Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Ich will ausziehen,aber wie?!

  1. #1
    HTML Newbie
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard Ich will ausziehen,aber wie?!

    Hallo Leute!

    Also ich bin 19 Jahre alt und gehe in die 12 Klasse. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.Mein zu Hause ist die Hölle!!Ich verstehe mich überhaupt nicht mit meiner Mutter,habe ich auch noch nie.Mein Vater lebt schon lange nicht bei uns und zahlt auch keinen Unterhalt.Kontakt habe ich auch keinen.Meine Mutter gibt mir immer an allem die Schuld.Sie ist sehr agressiv und launisch.Ein Beispiel: Sie findet ich höre zu laut Musik,dann macht sie meine Anlage kaputt.Sie schreibt fast jeden morgen"nette"Zettel an mich wo drauf steht das sie mich hasst oder so.Ich weiß auch nicht woher das kommt.Ok ich helfe nicht so viel im Haushalt.Das stimmt,ABER ich gehe zur Schule und bin sehr gut(1,6)habe auch sehr viel zu tun und ich habe zwei Nebenjobs.Bin also sehr wenig zu Hause.Ich kann wirklich nicht mehr zu Hause bleiben.Meine Freunde sagen auch schon ich muss weg.Ich bin sehr selbstständig würde das also sehr gut packen.Jedoch habe ich ein Problem und zwar GELD!Wie soll ich denn das alles bezahlen?Ich weiß auch nicht an wen ich mich wenden kann und ob es von irgendwo hilfe gibt?Ich meine ich bin Schülerin und ich verdiene mit meinen Jobs auch nicht so viel.Zirka 400 Euro.
    Könnt ihr mir vielleicht helfen??
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im HTML und Webmaster Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Forum !!!!!

  2. #2
    Forum Guru Avatar von driver
    Registriert seit
    10.04.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    20.729
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    400 euro reicht für miete.
    ich hab n 30m² zimmer und zahl 275 euro warm.
    dazu wohn ich in da stadt, am land ises noch günstiger...
    >> die icq-schreiberlinge bitte dies hier beachten



    1679 entdeckte Gottfried Wilhelm Leibniz das Binärsystem, bei einem Gespräch mit seiner Mutter: "Ja..., Nein..., Nein..., Nein..., Ja..., Ja..., Nein..."

  3. #3
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    14.12.2006
    Ort
    Fayetteville, Arkansas
    Beiträge
    191
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    So wie sich das anhoert solltest du wirklich ausziehen... natuerlich muesstest du denn wahrscheinlich etwas sparen im Monat, denn du brauchst ja auch noch Geld fuer Essen, Klamotten, etc. Ich denke das Essen hat ja deine Mutter dir immer noch gegeben (oder du hast es aus ihren Kuehlschrank genommen).
    Ich wuerde mich aber an deiner Stelle nicht an uns wenden, sondern an deine Freunde. Die kennen die Situation besser als wir, die sind direkt vor Ort, die koennen dir besser helfen und dich besser unterstuetzen als wir ueber das Internet.
    Du schaffst das schon!
    "Progress is not made by ambitious early risers, progress is made by lazy people looking for an easier way to do things."
    -- I'm not sure who said it, but he/she is my hero --

  4. #4
    shrink
    Gast

    Standard

    Hey Emily,

    es gibt unter diesen Umständen zahlreiche Möglichkeiten. Da Du volljährig, aber in Ausbildung bist, gäbe es Optionen BaföG zu beziehen. Ausserdem sind Deine Mutter und Dein Vater verpflichtet, Dich zu finanzieren, solange Du in Ausbildung (Abi, Studium, whatever) bist.

    Am wichtigsten finde ich aber, dass Du Dir Hilfe organisierst. Was Deine Mutter da treibt klingt nicht nur nach "launisch" sondern evtl. nach psychischer Erkrankung, zumindest aber nach Psychoterror.

    Am besten informierst Du Dich mal in Deiner Schule (Vertrauenslehrer?) oder bei einer Beratungsstelle. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Dem STress und dieser Belastung musst Du DIch nicht dauerhaft aussetzen. Der erste Schritt ist sicher schwer, aber Profis wissen einfach besser bescheid über die Möglichkeiten (auch juristisch etc.). Tatsache ist, dass unser Staat (man mag ja viel schimpfen) seine Kinder nicht im Stich läßt.

    Das ganze ist jetzt kein Gerede von mir. Ich bin Arzt für Psychiatrie, hatte im Studium selbst Zoff mit meinen Eltern, ich verstehe also was von der Sache.

    Gruß
    shrink

  5. #5
    Meister(in)
    Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    380
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Wenn du ausziehst, hast du Anspruch auf dein Kindergeld.
    Das sind nochmal 145 Euro. Da müsste sich doch was machen lassen.
    Eine Ein-Zimmer-Wohnung reicht doch erstmal für dich!
    Ich würde an deiner Stelle nicht lange fackeln, du scheinst total selbstständig zu sein und wenn du selbst 400 Euro verdienst und dann noch das Kindergeld (was dir auf alle Fälle dann zusteht!!!). Da müsstest du blendend über die Runden kommen
    Leben - es gibt nichts selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)

    Liebe Grüße

  6. #6
    Meister(in)
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    275
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Hi,

    Ich hätte gedacht Kindergeld gricht man wen man Kinder hat, hat mir jemand gesagt.

  7. #7
    Forum Guru Avatar von Carolyn
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    10.723
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    !MORITZ!, stimmt ja auch. Es ist dazu gedacht, dass das Kind versorgt werden kann. Wenn es nicht die Eltern versorgen, sondern sich das "Kind" selbst darum kümmert, hat es daher Anspruch auf "sein" Kindergeld.
    Ich weiß nicht, wer oder was ich bin. Ich weiß nur, dass ich tue, was ich tun muß, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat aus "Gildenhaus Thendara", Dritter Teil, Ende 3. Kapitel

  8. #8
    Meister(in)
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    275
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Hi,
    Achso danke was ihr alles wisst.

  9. #9
    Teeny
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    Bekam 0 mal "Danke" in 0 Postings

    Standard

    Also mutig und auch klug auszuziehen,denn ich hätte das selbe getan. Mit 400 Euro + Kindergeld lässt sich doch ein angenehmes Leben führen. Aber man sollte trotzdem nicht mit dem Geld herumwerfen auch wenn man noch Schülerin ist. Denn wenn du klamm bist wird dir deine Mutter nicht mehr helfen. Dieses Ausziehen hat gute aber auch schlechte Seiten. Wäre trotzdem mal toll wenn du das durchziehst.

  10. #10
    Gast

    Standard

    Hi

    Du bist zwar schon 19 Jahre, aber für Dich ist das Jugendamt noch ansprechpartner. Auch da kannst Du Dir hilfe holen.

Ähnliche Themen

  1. Stress mit Mutter ausziehen mit 16 ? Getrennte Eltern
    Von Ano Nym im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 19:55
  2. Ich will mit 15 Ausziehen!!!???
    Von ZX-DomE im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 08:42
  3. !!!HILFE!!..ich muss hier raus..!!..ausziehen mit 15?!
    Von ich&myself im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 23:43
  4. ausziehen mit 19?
    Von bxxx im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 19:50
  5. Ausziehen - Förderungen/Möglichkeiten
    Von thedrummer im Forum Off Topic und Quasselbox
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 13:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •