aber auch wirklich keinem afric. Land besser gegangen, weil es Entwicklungshilfe bekommen hat, eher das Gegenteil ist der Fall. Dazu sollte man wissen, dass unsere Wirtschaft die dortige mit Subventionen hieseiger Exporteure regelrecht kaputt macht.
    Geld,Nahrungsmittel,Kleidung schicken.....alles Unsinn, Quatsch...macht die Märkte vor Ort kaputt und tut nur unserer Wirtschaft gut und wenn da junge Leuts meinen, den alten Stämmen was von Landwirtschaft erzählen zu wollen, kann ich nur noch ablachen, wenn es nicht so ernst wäre.....diese weissen Helferscharen sind ja wohl das Allerletzte ,was Africa...oder eben Teile von Africa benötigt.
    Nötig wäre z.B. eine gerechte Wirtschaft, ein Aus mit Subventionen, Schluss mit Einfuhrsperren und Schluss mit der Ausbeutung durch westl. ( und mittlerweile ganz stark China) Industrie....Africa könnte ein reicher Kontinent sein.....er wird ausgebeutet und benutzt, damit es uns hier gut geht. Diese Hilfsorganisationen sind ein Teil davon, ich lehne das kpl. ab und sehe da null Erfolg, ganz im Gegenteil. Es gibt auch arfic. Politiker, die regelrecht darum bitten, mit dieser Art von Hilfe doch bitte und endlich aufzuhören.
    Bitte zu bedenken, dass Katatstrophenfall ne andere Sache ist...das also bitte nicht vermischen.
    Entwicklungshilfe ?? Nein Nein Nein...hat die letzten 50 J. nix gebracht, es gibt kein Land..okay, schon gesagt

    Statt dessen...wirtschaftliche Gerechtigkeit...das würde wirklich was bringen und dafür muss man hier was tun und nicht als Helfer nach Africa fahren....ich halte Reisen und Kulturaustausch für immens wichtig, aber bitte nicht auf der Ebene dieses sinnlosen Helfersyndroms....ich halte das für völlig falsch.

    Entwicklungshilfe,Aids,....das sind Millardengeschäfte.....die sich viele nicht entgehen lassen wollen und auch möglichst den staus quo beibehalten möchten...es lohnt sich...

    sehr bekannt aus älteren Zeiten...Humana,people to people,Tvind Organisation....das sind krimminelle Machenschaften auf Kosten der Ärmsten und es werden Milliarden verdient....was für eine grottenschlechte Art und Weise....tz tz tz....



    Gruss.....

  7. #7
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    Diese Probleme sind bekannt und natürlich gibt es diese falsche sogenannte Entwicklungshilfe. Vielleicht ist es sogar der Großteil, der mehr schadet als nutzt. Aber es gibt auch die Hilfe zur Selbsthilfe. Es gibt die Organisationen für Kleinstkredite z.B., damit sich Frauen selbständig machen können und ihre Familie mit einem Handwerk ernähren können. Die Rückzahlquote dieser Kredite liegt bei nahezu 100%, höher als in jeder westlichen Gesellschaft. Sie sind gering verzinst, aber da die Summen so minimal sind, ist der Verwaltungsaufwand zu hoch, als dass sich eine "normale" Bank dafür interessieren würde. Und das ist nur ein Beispiel für durchaus sinnvolle Entwicklungshilfe.

    (Ich weiß, dass dieser Thread über drei Monate alt ist und das dem Threadersteller nichts mehr bringt. Aber anderen, die durch die Suchmaschinen darauf stoßen.)
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    Ja, diese Kleinstkredite scheinen durchaus ne sinnvolle Angelegenheit zu sein.
    Vor allem nehmen die Leute ihre Probleme selber in Angriff und die ""Hilfe"" kommt nicht von ausserhalb. und es wird auch nix verschenkt. Das ist m.M. nach sehr wichtig, um ein wenig Selbstachtung zu bewahren. Heerscharen von möchtegernhelfenden jungen Leuten sind unsinnig und eher schon peinlich.

    Kleinstkredite,thx für den Anstoss, hatte ich gar nicht mehr dran gedacht,werde ich mal nach Infos schauen

    Gruss

  9. #9
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    Dann schau auch mal nach den Projekten, die Kinderarbeit verhindern und den Kindern eine Schulausbildung geben wollen. Sprich die Eltern sollen genügend verdienen, damit die Kinder nicht mitarbeiten müssen. Ausserdem bekommen die Kinder in der Schule was zu essen, glaube ich. Finde ich auch sinnvoll.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Erörterung: Ist Entwicklungshilfe sinnvoll?

    das thema kommt mir verdammt bekannt voll genau das haben wir bei unserer schriftlichen Matura :P
    danke für die ganzen tipps hat mir grad sehr geholfen bei der vorbereitung

Ähnliche Themen

  1. JS-Fehler sinnvoll im IE debuggen?
    Von Torty im Forum PHP Forum - Apache - CGI - Perl - JavaScript und Co.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 11:05
  2. Erörterung
    Von qnichkaz im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 22:53
  3. Ist Lernsoftware für die Grundschule sinnvoll?
    Von Silvy im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 19:33
  4. erörterung
    Von naddl im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 18:50
  5. Hausaufgabenproblem (Erörterung)
    Von wernerdeluxe im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 22:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •