Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Dreieckwerteberechnung mithilfe einer Konstruktion [schwer?]

  1. #1
    Großmeister(in) Avatar von Darkxor
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    663
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Dreieckwerteberechnung mithilfe einer Konstruktion [schwer?]

    Hallo,
    durch die Berechnung könnte ich folgendes Problem lösen,
    jedoch geht es hier voll und ganz um einen Lösungsweg,
    welcher durch eine Zeichnung und anschließendem messen
    erlangt wird.

    Hier seht ihr eine Skizze, damit ihr wisst, welche Werte gegeben sind und wie sie angeordnet sind:
    http://www.abload.de/img/dreieck835.jpg

    Ich will anhand der Angabewerte a und q mit einer Konstruktion alle anderen Werte (a=Strecke,b=Strecke,c=Strecke,U=Umfang,A=Fläche,h =Höhe,Winkel) eines Dreiecks berechnen.
    Der Winkel Gamma (obere Ecke) ist ein rechter Winkel.

    a=4cm
    q=5cm

    Die Problemlösung ist mir sehr wichtig!
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!
    -

  2. #2
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    55
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Darf man das Teil wirklich abmessen?
    Das ist mri momentan etwas unklar bzw. kann ich nciht ganz genau aus deinem
    Beitrag erlesen.
    Zeichnerisch hätte ich es:
    b=6,05cm
    h=3,35cm
    c=7,2cm
    p=3,2cm
    alpha=56,5°
    beta=33°

    Also wenn du es zeichnerisch willst dann sags dann kann ich dir sagen wie ich es gemacht habe.
    Ps.: Die Werte sind ungefähr das heist die können um 5mm vielleicht abweichen.
    Da ich das mit zwei Linealen gemacht habe.

  3. #3
    Forum Guru Avatar von The User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Zwischen Pazifik und Atlantik...
    Beiträge
    4.044
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Puh, das ist echt schwer.
    Ich bin mir recht sicher:
    Das geht nicht, es gibt unendlich Lösungen.
    Stell dir vor:
    Du zeichnest erst a und dann im rechten Winkel dazu b mit ungewisser Länge.
    Egal wie man nun eine Verbindung c0 zwischen einem Punkt auf a und einem auf b zeichnet:
    Es lässt sich h mit unbestimmter Länge zeichnen, so dass es orthogonal auf der verbindung liegt.
    Nun lässt sich durch Verschieben eine Parallele zu c0 finden, für die die Eigenschaften von c zutreffen, bei der Verschiebung wächst oder sinkt ja das q stufenlos.
    Und das geht, egal wie man c0 gezeichnet hat, es geht mit beliebigen zwei Punkten auf a und b, die dann verschoben werden.
    Folglich lassen sich insbesondere alpha und beta nicht bestimmen, zu jedem alpha lässt sich eine andere Lösung finden.

    Viele liebe Grüße
    The User

  4. #4
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    55
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Es geht wie du oben sehen kannst

    Komme in ein zwei Stunden wieder.
    Und dann aknn ich ja verraten wie.

  5. #5
    Forum Guru Avatar von The User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Zwischen Pazifik und Atlantik...
    Beiträge
    4.044
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Ich sag ja es geht, aber nicht eindeutig.
    Du kannst das mit beliebigem Winkel alpha machen.

    Edit:
    Ich Idiot, ich hab ja nicht berücksichtigt, dass die Länge a fest ist, dann muss es eindeutig sein.

  6. #6
    Großmeister(in)
    Themenstarter
    Avatar von Darkxor
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    663
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    @ PatrickK
    ich warte schon gespannt
    -

  7. #7
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    55
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Also es ist im Prinzip ja ganz einfach.

    1. Du zeichnest q ein. Also 5 cm als gerade Linie.
    2. Du zeichnest vom rechten eine mit einem Winkel von 90° eine Linie nach oben. Kann auch so um die 7 cm sein.
    3. Nun wäre es am einfachsten ein Geodreieck und ein linial zu benutzen. Mit diesen beiden TEilen bildet man nun einen rechten Winkel. So dass er unten eine offene Stelle bietet zum zeichnen. Mit dem Scheitelpunkt fährt man nun an der Höhe h so lange her. Bis man links a 4cm hat. Die 4cm sollen aber auf der gleichen Höhe wie
    die Linie q enden.
    4. Linien einzeichnen.
    5. Jetzt kann man entweder alle restlichen Daten abmessen oder man geht genauer vor, indem man die genauste Seitevon dem Dreieck aussucht. Wir nehmen h.
    Mit h können wir nun b ausrechnen mit dem Satz des Pytagoras.
    b = Wuzel aus (q²+h²)
    p = Wurzel aus (a²-h²)
    c = q + p
    tangenz von alpha = h / q
    sinus von beta = h / a

    So der schweirigste Schritt ist der 3. da ich den nur schwerlich erklären kann. Aber im Prinzip einfach ausprobieren. Wenn du es nicht genau verstehst dann sag mir einfach den genauen Punkt welchen du nicht verstehst. Vortragen usw. kannst du ja wenn du es verstanden hast von alleine.

  8. #8
    Großmeister(in)
    Themenstarter
    Avatar von Darkxor
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    663
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Hallo,
    leider soll es ohne irgendwelche Berechnung laufen.
    Indem der Pytagoras angewandt wird, kann man schon nicht mehr sagen, dass es ohne Berechnung lief.
    Ich denke mal es hat schon seine Gründe warum unser Mathematiklehrer das nicht weiß. Jedoch sagte er, dass es auf jedenfall geht, nur er wüsste wie gesagt nicht wie. Kennt ihr Mathewissenschaftler oder ähnliche, welche ich mit dieser Frage quälen könnte?
    Danke
    -

  9. #9
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    55
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    lol hast du dir meinen Beitrag überhaupt durchgelesen.
    Ich würde dir empfehlen in ganz zu lesen.
    lol

  10. #10
    Großmeister(in)
    Themenstarter
    Avatar von Darkxor
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    663
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Sry ich bin heute ein wenig durcheinander habe <alle restlichen Daten abmessen oder man geht genauer vor> wohl überlesen.
    Danke ich werde es morgen im Eigenversuch probieren.
    -

Ähnliche Themen

  1. um Mithilfe würd ich mich freuen!!!
    Von eatofid im Forum Promotion - SEO - Suchmaschine (Google & Co) – Mitarbeiter & Linkpartnersuche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 17:05
  2. Bitte um Mithilfe bei meiner Befragung - iPods zu gewinnen
    Von M_V im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 13:30
  3. DVD Datenbank - schwer zu programmieren?
    Von DVDFreak im Forum PHP Forum - Apache - CGI - Perl - JavaScript und Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 15:26
  4. Position von Layer festlegen mithilfe eines Ankers?
    Von Jules im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 19:01
  5. Wir bitten unsere Gäste um ein Statement bzw. Ihre Mithilfe
    Von umbenannt im Forum Forum-Hilfe.de intern
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2004, 12:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •