Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Impressung für Foren?

  1. #1
    Gabi
    Gast

    Standard Impressung für Foren?

    Schönen guten Tag,

    bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen und möchte doch gleich mal eine Frage loswerden.

    Ich habe ein Katzenforum..............MUSS ich dort ein Impressum stehen haben, obwohl das Forum für Nichtmitglieder geschlossen ist?

    Wie sieht da die Rechtsgrundlage aus?

    Ich danke schonmal ganz herzlich für eine Antwort.

    LG Gabi
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Gabi
    Gast

    Standard Impressung

    kann mir keiner helfen?

    schade

  3. #3
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    16.01.2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    12.779
    Danke
    1
    Bekam 4 mal "Danke" in 2 Postings
    Blog-Einträge
    42

    Standard

    Gerade bei Foren würde ich immer ein Impressum setzen.
    Die Forenregeln und Nutzungsbedingungen sind auch zum lesen da !!!


  4. #4
    Samurai
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    25
    Beiträge
    228
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Es sei denn, du bist wohnhaft in Österreich.

  5. #5
    König(in)
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.174
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Wer ist eigentlich impressumspflichtig?

    In Diskussionsforen zum Internet-Recht taucht bisweilen die Frage auf, ob für private Webmaster überhaupt eine Impressumspflicht bestehe. Schon alleine die Frage irritiert: Warum will ein (seriöser) Webmaster seine Impressumspflicht wegdiskutieren? Welche Gründe hat ein Webmaster, auf seinen Seiten seine Identität nicht angeben zu wollen?

    Was vielfach zu der irrigen Annahme führt, ein Impressum sei erst notwendig, wenn man kommerzielle Absichten verfolgt, ist der Ausdruck "geschäftsmäßige Teledienste" in §6 TDG.

    Doch hier muß klar unterschieden werden zwischen den beiden Begriffen "geschäftsmäig" und "gewerbsmäßig". Der Begriff "gewerbsmäßig" trifft auf eine Tätigkeit in der Tat erst dann zu, wenn mit ihr Geld erwirtschaftet werden soll (Gewinnerzielungsabsicht). Der Begriff "geschäftsmäßig" aber bezeichnet sämtliche Tätigkeiten, die ernsthaft betrieben werden und die nicht nur vorübergehend sind (nachhaltige Tätigkeiten).

    Nicht impressumspflichtig im WWW sind demnach reine Testseiten, mit denen man seine HTML-Kenntnisse erprobt und die nach kurzer Zeit wieder gelöscht werden. Ebensowenig impressumspflichtig sind Photos, die man kurzzeitig auf einem Webserver speichert, um sie seinen Verwanten zugänglich zu machen. Und ebenso muß auch derjenige, der seine eigene Webseite ausschließlich als Kontaktanzeige nutzt und darauf seine sexuellen Vorlieben schildert, seine Adresse nicht preisgeben. Denn eine einzelne Kontaktanzeige ist typischerweise etwas verübergehendes. Anders sieht es aus, wenn jemand auf Webseiten anderen die Möglichkeit gibt, Kontaktanzeigen aufzugeben, also eine Kontaktbörse anbietet. Dann handelt es sich um einen Dienst an die Allgemeinheit, der in seinem Wesen auf unbestimmte Dauer angelegt ist.

    Die Impressumspficht beginnt also, sobald eine Webseite dauerhaft im Netz abrufbar ist und bleiben soll. Indizien für eine nachhaltige Tätigkeit, also einen geschäftsmäßigen Teledienst, sind ab und zu erfolgende Aktualisierungen der Seite oder Eintragungen in Suchmaschinen. Spätestens dann sollte die Webseite ein korrektes Impressum haben.

    Selbst Rechtsanwälte geraten manchmal mit den Begriffen durcheinander und verwechseln "geschäftsmäßig" mit "gewerbsmäßig". Um hier Klarheit zu schaffen, kann man sich auch mal die Situation außerhalb des Internet anschauen. Denn die Politik will ja keine Sonderstellung des Internet erreichen, sondern verfolgt das Ziel, Online-Medien durch entsprechende Gesetzgebung so in das Gesellschaftsgefüge einzubinden, daß eine weitestgehende rechtliche Gleichstellung zwischen konventioneller und elektronischer Kommunikation erfolgt.

    In der "Realen Welt", also dem Leben außerhalb des Internet, gilt die Impressumspflicht seit je her für alle an die Öffentlichkeit gerichteten Publikationen, unabhängig davon, ob eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgt wird oder nicht. Jeder, der sich schon einmal politisch engagiert hat und in der Fußgängerzone Flugblätter verteilt hat, oder wer sich als Schüler in der Redaktion der Schülerzeitung beteiligt hat, kennt die generelle Pflicht zur Angabe eines Impressums, das meist mit dem Kürzel "ViSdP" (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) eingeleitet wird. Zwar findet man insbesondere auf politisch strittigen Flugblättern häufig bewußt fehlerhafte Adressen wie z.B. "Käpt'n Antifa, Links Radikal 13, D-110 Polizei"; Die geltende Rechtslage ist aber so, daß in jeder an die Öffentlichkeit gerichteten Publikation ein korrektes Impressum stehen muß und daß in diesem die für den Inhalt verantwortliche Person mit Namen und Adressen nachlesbar sein muß.

    Die Impressumspflicht für Webseiten ist also keine juristische Besonderheit, sondern lediglich eine Angleichung an die für Papier-Veröffentlichungen geltenden Vorschriften. Insofern ist klar, daß der Gesetzgeber auch für Teledienste eine Impressumspflicht definiert hat, die unabhängig von der Erwirtschaftung eines Gewinns ist. Im Gesetz wurde also ganz gezielt der Begriff "geschäftsmäßig" und nicht "gewerbsmäßig" gewählt.

    Ergänzend sei noch gesagt, daß der Begriff "privater Webmaster" eine umgangssprachliche Bezeichnung ist, die keinerlei Bedeutung für Rechtsvorschriften hat. Es ist auch keineswegs so, daß der Begriff "privat" in der deutschen Sprache generell gleichbedeutend ist mit "nicht kommerziell". Im Bereich der Fernsehsender beispielsweise ist "privat" der Gegensatz zu "öffentlich-rechtlich". In anderen Rechtsgebieten steht "privat" häufig im Gegensatz zu "staatlich" (z.B. "Privatunternehmen" versus "Behörde").


    Quelle: Bahnhof-hamburg.de


    www.sponsor-suche.net
    Sponsoren für: Domains, Gameserver, Webspace, Voiceserver und Mehr!

    Kostenloses: Offizieller Teamspeaksponsor: www.teamspeak-network.de - Kostenlose Mumble Server: www.mumbletown.com
    www.intechmedia.de (neu)


  6. #6
    Gabi
    Gast

    Standard Impressum

    besten Dank für eure Antworten !!!!

    so richtig klar ist es mir zwar immer noch nicht, aber ich hab ein Impressum eingefügt

    falls ihr mal schauen möchtet:
    www.katzenklatsch.de/cutecast/cutecast.pl

    LG Gabi

  7. #7
    Forum Guru Avatar von The User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Zwischen Pazifik und Atlantik...
    Beiträge
    4.044
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi
    Schon alleine die Frage irritiert: Warum will ein (seriöser) Webmaster seine Impressumspflicht wegdiskutieren? Welche Gründe hat ein Webmaster, auf seinen Seiten seine Identität nicht angeben zu wollen?
    ...
    Denn die Politik will ja keine Sonderstellung des Internet erreichen, sondern verfolgt das Ziel, Online-Medien durch entsprechende Gesetzgebung so in das Gesellschaftsgefüge einzubinden, daß eine weitestgehende rechtliche Gleichstellung zwischen konventioneller und elektronischer Kommunikation erfolgt.
    Hmm, aber ein seriöser, privater Webmaster hat vielleicht nicht unbedingt eine Zweitanschrift oder Zweittelefonnummer.
    Solche Verpflichtungen sind kaum einer "rechtlichen Gleichstellung" zum RealLife zuzuschreiben.
    Zweifelhafte Politiker appellieren für Datenschutz im Internet, Jugendliche sollten mit ihren Daten aufpassen, aber diese Prinzipien hören auf, wenn Jugendliche sich einmal mit sinnvollen Sachen - sprich außerhalb von Clan und social-community - beschäftigen.

Ähnliche Themen

  1. 2 Gfx foren
    Von BoXx im Forum Eure Homepages und Foren - Vorstellung und Bewertungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 14:35
  2. Foren contest
    Von WWKiller im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 22:46
  3. Foren
    Von Ck22 im Forum Promotion - SEO - Suchmaschine (Google & Co) – Mitarbeiter & Linkpartnersuche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 23:06
  4. Was ist Spam in Foren?
    Von Spam-Hasser im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 11:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •