Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kiwidot = unbesiegbar?

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Kiwidot = unbesiegbar?

    Ja, das leidige Thema kommt zum dritten oder vierten Mal, Kindersicherung.

    Seit ein paar Monaten ist ja nun die Kindersicherung von der Firma "Kiwidot" auf dem Markt.
    Bis jetzt ist Kiwidot kein Fall bekannt das es geknackt wurde. Grund dafür anscheinend: (Zitat) "Die Daten auf dem Stick sind verschlüsselt. Wird daran manipuliert, dann wird der Stick entweder unbrauchbar oder sofort gesperrt.

    Um die Daten auf dem Stick zu ändern benötigt man den Masterstick und zusätzlich das Passwort des Mastersticks.

    Die Controlsoftware auf dem PC besteht aus mehreren Modulen die sich gegenseitig überwachen. Wir haben uns da schon ein wenig angestrengt...."

    So, nun meine Frage an euch, ist Kiwidot wirklich "unschlagbar"???

    Grüße aus Stuttgart,
    Mike
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Don Luigi
    Gast

    Standard

    ne, glaub nicht... nix is unschlagbar..

    MFG

  3. #3
    Shogun Avatar von DarkSyranus
    Registriert seit
    28.03.2006
    Ort
    ::1/128
    Alter
    25
    Beiträge
    3.446
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ja, also mal sehen. Linux live CD rein, ein wenig an den daten rumspielen und (man muss wissen, an welchen ) und die Sicherung ist weg vom Fenster.
    Grundsätzlich gilt, nichst ist unknackbar.

  4. #4
    Gast

    Standard Also nicht?!

    Aha....
    Dann bitte ich doch mal um ein paar Beispiele dazu, wenn ihr Lust habt könnt ihr ja mal kurz 52€ ausgeben um euch das zu kaufen. *g*

    Greetz,
    Mike

  5. #5
    König(in) Avatar von d4f
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    1.493
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Kiwidot selber mag sicher sein...
    (wurde allerdings schon oft bewiesen wie man einen Stick faelschen kann. Stichwort: virtuelle USB-Ports)

    Aber das System muss sich im Host verankern und das geht über 4Methoden:

    a) Rootkit -sicherste Methode, aber für Anti-Rootkits idR kein Problem
    b) Hooks - schon lange nicht mehr sicher
    c) Hidden Startup (Runlevel0) - Account mit AdminRechten und weg isses
    d) Startup (Startup raus und fertig)

    Solange man Kenntnisse hat (was man von den kleineren Sprösslingen idR nicht behaupten kann, die grösseren sollten selber in der Lage sein ihren Konsum einzuschränken) ist keines der Produkte unfehlbar, es sei denn
    man bohrt ein Schloss in die Rechnerabdeckung und setzt BootFolge auf "HD vor CD" sowie gibt dem Sprössling nur einen UserAccount.
    Wir sind alle ein BOFH:

  6. #6
    Gast
    Gast

    Standard ...

    Ok, also wie war das gemeint??

    Bezieht sich dieser Post auf das Thema oder sollte das jetzt nur ein USB-Stick-Fälschungs-Beispiel sein?^^

    Grüße,
    Mike

  7. #7
    Gast

    Standard

    Also darf ich das jetzt so auffassen das jetzt auf einmal doch keiner weiß wie man es knacken kann??

    OK, dann wars das ja wohl...

    Grüße,
    Mike

  8. #8
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    und selbst wenn, wird er es hier nicht posten !
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  9. #9
    König(in) Avatar von d4f
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    1.493
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    *lach*
    Ich habe bis jetzt bei jedem System zur Konteneinschränkung ein Walk-Around gefunden - egal welches ich auch in meine vmWare installiert habe...

    Allerdings gibt es in einem Forum keine fertigen Lösungen und der Threadersteller wird gebeten auch selber was zu tun (mehr als genügend INfos hab ihc dir ja gegeben) und hier ist auch niemand geneigt sowas zu tun, nur damit Kiddis ihrer WoW-Sucht freien Lauf lassen können...
    Wir sind alle ein BOFH:

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •