Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kinder von SozPäds | Vorurteile von Eltern.

  1. #1
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Feindesland. Geburtsland: Franken
    Beiträge
    93
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Kinder von SozPäds | Vorurteile von Eltern.

    Hoi.

    Ich weiss nich. ich hör immer vorurteie gegen kids von Sozial-Pädagogen... ich mein... die stimmen auch... bin selbst eins davon und... nja... ich zähl mich zum schwarzvolk... und war in der schule kaum herausragend (ausgenommen deutsch und englisch hrhrhr...), allerdings möcht ich behaupten, dass ich um einiges niveauvoller (mir fällt grad kein andres wort ein) bin als viele andere, die ich so sehe und treffe. Sicher hab ich wie jeder jugendliche n bischn was mit drogen zu tun, allerdings übertreibe ich nicht... ich sauf mich nicht tot und verabscheue chemie. die musik die ich hör ist nur selten frauenfeindlich und ausländerfeindlich egtl schon garnicht. Niemand hat mir beigebracht gläubig zu sein, also bin ichs nicht. allerdings hat mir auch niemand beigebracht frauen nicht zu schlagen oder mich wie ein gentleman zu benehmen. trotzdem tu ich beides so gut ich kann.

    Ich versteh kaum, wie Eltern nicht wollen, dass ihre töcher mit mir zu tun haben. sicher... ich bin groß, breit und hab nicht den tollsten stil... aber ihr eltern mit töchtern im alter von 14 - 18... warum habt ihr keine so harten vorurteile gegen die typen von heute, die mit ihrem hiphop, den seitlich gedrehten baseballcaps und den hosen in den kniekehlen durch die straßen ziehen? genau die sind es nämlich meistens die ihre aggressionen an anderen rauslassen und leute, euren nachwuchs in die drogenszene ziehen... HALT nicht falsch verstehen. ich will hier nich sagen, dass alle, die Hip Hop hören so drauf sind. Aber egtl sollte man doch merken wer ne ordentliche Aussprache hat und wie er sich benimmt. bester beispielsatz "Eh! alda! gehst du disco?" und genau die sind es meistens, die alles verderben, wegen denen der IQ der Restbevölkerung den Bach runtergeht. (nein, ich meine nicht türken. ich meine die Deutschen HipHopper und Gangstaz, die meinen Türken nachmachen zu müssen.)

    ich möchte mal behaupten... so krank wir schwarzvolk auch aussehen... sind wir doch diejenigen, die bestraft werden für dinge die wir nicht tun... oder für dinge, die nur wenige der szene tun... und die haben meist auch keine ahnung... nehmen wir die Ruda's... das Paar, das vor einigen Jahren ihren Nachbarn mit 66 Messerstichen dem Teufel geopfert haben... wir sind nicht so (zmd nicht alle). (Der Beweis dafür, dass die Ruda's keine Ahnung hatten ist in der Satanischen Bibel nachzulesen... da steht kein Wort zu Opferungen drin. und keine angst. nur weil man das buch liesst begeht man keine sünde ist man den Nazi nur wenn man "Mein Kampf" gelesen hat? ^^). Oh! Und nicht alles Schwarzvolk ist satanistisch ^^

    Die Fragen lauten nun:

    Warum diese vorurteile gegen das "schwarze" Volk?
    Und warum sind Kinder von Sozial-Pädagogen so verrufen?

    (ich könnte mich ewig über das Thema Schwarzvolk auslassen )

    lG,

    Illu
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!
    "Es gibt nichts, was sich nicht durch genügend Feuerkraft lösen liesse" -®Florian Bauer- *14.01.1988 heute

  2. #2
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Ich nehme an, nicht nur das Schwarzvolk hat Probleme, in der "normalen" Gesellschaft anerkannt zu werden, das geht jeder Randgruppe so, die auffällt. Insofern ist es kein Vorurteilspeziell gegen das Schwarzvolk sondern gegen jeden, der "anders" ist und auffällt, sich nicht anpasst.

    Edit: Vorurteile gegenüber SozPäds und deren Kinder. Der Beruf färbt auch auf das Privatleben und die Umgangssprache ab. (Meine Schwester ist Beamte *argh* und ich Controllerin *g*. Und es ist beides erkennbar.) Hab gerade einige andere Posts von Dir hier in dieser Ecke gelesen. Es ist eher untypisch, dass ein junger Mensch aus sozialpädagogischer Sicht antwortet. Das verunsichert die Mitmenschen, weil es wiederum nicht "normal" ist. Ich vermute, Deine Erziehung hatte ganz andere Prioritäten, als z.B. bei einem Handwerker oder Büroangestellten. In gewissem Ausmaß erkennt man an den Kindern durchaus den Beruf der Eltern. Das gilt denke ich für so ziemlich jede Berufsgruppe.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  3. #3
    Azubi(ne)
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Feindesland. Geburtsland: Franken
    Beiträge
    93
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    ich hab nich viel mit dem sozialen bereich zu tun. ich helf gern leute und geb gern tipps usw... aber bin selbst egtl eher informatiker. manchmal hab ich sogar nen anflug von ADS ^^ (hat sich erst mit ca. 14 - 16 entwickelt).

    mein vater war ursprunglüch mechaniker/schlosser, meine mum sozpäd, mein vater wurde dann ergotherapeut (umschulung wegen gehirnblutung). ich bin sowieso anders als meine eltern. größer um je einen kopf. mit kindern/alten/kranken/"behinderten"(ich mag das wort nich sonderlich) kann ich irgendwie kaum umgehen und was öl und motoren usw. angeht hab ich zwei linke hände. ich bin schon im hauswirtschafts und werkenbereich immer als letzter fertig geworden und hatte immer die schlechteste arbeit ^^ kaufmännisch/informatik dagegen hab ich oft abgeräumt ^^

    also möcht ich mal behaupten, dass man den beruf meiner eltern kaum aus mir herauserkennt, außer eben an dem drang anderen leuten mit ihren problemen zu helfen ^^
    "Es gibt nichts, was sich nicht durch genügend Feuerkraft lösen liesse" -®Florian Bauer- *14.01.1988 heute

Ähnliche Themen

  1. Wie man Kinder macht für die Webmasters:)
    Von logdscripter im Forum Das Forum für Spiele, Fun & Jokes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 23:09
  2. Lesebrief: "Nur strenge Eltern sind gute Eltern"
    Von TRiCk-C im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 19:38
  3. computer und kinder?
    Von Andy im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.12.2006, 19:40
  4. Sport und Kinder
    Von Pfeffi im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 15:22
  5. Ausmalbilder für Kinder
    Von admin im Forum Link Tipps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2003, 18:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •