Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Aus Laptop wird Schoßdeckel -> Oder umgekehrt?

  1. #1
    Prinz(essin) Avatar von Alienx
    Registriert seit
    04.05.2007
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    24
    Beiträge
    904
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Aus Laptop wird Schoßdeckel -> Oder umgekehrt?

    Laptop ist ein Wort, das jeder hier kennen sollte. Dabei hat dieser Begriff erst vor kurzem hier Einzug gehalten. Es handelt sich nämlich um einen Anglizismus, einen von vielen, die mit der stetig zunehmenden Telekommunikation über Online-Platfformen auch in Deutschland immer mehr Verbereitung finden.

    Dieses Thema wurde erst kürzlich in einem Abschnitt von Johannes B. Kerner (ZDF) behandelt, wozu zwei Gäste, die auf dem Gebiet relativ bewandert sind, eingeladen wurden.

    Unter anderem fielen die Argumente, dass Anglizismen in der heutigen Gesellschaft zu unrecht viel zu oft ohne Sinn althergebrachte Wörter, wie "Brett" oder "Tanz" ersetzen würden. Nach Auffassung einem der Herren wäre es zum Beispiel "logischer" den Titel der RTL-Sendung "Let´s Dance" mit "Tanzen wir" zu ersetzen, da ein englischer Titel hier nicht von Nöten wäre.

    Demzufolge könnte man zu einem Laptop auch wörtlich übersetzt "Schoßdeckel" oder etwas praktischer "Klapprecher" sagen.

    Was denkt ihr über Anglizismus - Fluch oder Segen?

    Oder sind es nur Vorurteile? Wenn man sich ansieht, wie viele lateinische, griechische und neuromanische Lehnwörter sich in der alltäglichen "deutschen" Sprache finden ist es doch verwunderlich, dass der Anglizismus unter solch einem großen Protest Einzug halten muss, oder ist dieser berechtigt? Wann und wie sollte Anglizismus angewendet werden?

    Wie denkt ihr über das Thema?

    Bin gespannt auf euere Antworten!

    MfG Alienx[/b]
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!


  2. #2
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Differenziert. Manche Anglizismen sind inzwischen so sehr in der Alltagssprache gelandet, dass man sie kaum mehr als solche wahrnimmt. Baby für Kleinkind zum Beispiel.

    An anderer Stelle sind sie IMO tatsächlich überflüssig bis störend. Schließlich sprechen bei weitem nicht alle Menschen in D englisch. Im Osten der Republik war russisch weiter verbreitet als englisch, das betrifft also nicht nur die ältere Generation. Warum muss ein kleiner Fahrrad-Laden im bayrischen Outback "Bike Mike" heißen und nicht "Radl Miche"? Meine Eltern konnten seinerzeit mit diesem Firmennamen nichts anfangen und haben daher lange nach dem Fahrradladen gesucht. Und wenn man sich TV-Werbung ansieht, dann wimmelt es nur so vor englischen und denglischen Sätzen, die bei vielen Menschen wohl nur Achselzucken auslösen. Das ist nicht unbedingt Sinn und Zweck von Werbung, oder?

    Daher habe ich mir schon seit Jahren angewöhnt, dass ich deutsche Begriffe verwende, wo es sie gleichwertig (statt äquivalent *g*) gibt. Das gilt auch für andere "Fachbegriffe", nicht nur für englische. Ich muss keine Selbstdarstellung betreiben durch eine möglichst komplizierte Sprache.

    Noch ein (bekanntes) witziges Beispiel:
    "Die Expansion der Erdknolle steht im reziproken Verhältnis zum Intelligenzquotienten des Agrarproduzenten" heißt schlicht und einfach "die dümmsten Bauern haben die größten Kartoffeln".
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  3. #3
    Forum Guru Avatar von synaptic
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Butzbach-Wiesental
    Beiträge
    10.901
    Danke
    45
    Bekam 48 mal "Danke" in 46 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    also mir isses egal, ich hab englisch studiert, bin in deutschland aufgewachsen, hab etwas russisch gelernt, meine wurzeln liegen in holland an der grenze zu deutschland...
    und seit ich in hessen wohne versteht mich eh kaum noch jemand mit meinem ruhrpott-slang......!!!
    wenn mich jemand net versteht, soll er´s sagen- mach ich net annersdä
    KEIN support via pn, email, messenger oder falsch geposteten threads
    Futter für deine Schnuffelzwerge gibts bei den Schnuffelzwergen TOP Qualität, also klicken und kaufen

  4. #4
    Großmeister(in)
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    702
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    [offtopic]@synap wiollkommen im club wohn auch in hessen [/offtopic]

    es gibt ja schon viele wörter die sich eingedeutscht haben wie z.b. der laptop oder das wort cool ich denke aba mal das wenn man begriffe nicht versteht das jemand einem die begriffe erklärt! dann lernt man noch was

    beispiel:

    meine oma hatt in ostberlin gelebt die versteht die meisten sachen von heute.

    mein opa wohtn innem kleinen kaff da is wohl auch irgendwo klar warum das so ist

    es kommt auf die größe und lage des ortes an denke ich mal

    nunja das wars
    Beim ersten Schrei, waren Wir alle Nackt!

  5. #5
    Thonixx
    Gast

    Standard

    Ich habe verschiedene Meinungen dazu.

    Anglizismus ist manchmal noch praktisch. Denn es tönt im Englischen vielleicht besser oder man kennt das Wort nur in Englisch. Sowas wie Sale oder so kennt jeder und weiss jeder, was damit gemeint ist. Aber die wörtliche Übersetzung weiss nicht jeder.

    Fazit: Englisch hält mehr und mehr Einzug in andere Sprachen. Es ist heutzutage nicht mehr ganz wegzudenken. Ich bin nicht dagegen aber auch nicht ganz dafür. Ich nehms halt so, wies ist.

  6. #6
    Großmeister(in)
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    702
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Zitat Zitat von firefox5.0
    Fazit: Englisch hält mehr und mehr Einzug in andere Sprachen. Es ist heutzutage nicht mehr ganz wegzudenken. Ich bin nicht dagegen aber auch nicht ganz dafür. Ich nehms halt so, wies ist.
    so wollte ich das auch sagen es lag mir auf der zunge danke firefox
    Beim ersten Schrei, waren Wir alle Nackt!

  7. #7
    Thonixx
    Gast

    Standard

    Gern geschehen. Bin von Beruf Mentalist (Gedankenleser) *lol*

    (-- Natürlich nicht. War ein Scherz ^^ --)

  8. #8
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von firefox5.0
    Sowas wie Sale oder so kennt jeder und weiss jeder, was damit gemeint ist.
    Frag mal Leute, die 50 Jahre oder älter sind, evtl. nicht (mehr) berufstätig und Du wirst überrascht sein, wieviele da überlegen müssen oder es nicht wissen.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  9. #9
    König(in)
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    1.340
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Ich finds eigentlich ganz gut. Die "jüngeren generationen" sprechen halt ne Mischung aus Deutsch und Englisch, wobei man sich untereinander versteht. Wenn ich so an meine Großeltern denke, die sprechen untereinander fast nur Plattdeutsch. Da versteh ich auch nicht alles, abgesehen davon, dass es mich nicht wirklich interessiert .

    Englisch ist heutzutage kaum wegzudenken, HTML ist ja zum Beispiel auch sozusagen englisch. Man muss halt mit leben...

  10. #10
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Wißt ihr, was mir gerade auffällt? Der Kontrast zu einem Thread im Kummerkasten, wo sich eine Mutter bzw. ihr Sohn beschweren, dass so viele Mitschüler Ausländer sind und kaum Deutsch sprechen. Deren Ausländisch ist lästig/unangenehm, Englisch ist ok. Hm, welch eine unterschiedliche Wertigkeit doch die verschiedenen Sprachen haben!
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

Ähnliche Themen

  1. Verbindung vom Computer zu Videocam(oder umgekehrt)
    Von Dreamdancer im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 13:57
  2. onclick...???Neue Seite oder nur Backg-oder...oder...???
    Von mtesa2007 im Forum PHP Forum - Apache - CGI - Perl - JavaScript und Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 17:02
  3. Seite wird im IE oder FF falsch angezeigt!
    Von Sylvus im Forum HTML & CSS Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 19:21
  4. csv umgekehrt ausgeben
    Von Rocco im Forum PHP Forum - Apache - CGI - Perl - JavaScript und Co.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 22:07
  5. Datenübertragung von Handy auf PC und umgekehrt
    Von Franzi im Forum Computer - Internet Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.12.2003, 10:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •