Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

Thema: Mein Betreuer & ich

  1. #1
    Fortgeschrittene/r Avatar von Allegra
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    162
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Mein Betreuer & ich

    Seit einem Jahr bin ich in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen. Ich sollte eigentlich eine Intensiv-Betreuung bekommen, werde aber noch weniger betreut, als alle anderen! Ich hab da auch fast nur Ärger. Und seit ich dort wohne, bin ich fast nur noch krank Ich krieg dann regelmäßig von den Ärzten zu hören: "Ich kann Ihnen nichts mehr verschreiben. Sie sind eigentlich gesund!" Die Einrichtung galt immer als so gut, hat aber nun auch eine Anzeige am Hals. Ich will jetzt hier auch eigentlich nicht näher auf die Einrichtung eingehen, sondern eher von meinem Betreuer erzählen.

    Ich hab immer gesagt, mir passiert sowas nicht...Das Problem ist, dass eine Beziehung verboten wäre! Es gab auch schon Gerüchte, wir wären zusammen und auch Fremde haben mich schon darauf angesprochen. Er hat schon längst das Berufliche mit dem Privaten vermischt. Wir dürften z.B. auch privat gar keinen Kontakt haben. Aber er will unbedingt mit mir chatten und will alle möglichen Links von mir haben. Das mit dem Chatten hat leider nicht geklappt (er hat nur MSN, aber das geht bei mir nicht).
    Dann hab ich leider letzte Woche erfahren, dass er mich seit einem halben Jahr anlügt. Anfang des Jahres war er krank geschrieben, bis März. Also fast 3 Monate. Im März war ich aber nicht da und da muss wohl einiges vorgefallen sein, was mir natürlich niemand erzählt hat! Eine aus dem Internat (das nun geschlossen wurde), wollte ihm eine Straftat anhängen (ihr könnt euch schon denken, welche) und da das nicht so ganz geklappt hat, hat sie dann behauptet, er wäre mit einer aus dem Mutter-Kind-Haus zusammen. Bei uns sind mehrere verschiedene Wohnarten, oder wie auch immer man das nennen will, vertreten. Er hat dann wohl ziemlichen Ärger bekommen und musste versprechen, dass sowas nicht noch mal vorkommt und musste dann auch jede(n) davon überzeugen, dass er eine Freundin hat, sonst hätte er seinen Job verloren! Das war die Bedingung! Am Anfang hab ich das mit der Freundin auch nicht geglaubt. Schon alleine wegen seinem Verhalten. Aber dann waren wir letztens von der Einrichtung aus alle zusammen im Urlaub und da war er so überzeugend, da hab ich die Lüge dann auch geglaubt Ich hab ihm dann letztes Wochenende eine Mail geschrieben, weil ich ja nun mal feige bin. Aber er hat bis jetzt noch nichts dazu gesagt und auch nicht drauf geantwortet. Wir haben uns auch nur kurz gesehen. Mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich ihm verzeihen würde, obwohl es mir ja sehr schwer fällt, anderen zu vertrauen. In gewisser Weise hab ich da Verständnis für. Nur, was ich nicht verstehe, ist, warum er mir das nicht gesagt hat. Irgendwann hat er sogar von ihr erzählt, wenn wir alleine waren Zumindest das hätte er doch lassen können, oder? Und ich bin mir sicher, er hätte es mir nie gesagt! Er hätte vielleicht irgendwann gesagt, sie hätten sich getrennt, aber die Wahrheit hätte ich von ihm doch nie erfahren!

    Am selben Tag hab ich dann noch eine neue Mitbewohnerin bekommen. Die kam zu mir und meinte: "Ich wohn jetzt bei dir!" Ich hasse sowas! Wir wohnen übrigens jetzt zu viert da. Da ich aber erst danach erfahren hab, dass er mich anlügt, wirkte ich wohl so fertig, dass mir die Chefin der Einrichtung anbot, in ein Appartement zu ziehen Ich finds nur irgendwie doof, dass da erst diverse Ereignisse passieren müssen, dass ich da endlich rein kann! Da warte ich schon ewig drauf. Das hätte den Vorteil, dass dann keiner mehr so unbedingt mitkriegen würde, wenn er spät abends/nachts noch mal vorbeikommt. Ist schon vorgekommen, dass er mir um halb zwölf einen Pudding gebracht hat, meine Mitbewohnerin das mitgekriegt hat und dann tierisch eifersüchtig war Aber ich weiss irgendwie gar nicht, was ich noch machen soll. Wenn mans mal so sieht, hab ich lange durchgehalten. Aber seit ein paar Tagen hab ich wieder Komplexe, u.a. wegen meinem Untergewicht. Und es kann ja auch immer sein, dass er eine Andere kennenlernt Da kommt schon einiges zusammen.

    Ich weiss jetzt gar nicht so genau, was ich von euch wissen will. Eigentlich wollte ich euch nur erzählen, was sich bei mir so getan hat. Aber meine Gedanken drehen sich nur noch um ihn. Einen Rat geben kann mir wahrscheinlich keiner. Es liegt ja jetzt alles bei ihm. Oder soll ich die Sache doch lieber abhaken? Ich bin der Meinung, wenns nicht verboten wäre, wären wir schon längst zusammen!
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!
    Ehemaliger Gast-Nick: Alaine

  2. #2
    Jedi Ritter Avatar von Dodo
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Wien
    Alter
    27
    Beiträge
    3.774
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hmm...
    Klingt als hätt er dir ziemlich den Kopf verdreht
    Aber ich denke die Vorschriften werden schon ihre Gründe haben, oder?

    Und er könnte seinen Job verlieren, wenn ihr etwas miteinander anfangt...
    Oder sonst etwas könnte denen einfallen

    Also raten können wir dir glaub ich nichts, aber vielleicht ein paar denkanstöße geben

    Und dass du feige bist, kann ich nicht bestätigen, sonst hättest du dir das hier nicht von der Seele geschrieben, oder?


    aber jetzt mal zu deinem Problem:
    Ich kann von hier nicht sagen, ob die Freundin echt, oder fiktiv ist, jedoch ist sicher, dass er seine Gründe dafür hatte, von ihr zu berichten Auch als ihr zu zweit wart.

    Aber wenn ich ehrlich bin, sehe ich da eine unüberwindbare Wand.
    Solange sich keiner der Umstände ändert....
    Something big is coming. And there will be pirates and ninjas and unicorns...

  3. #3
    Fortgeschrittene/r
    Themenstarter
    Avatar von Allegra
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    162
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Hi Dodo!

    Danke für die Antwort!

    Ist eben eine sehr blöde Situation. Was meinste, wie oft ich schon ausziehen wollte, nur aus dem Grund? Aber das würde mich persönlich (in Hinsicht auf meine Ängste) kein Stück weiterbringen und er will auch nicht, dass ich da auszieh. Andererseits meint er aber, wenn wir uns ein bisschen ranhalten, dauert es nicht mehr so lange bis ich ausziehen kann. Ich bin ja schon eine Ausnahme, weil es sonst noch keiner geschafft hat, nach einem Jahr in ein Appartement zu ziehen. Die Anderen wissen das noch nicht, aber sobald die das erfahren, werden die ziemlich neidisch sein. Schon alleine deshalb, weil die alle schon viel länger da sind als ich. Teilweise 6 Jahre.

    Diese angebliche Freundin mag vielleicht existieren, wird aber eher eine Cousine o.ä. sein. Einmal hat er sie sogar extra warten lassen und das macht er bei mir nie! Ist ja auch egal. Jedenfalls hat er keine Freundin. Das weiss ich ganz sicher

    Er will auch immer, dass ich die Wochenenden da bleib (logisch, weil er immer am Wochenende Dienst hat) und jetzt werd ich sogar dazu gezwungen. Nicht von ihm aus, sondern von der gesamten Einrichtung. Ich darf nur noch von Freitag auf Samstag nach Hause und wenn ich mich nicht daran halte, darf ich nicht ins Appartement ziehen. Und mit Internet sieht da auch schlecht aus. Es hiess, ich darf da jetzt als Einzige ohne Aufsicht ins Internet. Es hiess aber auch, dass die kontrollieren werden, was ich da so mache. Das, was ich normalerweise so im Internet mach, werd ich dann wohl nicht machen dürfen. Da stellt sich mir dann nur die Frage, was ich dann im Internet soll

    In gewisser Weise bin ich aber schon feige. Find ich jedenfalls. Er sagt immer, manche Dinge sollte man lieber unausgesprochen lassen und für mich war auch immer klar, dass er weiss, dass ich was von ihm will. Hab ich mich wohl geirrt. Denn scheinbar war ihm das doch nicht so klar Als wir da im Urlaub waren, hat mich eine so dermaßen genervt, dass ich ihr das gesagt hab und sie quasi vorgeschickt hab, ihm das zu sagen, weil ich mich NIE getraut hätte. Ja und dann kam das, dass er mit mir chatten wollte. Er wusste z.B. gar nicht, dass ich seine Emailadresse hab. Dass ich ihm die Mail geschickt hab, war schon eine Überwindung. Aber ich kann ihn einfach nicht direkt auf die Dinge ansprechen, die uns beide betreffen, weil ich immer so eine Angst hab, dass da irgendwas Negatives kommt Von daher feige.

    Letztens hat er erfahren, dass mich da ein Typ andauernd schlägt und da wurd er richtig sauer. Ich war nicht dabei. Es wurd mir nur so erzählt. Im Urlaub war da auch was. Da hab ich aber erst vor kurzem erfahren, dass er sich da richtig Sorgen um mich gemacht hat. Wie gesagt, wenns nicht verboten wär...Aber mal angenommen, ich muss noch ein Jahr oder so da wohnen. Weisste, wie lang das ist? Wie wahrscheinlich ist das schon, dass er in einem Jahr immer noch was von mir will und nicht schon längst eine Andere hat? Ich kann ja nun mal auch nichts dran ändern. Ich muss ja da wohnen. Und soweit ich weiss, würd es auch nichts bringen, wenn ich in einer anderen Einrichtung wohne. Das wär dann wohl immer noch verboten. Weiss ich jetzt aber nicht mit Sicherheit. Und kündigen würde er wohl kaum wegen mir. Welcher Typ macht das schon? Sein Job ist ihm eben sehr wichtig und das kann ich auch verstehen. So ein Schritt will ja gut überlegt sein und ich werd ihn auch garantiert nicht vor die Wahl stellen! Ich hätte allerdings auch kein Problem damit, so heimlich mit ihm... ^^
    Ehemaliger Gast-Nick: Alaine

  4. #4
    Jedi Ritter Avatar von Dodo
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Wien
    Alter
    27
    Beiträge
    3.774
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Also von dem heimlichen würd ich dir echt abraten
    Das endet immer böse

    Versuch dir doch mal den Mut zusammen zu nehmen und ihn drauf anzusprechen
    So wird alle klar, ob positiv oder negativ.
    Traust du dich nie, wirst du nie die Wahrheit erfahren und kannst sie seine MEinung hören wies weiter geht, oder?
    Something big is coming. And there will be pirates and ninjas and unicorns...

  5. #5
    Forum Guru Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    also kurz und bündig: kämpfst du nicht, hast du verloren!

    jetzt etwas länger und auf die situation angepasst :
    du bist eine schutzbefohlene und aus diesem grund darf er nicht mit dir zusammen sein, schlag dir die sache aus dem kopf, bevor du dich noch weiter da drin verennst. sieh es doch mal so: ohne neuen job is es schwachsinn den alten zu kündigen! es ist doch sein lebensunterhalt!
    was wäre wenn du aus der einrichtung rausgehst, ihr zusammenkommt und nach kurzer zeit ist eh wieder die luft raus.?!
    also mal so aus eigener erfahrung: es macht sinn sich auszutoben und der/die richtige kommt auf jeden fall für dich!
    es gibt genug andere, die auf ein mädchen wie dich warten.
    kümmere dich vorerst um dich denn nur in einem gesunden körper lebt ein gesunder geist, lerne dich selber zu lieben, dann kannst du andere lieben!!

    wenn du aber für euch beiden probleme heraufbeschwören willst, geh hin, nimm ihn, sprecht euch aus und letztlich wirste du erfahren, dass euer geheimnis keins ist und nie eins sein wird! ihr werden beide das höchste maß an strafe bekommen was euch in dieser situation blühen kann!

    ich wünsche dir auf jeden fall viel erfolg und alles gute, egal für was du dich entscheiden wirst..
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  6. #6
    Fortgeschrittene/r
    Themenstarter
    Avatar von Allegra
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    162
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Ja, ich hab doch gesagt, es wäre unvernünftig, wenn er wegen mir seinen Job hinschmeisst. Das mit dem Lebensunterhalt stimmt auch nur bedingt, weil er noch bei seinen Eltern wohnt. Aber ich hab schon verstanden, wie du das meinst.

    Vor einigen Monaten hatte ich mich damit abgefunden, dass ich so dünn bin. Aber dann hab ich ein Foto gesehen und war doch ziemlich geschockt, weil ich nicht wusste, dass ich SO dünn bin Ich versuch jetzt schon seit 8 Jahren zuzunehmen, aber es klappt einfach nicht. Ich komm meist nicht mal auf 50kg Bevor ich da eingezogen bin, hab ich ungefähr ein halbes Jahr immer bei meiner Oma gegessen, damit ich wieder zunehm. Aber nicht mal das hat was gebracht!

    Du meinst also, ich soll das "einfach so" abhaken? Ich mein, wie soll das gehen? Ich seh ihn mindestens 3x pro Woche und wir müssen auch oft genug zusammenarbeiten. Und auch ansonsten kommt er ständig zu mir. Um das Reden werden wir wohl nicht drum herum kommen. Er würd sich ja wundern, warum ich plötzlich so anders bin. Und ich mein...wie soll das gehen? Wir stehen uns so nah. Also bin ich dann wahrscheinlich doch gezwungen, da auszuziehen Was die Strafe angeht, weiss ich nur so in etwa, was auf ihn zukommen würde. Nämlich auf jeden Fall einen Eintrag, sodass er seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Aber was mich erwarten würde, da hab ich echt keine Ahnung von. Aber wär ja so schon schlimm genug. Ich hätte nicht gedacht, dass das alles so schwierig ist. Wenn das jetzt kein Geheimnis ist, warum spricht das dann niemand an? Achja, wahrscheinlich, weil er ja offiziell eine Freundin hat. Das war mir gerade schon wieder entfallen. Deshalb dachte ich ja auch erst, er hätte die Freundin nur zur Tarnung erfunden, wegen mir. Irgendwie weiss ich jetzt gerade gar nix mehr. Ich frag mich sowieso schon seit Tagen, warum ich überhaupt noch lebe, wo mein Leben doch so scheisse ist
    Ehemaliger Gast-Nick: Alaine

  7. #7
    Forum Guru Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    also da ich jahrelang drogen in massiver form genommen habe kann ich dir deine letzte frage beantworten...
    dein leben ist scheisse weil du es so willst bzw so geschehen lässt!

    sorry wenn ich das so direkt schreibe, aber letztlich ist es so und irgendwann kommt der tag an dem du denkst:"mensch der dicke aus NRW der ins exil gegangen is hatte recht!"

    und ich kann dir sagen 1,94 und 76 bis 78 kilo is auch nich grad dick..
    aber ich hab mein leben in die hände genommen, um 180° gedreht und bin losgelaufen, in grossen schritten! hab ne wunderbare frau an meiner seite, 32 pfoten die mich auf trab halten, nen tollen job in ner coolen firma.. nur noch nich das geld, das ich gerne hätte, aber das kommt nach der ausbildung

    hab hier in hessen einiges zugelegt und wiege jetzt knapp unter 100Kg
    ok manchmal auch bissi mehr, des schwankt halt so

    wie ich das gemacht hab? weniger stress, wohlfühlen, gelernt mit mir und meiner leistung zufrieden zu sein, leuten des ins gesicht sagen was ich denke, beim essen ruhig mal wert auf qualität statt fertigscheisse mit farbstoff, geschmacksverstärker und bäh!

    öfter mal sahne oder schmand in ne sosse und auch bei süssigkeiten einfach mal geniessen!

    ich kann dir keine ultimative lösung für dein problem bieten denn ich kenne deinen schwarm nicht.
    redet miteinander uns sucht nach einer vernünftigen und reifen lösung!
    aber ich denke die"koalition" zwischen schützer und schutzbefohlenem bringt nichts ausser ärger!

    in diesem sinne : gute nacht
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  8. #8
    Fortgeschrittene/r
    Themenstarter
    Avatar von Allegra
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    162
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Achtung, wird sehr lang jetzt!

    Stress hab ich immer und in der Einrichtung wirds jetzt auch wieder mehr werden, weil die ja so blöde Dinge von mir verlangen, wenn ich ins Appartement will. Meine Hausärztin hat letztes Jahr schon gesagt, dass ich aufpassen muss, dass ich mich nicht zu viel aufreg, weil ich sonst ernste Probleme kriegen könnte. In letzter Zeit hab ich auch immer öfter Magenschmerzen, gekoppelt mit Rückenschmerzen usw. Die hat mir schon gesagt, dass mir die Einrichtung nicht gut tut. Aber was soll ich machen? Es hiess "damals", das wäre die letzte Möglichkeit für mich. Erst letzte Woche hab ich erfahren, dass es durchaus noch andere Möglichkeiten gibt. Am Schlimmsten ist es eigentlich, dass mich die Betreuer gar nicht ernst nehmen und dass es andauernd heisst, ich würde ja nur lügen! Wo wir wieder beim gefälschten Protokoll wären:

    Im April hatten wir zu 6. ein Gespräch. Da waren auch meine Eltern bei. Es ging darum, dass die Betreuer wollten, dass ich auch an den Wochenenden nicht mehr nach Hause fahr. Da ich alle 2 Wochen immer Themenchats leite, wurde dann ausgemacht, dass ich jedes 2. Wochenende komplett zu Hause sein kann und die Wochenenden dazwischen nur von Freitag auf Samstag. Und es wurde gesagt, wir testen das erstmal nur. Daran hab ich mich auch gehalten. Aber schon ein paar Tage später hiess es dann, das stimmt ja gar nicht und es wurde ja beschlossen, ich dürfte gar nicht mehr nach Hause und meine Eltern würden mich ja gar nicht da haben wollen. Von einer Testphase wusste man plötzlich gar nichts mehr Ein Protokoll wurde nicht geschrieben. Wenn ich meinte: "Gucken Sie doch ins Protokoll, wenn Sie mir nicht glauben!", bekam ich immer als Antwort, dass ja gar keins existiert. Das war mir auch durchaus bewusst. Aber so 2, 3 Monate später war dann plötzlich ein Protokoll da! Es fehlte das Datum, unser Name war falsch geschrieben, Unterschrift fehlte und es standen Dinge drin, die so nie besprochen worden waren! Da stand dann, wir hätten vereinbart, dass ich nur noch von Freitag auf Samstag nach Hause darf und ansonsten gar nicht mehr, weil meine Eltern mich angeblich nicht da haben wollen. Die vereinbarte Testphase wurde mit keinem Wort erwähnt! Und schon alleine wegen dieser Sache hab ich mich da schon zig Mal mit allen Betreuern angelegt! Sogar mit denen, die beim Gespräch gar nicht dabei waren! Von denen bekam ich dann zu hören, sie waren zwar nicht beim Gespräch dabei, wüssten aber ganz genau, was besprochen wurde "Mein" Betreuer ist der Einzige(!) mit dem ich mich nie deswegen gestritten hab. Er hat sich da immer rausgehalten. Wegen dem ganzen Ärger war ich schon kurz davor, alles hinzuschmeissen. Es ging über Monate so, dass ich mir fast täglich anhören musste, dass ich ja nur lüge - und daran hat sich auch noch nicht viel geändert. Nur mittlerweile hat sich das noch ein bisschen ausgeweitet. Früher kam das immer nur, wenns um die Wochenendregelung ging. Aber jetzt krieg ich das auch bei allen anderen Dingen zu hören. Wenn er nicht wär, wär ich da eh schon lange weg. Den anderen Betreuern und auch den Bewohnern vertrau ich kein Stück! Er ist sowieso der Einzige, der sich dafür einsetzt, dass ich weiterkomm. Ohne ihn würd ich jetzt immer noch den ganzen Tag da nur rumsitzen. Ich sag denen seit einem Jahr, was ich machen möchte, krieg aber immer nur zu hören, das ginge nicht. Ich hatte denen z.B. gesagt, ich will was im künstlerischen Bereich machen oder als Alternative was mit Psychologie, evtl. auch studieren. Da kommt dann von denen, dass beides zu unrealistisch ist und ich mir doch besser was Anderes suchen soll. Die sind eh doof. Die wollen mir erzählen, dass ich Schauspielunterricht gehabt haben muss, wenn ich am Theater arbeiten will! Dabei gibt es da auch noch andere Bereiche und ein Techniker z.B. wird auch ganz sicher keinen Schauspielunterricht gehabt haben Bevor ihr was falsch versteht: Die meinen wirklich, man bräuchte das in jedem Bereich da am Theater und deshalb soll ich das lassen. Ich hab schon am Theater gearbeitet und ich weiss, wie es da läuft! Das mit der Psychologie soll ich nicht machen, weil ich ja laut denen nicht ganz dicht sein kann, wenn ich in so einer Einrichtung lebe Das Einzige, wo die einen hinvermitteln, sind Werkstatt und Klinik, weil sie dafür Geld bekommen! Ist wirklich so.

    Vielleicht ist es doch wichtig, dass ich noch mal näher auf die Sache mit dem Essen eingeh. Ich achte da nicht wirklich drauf, was ich esse. Also, gerne auch mal nicht ganz so gesund und auch hin und wieder was Süßes. Das Einzige, wo ich drauf achte, ist, dass ich keine Diätprodukte esse. Also, wenn da steht "Nur x% Fett", dann ess ich das meist nicht. Find einfach, dass diese Sachen gar nicht schmecken. Bei meiner Oma hab ich das Dreifache gegessen von dem, was ich jetzt ess. Und da wären wir auch wieder bei der Einrichtung. Meine Ärztin hat schon gemeckert und will unbedingt nächstes Mal mit denen reden, weil meine Oma ihr gesagt hat, wie das da abläuft. Ich krieg z.B. pro Woche nur 3 Flaschen Getränke. Wenn das nicht reicht, kann ich noch Mineralwasser kriegen, was ich aber nicht trinke, ausser in höchster Not. Und das wissen die auch, deshalb wurde gesagt, ich darf Cola trinken. Dürfen die anderen nicht, weil die könnten ja zu dick werden Hab dann also 2x Saft und 1x Cola. Toll! Tee darf ich nicht mehr kaufen...und selbst wenn, würd ich den ja auch nicht den ganzen Tag trinken wollen und jeden Tag sowieso nicht. Auch, wenn ich denen von meinen Kreislaufproblemen erzähl, interessiert die das gar nicht. Mir stehen pro Monat 140 Euro Verpflegungsgeld zu! Aber ich darf pro Woche nicht mal 20 Euro ausgeben. Und ratet mal, was die mit dem Geld machen, das übrig bleibt Erzählen meinen Eltern, sie würden jetzt darauf achten, dass ich genug zu Essen und zu Trinken hab und 2 Wochen später wissen sie da gar nix mehr von. Und das mit dem Essen ist auch so eine Sache. Das Mittagessen wird von meinen Eltern bezahlt. Da wir da 2 Türken haben und 2 Betreuerinnen Vegetarier sind, wird für die dann immer extra gekocht. Da ich aber auch nicht alles esse, krieg ich dann zu hören, man könnte nicht für jeden extra kochen und von wegen Sonderwünsche und blabla und entweder ich ess das trotzdem oder ich soll Brot essen oder halt hungern So nach dem Motto: "Friss oder stirb!" Bestimmte Dinge darf ich aber von meiner Ärztin aus schon gar nicht essen. Das hab ich denen auch gesagt, aber da nehmen die keine Rücksicht drauf. Zwiebeln darf ich z.B. nicht essen. Aber wenn die was mit Zwiebeln gemacht haben, wird das entweder gar nicht erwähnt oder man sagt es mir erst dann, wenns schon zu spät ist. Gehacktes ess ich immer nur ganz wenig oder gar nicht. Die machen grundsätzlich Spaghetti Bolognese, wenn ich Mittwochs einen Termin hab und dann erst später da bin. Da stellen die mir dann Essen zurück und was erwartet mich? Spaghetti mit einem riesen Berg Gehacktes Und die wissen alle, dass ich das nicht ess! Warum kann man mir dann nicht nur die Spaghetti zurückstellen, ohne Gehacktes? Ich hatte sogar schon mehrmals gefragt, ob ich nicht für solche Fälle was kaufen und dann für mich selbst kochen kann, aber darf ich nicht, weil "Du kriegst das Essen doch bei uns!" Ganz toll. Das mit dem Essen ist jetzt sowieso schwieriger geworden, für mich persönlich. Wir sind da angeblich jetzt 14 Bewohner. Und einige von denen helfen hin und wieder auch mal beim Kochen mit. Meine Mitbewohnerin kocht da täglich. Und jetzt kommt der nicht so tolle Teil. Ich hab vor ein paar Tagen mehrmals beobachten können, dass die sich alle nicht die Hände waschen und dass die Mädels nicht mal ihre Ringe abnehmen! Hab mich dann Freitag mit der Köchin deswegen angelegt. Die wollte mich aber einfach nicht verstehen. Normalerweise weiss man, dass es in der Küche bestimmte Vorschriften gibt! Da hab ich versucht, ihr das mit den Ringen zu erklären, da meint sie, sie wär da ja nicht so streng und hat dann ständig das Thema gewechselt. Dann hab ich versucht, dem Praktikanten das zu erklären. Was sagt der? "Wir sind ja nicht in einer Großküche, da muss das nicht so steril sein!" und er würde seine Ringe ja auch nicht abnehmen, wenn er für seine Freundin oder Freunde kocht. So nach dem Motto, ich soll mich mal nicht so anstellen. Ich soll meine Haare zusammenbinden, weil man die ja sieht, wenn sie im Essen sind, aber die Bakterien, die an den Ringen lagern, sind nicht so schlimm??? Das Eine sieht man, das Andere nicht, deshalb ist es aber trotzdem da! Man kann nicht sagen, da sind keine Bakterien, nur weil man sie nicht sieht. Jetzt, wo ich das so mitgekriegt hab, hab ich eigentlich gar keine Lust mehr, weiterhin da zu essen - muss ich aber Ich darf ja jetzt nicht aufmucken, sonst krieg ich mein Appartement nicht. Aber richtig ist das trotzdem nicht! Selbst kochen darf ich ja nicht, weil "Du kriegst dein Essen ja bei uns!" Der Einzige, der wirklich immer drauf achtet, dass ich was esse, ist "er" und er fragt mich auch immer, ob ich was gegessen hab. Und wenn ich sag, dass es was gab, was ich nicht mochte, holt der mir sofort irgendwas. Die Anderen würden sagen "Pech gehabt" und fertig. Und dass ich da nachts noch Pudding krieg, das wär bei den Anderen nicht möglich. Wobei, war ja auch relativ spät, aber ich hatte ja nicht danach verlangt.

    Naja, ist schon viel zu lang geworden. Ich hör jetzt erstmal auf! Das sollte jetzt erstmal reichen, damit ihr euch ein Bild machen könnt. Jedenfalls hab ich immer weniger Lust, da noch hinzugehen.
    Ehemaliger Gast-Nick: Alaine

  9. #9
    Forum Guru Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    wenn du keine lust dazu hast lass es doch einfach!
    sprich mit deinen eltern, erzähl ihnen was dich bedrückt und zieh konsequenzen.. wie alt bist du denn?
    das mit der hygiene beim kochen.. naja ich habe schon mit vielen darüber gesprochen und "früher" gab es weitaus weniger infektionen und allergien, weil die kinder öfter mal dreck gefuttert haben (also sand erde und sowas^^) wenn man sich oft genug irgendwelchen risiken hingibt wird man einfach stärker und das immunsystem gleich mit!
    meine süsse kam auch ihre komplette ehe nicht über 58 Kg, seit sie mit mir zusammen ist und weniger stress am arsch hat hat sie mit mir gleichzeitig an Kilos zugelegt und wir haben dann auch zusammen das rauchen aufgegeben.-
    die lebensqualität ist auf jeden fall gestiegen.

    also ich kann ja nur das "sehen" was du da schreibst und mir keine meinung über das gesamtbild machen, insofern ist es auch schwierig da dannden richtigen rat zu geben.
    was genau ist das denn für eine einrichtung? weshalb bist du da? (wenn du das hier in deinen "allaine-beiträgen" geschrieben hast, die hatte ich alle nicht gelesen, erst den wo manche nicht glauben wollten dass du zurück bist.
    lass dich nicht unterbuttern und tu was für dich! beweis deinen eltern gegenüber reife (auch wenn du mal was runterschlucken musst), denn sie sind die einzigen, die dir den nötigen rückhalt bieten können wenn du da raus willst!

    sprich auch mal in ruhe mit "deinem" betreuer über das ganze, dann kannst du auch fliessend zum beziehungsthema wechseln und da auch die fronten klären!

    wenn das alles so ist wie du da beschreibst hast du dort nichts verloren, denn dann ist es dein umfeld, was dich krank macht und hält!
    ohne vernünftige soziale kkontakte kannste dein weiterkommen in die kiste stopfen und nach timbuktu schicken!!
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  10. #10
    Fortgeschrittene/r
    Themenstarter
    Avatar von Allegra
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    162
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    So einfach ist das leider nicht. Ich bin ja extra zu Hause ausgezogen, weil es mich nicht weitergebracht hat. Zurück zu meinen Eltern will ich auch auf keinen Fall! Ausserdem wäre das nicht gerade förderlich. Das würde nur dazu führen, dass meine Ängste noch schlimmer werden. Meine Eltern nehmen meine Ängste auch gar nicht ernst. Da kommt dann nur, ich soll deswegen einen Kurs besuchen und wär danach geheilt Ich weiss, es sind meine Eltern, aber trotzdem schaden sie mir nur! Wegen denen hab ich überhaupt erst den Ärger mit den Wochenenden. Mein Vater meinte, wenn sich zu Hause nix ändert, will er mich nicht mehr da haben. Genau dieses Argument benutzen die Betreuer dann immer. Meine Mutter war aber so geistreich und meinte im Gespräch ganz stolz, dass die mich gar nicht zu Hause haben wollen usw. Also komplett andere Satzstellung und...wie kann man...egal. Jedenfalls deshalb kamen die Betreuer ja erst auf die blöde Idee, dass ich nicht mehr nach Hause darf Meine Mutter macht das gerne, mich blamieren, weil sie meint, ich oder irgendwer anders hätte einen Vorteil dadurch! Und vom "nötigen Rückhalt" hab ich da noch nie was gemerkt! Es gab schon Zeiten, wo es durchaus ersichtlich war, dass ich psychisch am Ende bin. Meine Eltern haben das zwar auch mitgekriegt, aber denen war das so ziemlich egal, würd ich mal behaupten. Jeder normale Mensch hätte mich zu einem Therapeuten geschleppt! Normalerweise läuft das jetzt immer so, wenn ich am Wochenende nach Hause komm, nerven die mich damit, dass ich doch den Haushalt schmeissen soll und dies und das aufräumen soll, was sich die Woche über so angesammelt hat. Also, wenn Post kam oder so. Wenn ich dann mit dem Argument komm, dass das ja nicht mein Zeug ist und ich ja jetzt selbst einen Haushalt habe, krieg ich nur zu hören: "Aber du wohnst doch noch hier. Oder bist du nur Gast?" Wenn ich letzteres sage, darf ich nicht mal mehr an den PC. Aber das Andere seh ich auch nicht ein! Ich hab einen Bruder, der 7 Tage die Woche da ist und der könnte auch mal was tun und überhaupt, was soll ich deren Sachen wegräumen? Nur, warum auch immer, kriegen meine Eltern noch von allen Seiten Recht! Wenn ich nach Hause komm, dann will ich mich von der Einrichtung erholen und nicht noch aufräumen und putzen!

    Also, warum ich in der Einrichtung bin: Weil es hiess, man würde mir helfen, meine Ängst loszuwerden. Nur irgendwie tut sich da nix. Ich hab denen gesagt, was für Hilfen ich brauche und da kommt dann immer nur, die wären dafür nicht zuständig (obwohl sie vor meinem Einzug noch meinten, das wär überhaupt kein Problem) und ich soll mich ans Zentrum für Psychiatrie wenden. Die wiederum sagen aber, die Einrichtung wär dafür da. Tja. Der Einzige, den das überhaupt interessiert ist Dennis (dann muss ich nicht immer "der Betreuer" schreiben). Der nimmt mich ernst; bei ihm weiss ich, dass nicht gleich alles, was wir besprechen im Dienstbuch landet; und er unterstützt mich, sogar bei meinen Zukunftsplänen oder -wünschen. Bevor ich da eingezogen bin, hiess es, da ich unter 25 bin, gäb es da nicht so viele Möglichkeiten und es ginge nur diese eine Einrichtung. Vor ein paar Tagen hab ich aber erfahren, dass das überhaupt nicht stimmt und dass es durchaus noch andere Möglichkeiten gibt. Wenn z.B. bekannt ist, dass ich diverse Ängste habe (und die hab ich ja) würde der LWL eine Wohnung und alles drumherum bezahlen und man hätte auch da wieder eine Betreuung. Nur weiss ich nicht, wie diese Betreuung dann aussieht. Von der AWO haben die mir damals gesagt, die kämen nur 1x pro Wochen gucken, wie es mir geht. Das seh ich dann auch nicht als Betreuung. Gucken, wie es mir geht, kann auch meine Oma Und da übertreibe ich jetzt auch nicht. Die haben mir das wortwörtlich so gesagt!

    Wolltest du jetzt noch wissen, wie genau meine Ängste aussehen? Da nehmen die Betreuer mich auch nicht ernst, obwohl ich denen das schon so oft erklärt hab.

    Meine Ärztin hat ja schon gesagt, dass es an der Einrichtung liegt, dass ich ständig krank bin. Vorher war ich auch so gut wie nie krank! Und jetzt bin ich andauernd krank und dann auch immer gleich so für 2-3 Monate Und ich glaub, ich hab schon wieder was. Hab seit gestern extreme Magen- und Rückenschmerzen. Hab ich in der letzten Zeit auch öfter. Und Kreislaufprobleme. Sonst hab ich dann was von meiner Oma genommen und dann war am nächsten Tag wieder gut, aber diesmal hats leider nix gebracht. Da werd ich wohl doch mal langsam zum Arzt müssen

    Falls es dich interessiert: Die Einrichtung bekommt pro Bewohner 5000 Euro/Monat! Deshalb lassen die einen auch ungerne da wieder ausziehen. Und mit Jobs ist das so ähnlich. Die kriegen Geld, wenn du in einer Werkstatt arbeitest - deshalb schicken sie auch die meisten dahin. Bestimmte Jobs darfst du gar nicht erst machen, weil sie dann weniger Geld kriegen. Deshalb hab ich auch immer noch nichts. Die kriegen Geld, wenn sie jemanden in die Klinik einweisen, weil sie mit der Klinik zusammenarbeiten. Soll ich noch mehr erzählen?
    Ehemaliger Gast-Nick: Alaine

Ähnliche Themen

  1. Mein Ex
    Von die Gast im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 12:32
  2. Mein Mailtausch
    Von Serkan im Forum Eure Homepages und Foren - Vorstellung und Bewertungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 22:13
  3. Wie gut ist mein Pc??
    Von im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 00:22
  4. Mein icq...
    Von Jessy.icq im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 00:40
  5. Mein hp!?!
    Von Ich im Forum Eure Homepages und Foren - Vorstellung und Bewertungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2004, 22:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •