Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: kochtopf verbrannt

  1. #1
    MitSahne
    Gast

    Standard kochtopf verbrannt

    hallo, wollte mir heute kartoffeln kochen, hab den koch aufn herd vergessen und er ist total verbrannt. das schlimmste konnte ich mit scheuermilch und heißem essig beseitigen, nun hat der edelstahltopf (falls das wirklich edelstahl ist) aber so eine bräunliche verfärbung, die nicht gerade schön aussieht, also aus dem silberton ist sozusagen ein bronzeähnlicher ton geworden.

    kennt jmd einen trick, diesen zu entfernen? der topf war fast neu.

    danke im voraus,

    MitSahne
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    16.01.2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    12.779
    Danke
    1
    Bekam 4 mal "Danke" in 2 Postings
    Blog-Einträge
    42

    Standard

    Versuche es mal mit Stahlwolle für Edelstahltöpfe
    oder Versuche mal mit dem Geschirrspülpulver von dem Geschirrspüler. Warmes Wasser nehmen und das Pulver auflösen lassen und über Nacht stehen lassen
    Ohne Gewähr
    Die Forenregeln und Nutzungsbedingungen sind auch zum lesen da !!!


  3. #3
    Gast
    Gast

    Standard

    Entweder Waschsoda in einer guten drogerie kaufen, kostet nicht viel, und einwirken lassen. Oder es einfach mal mit Klarspüler von Geschirrspülmaschinen probieren. In beiden Fällen Handschuhe anziehen und sicher sein, dass es Edelstahl ist.

    Viel Glück!

  4. #4
    Azubi(ne)
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Feindesland. Geburtsland: Franken
    Beiträge
    93
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    salzsäure wär auch ne idee. aber vorsicht, sonst sind deine finger weg ^^

    und ich weiss nich wie das zeug metall angreift, aber mit genug salzsäure kann man grundsätzlich mal alles verschwinden lassen.
    "Es gibt nichts, was sich nicht durch genügend Feuerkraft lösen liesse" -®Florian Bauer- *14.01.1988 heute

  5. #5
    Gast

    Standard

    Oder mit Salzwasser füllen und aufkochen. Zitronensaft geht auch. Dadurch löst sich der Bodensatz.
    http://praktische-haushaltstipps.de/...Aluminium.html

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •